• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bei dem U-Bahn-Ausbau kommt es zu Verzögerungen von neun Monaten bis zu einem Jahr. - © APAweb / Georg HochmuthVideo

Wiener Linien

Der Bau des U2/U5-Linienkreuzes verzögert sich10

  • Aufgrund zu teurer Angebote. Die U2-Teilsperre kommt ebenfalls ein Jahr später.

Wien. Der Bau des neuen U-Bahn-Linienkreuzes U2/U5 kommt ins Stocken: Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer kündigte am Freitag vor Journalisten Verzögerungen von neun Monaten bis zu einem Jahr an. Als Grund nannte Steinbauer "inakzeptable Angebote" von Baufirmen im Zuge einer Ausschreibung... weiter




Wiener Linien

Wiener Linien suchen Mitarbeiter per Pizzakarton5

  • Diskussion um Essverbot wieder aufgeflammt.

Wien. (rös) "Ist es nicht ein bisschen ironisch, wenn ihr zuerst eine gigantische Essverbot Kampagne macht und dann auf Pizzakartons Werbung macht?", so lautet eine von vielen Reaktionen in den sozialen Medien auf die neue Werbekampagne der Wiener Linien, die mithilfe von bedruckten Pizzaschachteln Mitarbeiter sucht... weiter




Ein Stromausfall sorgt für Chaos im Frühverkehr in Wien. Der Betrieb der Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 9, 33, D, 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44, 71 sowie der Buslinie 40A ist unterbrochen. - © APAweb / Hans Punz

Wiener Linien

Stromausfall legte Straßenbahnen lahm39

  • Laut Wiener Linien waren mehr als zehn Linien betroffen. Nun rollen alle betroffenen Bims wieder.

Wien. Chaos im Frühverkehr. Ein Ladekran hat Montagfrüh in Wien-Alsergrund eine Oberleitung beschädigt. Die Folge waren massive Beeinträchtigungen bei zahlreichen Straßenbahnlinien. Den Garnituren ging der Strom aus, Fahrgäste mussten teils auch außerhalb der Stationen aussteigen. Liegen gebliebene Bims blockieren teilweise Kreuzungen... weiter




Der 13A ist die meist genutzte Buslinie der Stadt und transportiert pro Jahr 15 Millionen Fahrgäste. - © APAweb / Roland Schlager

Wiener Linien

Arbeiterkammer gegen Teilung der 13A-Strecke4

  • Durch den U-Bahnbau wird eine neue Linienführung des 13A fällig. Die AK spricht sich gegen eine Teilung aus.

Wien. "Keine Teilung der 13A-Strecke", sagt der Leiter der Abteilung Kommunalpolitik, Thomas Ritt zur aktuellen Debatte um die Linienführung des 13A-Busses. Durch den U2/U5-Bahnbau wird eine neue Linienführung des 13A fällig. Bei einer Teilung könnten die Fahrgäste nicht mehr durchfahren und müssten durch die Unterbrechung deutliche... weiter




Wiener Linien

Das Döner-Essen gegen Rassismus ist abgesagt31

  • Die Wiener Linien haben ihr Plakat mit dem schwarzen Schaf gerade noch rechtzeitig ersetzt. Durch eines, das dafür die Kroaten beleidigt.

Das Problem mit dem Rassismus wäre ja jetzt gelöst. Okay, vielleicht nicht überall. Aber in den U-Bahn-Stationen. Dieser Rudi, das schwarze Problemschaf, das ohne Genierer sein Fast Food mit türkischem Migrationshintergrund gemampft hat, dürfte nämlich aus der #fahrfair-Kampagne der Wiener Linien draußen sein... weiter




Stadträtin Ulli Sima und Günter Steinbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wiener Linien, präsentieren die neuen Bodenmarkierungen am Westbahnhof. - © APAweb / Georg Hochmuth

U6

Neue Bodenmarkierungen für manche Stationen11

  • Eine großflächige bunte Gestaltung soll das Ein- und Aussteigen beschleunigen.

Wien. Essverbot, Deos, Kühlfolien: In Sachen Imageverbesserung der Wiener U-Bahnlinie U6 bemüht man sich seitens der Stadt um hohe Betriebsamkeit. Jüngste Facette sind neue Bodenmarkierungen an den Bahnsteigen großer Haltestellen. Diese zeigen Passagieren an, wo sich die Türen befinden, wenn der Zug in der Station stehen bleibt... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Knigge für Stadtbewohner27

Das Leben in Städten kann so schön sein: Die urbane Anonymität garantiert Freiheiten, die man in einer kleinen, überschaubaren Dorfgemeinschaft nicht hat. Das bunte und quirlige Treiben einer Großstadt liefert Inspiration, und der Vibe des Großstadtdschungels bringt Energie... weiter




Wiener Linien

Essverbote in der U-Bahn führen zu Kannibalismus98

  • Das hat man nun in einem Tierversuch mit Schafen herausgefunden. Okay, die Schafe waren nicht real. Bloß gedruckt. Auf Plakate.

Die Wiener Linien sind echt nicht gut im Witze-Erzählen. Ihre Pointen versteht kein Schwein. (Welche "Pointen" überhaupt?) Kennen Sie den? Steigen der Rudi, die Babsi und der Markus in die U-Bahn ein und merken plötzlich: Oh, das ist ein Viehtransport und wir sindselber Schafe. Noch dazu die einzigen schwarzen... weiter




U6

Darf ich dann die Notbremse ziehen, wenn einer eine Pizza isst?153

  • Ein (partielles) Mundbefüllungsverbot in den Öffis ist ja gar nicht nötig. Man müsste bloß die Leute dazu bringen, die Verkehrsregeln zu lesen.

He, bestimmen wir die ärgsten Stinker doch mittels "Publikumsjoker" (Online-Voting) und dann ziehen wir sie aus dem Verkehr. Aus dem öffentlichen Verkehr. Und wie genau wollen wir dafür sorgen, dass sie nimmer Bim oder U-Bahn fahren? Na ja, wir schreiben ihre Namen einfach auf eine Liste (Pizza, Leberkässemmel, Kebab . . .). Problem gelöst... weiter




- © apa/Neubauer

U6

Nach dem Leberkäse die Würstel?9

  • Liste für verbotene Speisen in der U6 geplant - wo zieht man die Grenze?

Wien. Am Montag wurde heftig diskutiert: Sind Käsekrainer teil des Essensbanns? Oder werden die knackigen, käsigen Würste doch vom Verbot verschont? Wo zieht man die Grenze zwischen zumutbar und abstoßend? Diesen Fragen müssen sich Öffi-Stadträtin Ulli Sima und die Wiener Linien nach der Ankündigung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung