• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bei dem U-Bahn-Ausbau kommt es zu Verzögerungen von neun Monaten bis zu einem Jahr. - © APAweb / Georg HochmuthVideo

Wiener Linien

Der Bau des U2/U5-Linienkreuzes verzögert sich10

  • Aufgrund zu teurer Angebote. Die U2-Teilsperre kommt ebenfalls ein Jahr später.

Wien. Der Bau des neuen U-Bahn-Linienkreuzes U2/U5 kommt ins Stocken: Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer kündigte am Freitag vor Journalisten Verzögerungen von neun Monaten bis zu einem Jahr an. Als Grund nannte Steinbauer "inakzeptable Angebote" von Baufirmen im Zuge einer Ausschreibung... weiter




Wiener Linien

Wiener Linien suchen Mitarbeiter per Pizzakarton5

  • Diskussion um Essverbot wieder aufgeflammt.

Wien. (rös) "Ist es nicht ein bisschen ironisch, wenn ihr zuerst eine gigantische Essverbot Kampagne macht und dann auf Pizzakartons Werbung macht?", so lautet eine von vielen Reaktionen in den sozialen Medien auf die neue Werbekampagne der Wiener Linien, die mithilfe von bedruckten Pizzaschachteln Mitarbeiter sucht... weiter




Ein Stromausfall sorgt für Chaos im Frühverkehr in Wien. Der Betrieb der Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 9, 33, D, 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44, 71 sowie der Buslinie 40A ist unterbrochen. - © APAweb / Hans Punz

Wiener Linien

Stromausfall legte Straßenbahnen lahm39

  • Laut Wiener Linien waren mehr als zehn Linien betroffen. Nun rollen alle betroffenen Bims wieder.

Wien. Chaos im Frühverkehr. Ein Ladekran hat Montagfrüh in Wien-Alsergrund eine Oberleitung beschädigt. Die Folge waren massive Beeinträchtigungen bei zahlreichen Straßenbahnlinien. Den Garnituren ging der Strom aus, Fahrgäste mussten teils auch außerhalb der Stationen aussteigen. Liegen gebliebene Bims blockieren teilweise Kreuzungen... weiter




Der 13A ist die meist genutzte Buslinie der Stadt und transportiert pro Jahr 15 Millionen Fahrgäste. - © APAweb / Roland Schlager

Wiener Linien

Arbeiterkammer gegen Teilung der 13A-Strecke4

  • Durch den U-Bahnbau wird eine neue Linienführung des 13A fällig. Die AK spricht sich gegen eine Teilung aus.

Wien. "Keine Teilung der 13A-Strecke", sagt der Leiter der Abteilung Kommunalpolitik, Thomas Ritt zur aktuellen Debatte um die Linienführung des 13A-Busses. Durch den U2/U5-Bahnbau wird eine neue Linienführung des 13A fällig. Bei einer Teilung könnten die Fahrgäste nicht mehr durchfahren und müssten durch die Unterbrechung deutliche... weiter




Stadträtin Ulli Sima und Günter Steinbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wiener Linien, präsentieren die neuen Bodenmarkierungen am Westbahnhof. - © APAweb / Georg Hochmuth

U6

Neue Bodenmarkierungen für manche Stationen11

  • Eine großflächige bunte Gestaltung soll das Ein- und Aussteigen beschleunigen.

Wien. Essverbot, Deos, Kühlfolien: In Sachen Imageverbesserung der Wiener U-Bahnlinie U6 bemüht man sich seitens der Stadt um hohe Betriebsamkeit. Jüngste Facette sind neue Bodenmarkierungen an den Bahnsteigen großer Haltestellen. Diese zeigen Passagieren an, wo sich die Türen befinden, wenn der Zug in der Station stehen bleibt... weiter




- © apa/Neubauer

U6

Nach dem Leberkäse die Würstel?9

  • Liste für verbotene Speisen in der U6 geplant - wo zieht man die Grenze?

Wien. Am Montag wurde heftig diskutiert: Sind Käsekrainer teil des Essensbanns? Oder werden die knackigen, käsigen Würste doch vom Verbot verschont? Wo zieht man die Grenze zwischen zumutbar und abstoßend? Diesen Fragen müssen sich Öffi-Stadträtin Ulli Sima und die Wiener Linien nach der Ankündigung... weiter




Kebab, Leberkäse, Pizza oder Nudelgerichte gelten als fixe Kandidaten für die Liste der verbotenen Speisen. - © APAweb / dpa, Söhnke Callsen

U-Bahn

Liste der verbotenen Speisen15

  • Ab Herbst ist in der U-Bahn-Linie U6 kein streng riechendes Essen mehr erlaubt.

Wien. Ab dem Herbst ist es in der Wiener U-Bahn-Linie U6 nicht mehr erlaubt, streng riechende Speisen zu verzehren. Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) kommt damit, wie sie betont, dem Wunsch zahlreicher Fahrgäste nach. Auch der steigende Reinigungsaufwand durch Essens- bzw. Verpackungsreste wird ins Treffen geführt... weiter




Die U-Bahnlinie U6 fährt über weite Strecken oberirdisch, weshalb sich die Züge in den Sommermonaten besonders stark aufheizen. - © APAweb, Georg Hochmuth

U-Bahnlinie

Wiener Linien testen Maßnahmen für kühlere U62

  • Nachrüstung mit Klimaanlagen geplant, Spezialfolien sollen ab sofort für Abkühlung sorgen.

Wien. Die Wiener Linien testen Maßnahmen für eine kühlere U6. Fast die Hälfte aller Züge auf der U6 sind laut dem Unternehmen bereits klimatisiert. Im Rahmen eines Pilotprojekts wird nun die Umrüstung der restlichen Fahrzeuge auf Geräte, die nicht nur heizen, sondern auch kühlen können, getestet, hieß es in einer Aussendung am Montag... weiter




Feuerwehreinsatz

Rauch in U1-Station Schwedenplatz

  • Der Betrieb war für rund eine Dreiviertel Stunde unterbrochen.

Wien. Rauchentwicklung aus vorerst noch ungeklärter Ursache hat Freitag früh zu einem Feuerwehreinsatz in der U-Bahnstation Schwedenplatz und zu einer Betriebsunterbrechung der Linie U1 geführt. Da es sich um einen U-Bahnknotenpunkt handelt, rückten die Einsatzkräfte vorsorglich mit sechs Fahrzeugen und 27 Mann aus... weiter




Rund 2,6 Millionen Fahrgäste nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien täglich. - © Wiener Linien / Zinner

Wiener Linien

962 Millionen Menschen in Bus, Bim und Bahn

  • Auch die Zahl der Jahreskartenbesitzer ist weiter angestiegen.

Wien. Die Wiener Linien haben im Vorjahr einen neuerlichen Fahrgastrekord aufgestellt: Insgesamt waren 961,7 Millionen Menschen mit den U-Bahnen, Straßenbahnen und Autobussen unterwegs (2016: 954 Mio). Auch die Zahl der Jahreskartenbesitzer ist gestiegen: Ende 2017 waren es 778.000 (2016: 733... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung