• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Landbauer-Rückzug

FPÖ Wr. Neustadt nominierte neuen Stadtrat

  • Philipp Gerstenmayer folgt als Stadtrat nach, Michael Marik kehrt in Gemeinderat zurück.

Wiener Neustadt. Nach dem Rückzug von Udo Landbauer, dem freiheitlichen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 28. Jänner, haben die Gremien der FPÖ Wiener Neustadt weitere Personalentscheidungen getroffen. Gemeinderat Philipp Gerstenmayer werde Landbauer als Stadtrat nachfolgen... weiter




Langzeit-Landeshauptmann Erwin Pröll umarmt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. - © APAweb, Helmut Fohringer

Fotostrecke

Niederösterreich hat gewählt

  • Die SpitzenkanditatInnen und das Rennen um die Wählergunst in Bildern.

weiter




Hier geht es zum Wahlhelfer >>> Wahlhelfer NÖ-Wahl 2018 - © de.fotolia.com/Matthias Enter

Wahlhelfer

Parteien auf dem Prüfstand10

Wien. Es wird das Jahr der Landtagswahlen. Insgesamt vier davon stehen an, Niederösterreich beginnt, dann folgen Tirol, Kärnten und Salzburg. Wissen Sie schon, welcher Partei Sie bei der Niederösterreich-Wahl Ihre Stimmen geben würden? Und sind Sie sich auch ganz sicher... weiter




Landtagswahlen

Superwahljahr 2018 mit monatlichem Urnengang

Wien. Vier Bundesländer wählen 2018 ihren Landtag. Mit dem gestrigen Kärntner Beschluss sind bereits drei Termine fix. Von Jänner bis März gibt es monatlich einen Urnengang. Den Anfang machen die Niederösterreicher am 28. Jänner. Am 25. Februar wählt Tirol, am 4. März Kärnten. In Salzburg haben sich die Parteien auf den 22... weiter




Drei Parteichefs im Hoch: Faymann (o.l.), Spindelegger (o.r.) und Glawischnig (u.r.) haben Grund zur Freude; Strache (u.l.) wird in der Kärntner FPK den Machtanspruch stellen. apa

Landtagswahlen

Entspannter Tag für die Regierung1

  • ÖVP und SPÖ können zufrieden sein, die FPÖ muss Stronach fürchten.

Wien. Grob zusammengefasst, könnte man nach den geschlagenen Landtagswahlen Folgendes sagen: Die Regierungsparteien SPÖ und ÖVP können aufatmen, die Opposition hat Probleme. Im Detail allerdings ist auch für die SPÖ nicht alles ganz paletti. Von einem historisch tiefen Ergebnis in Niederösterreich ist die SPÖ noch einmal zurückgefallen... weiter




Zwei Gesichter, die Bände sprechen: Gerhard Dörfler steht die Niederlage ins Gesicht geschrieben, Erwin Pröll der Wahltriumph detto. apa

Niederösterreich

Blaues Erdbeben, schwarze Bastion1

  • SPÖ erobert Kärnten, Desaster für Dörfler - Pröll verteidigt Absolute.

Wien. Rund 1,9 Millionen Wähler – 1,4 Millionen in Niederösterreich, 440.000 in Kärnten – haben am Sonntag über die Zusammensetzung der Landtage in St. Pölten und Klagenfurt entschieden – und dabei für zwei handfeste Überraschungen gesorgt... weiter




Ein Danaergeschenk für den Landeshauptmann? Gerhard Dörfler (r.) ging aufgrund der Skandale in der FPK - nicht zuletzt rund um die Brüder Uwe und Kurt Scheuch (l.) - unter. - © photonews.at/Georges Schneider

FPK

"Ein trauriger Tag für uns"2

  • Für Grünen Holub hat "ganz Kärnten" gewonnen, SPÖ-Kaiser fordert Kassasturz.

Wien. Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung war die erste Hochrechnung gerade über die Bildschirme geflimmert, da hatte Kurt Scheuch schon ein Mikrofon vor dem Mund. Und der FPK-Chef hatte sichtbar Mühe, in der Minute der schweren Niederlage Fassung zu bewahren... weiter





Werbung




Werbung