• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das lange Warten auf Präsident Alexander Van der Bellen (l.) gab seinem Vorgänger Heinz Fischer viel Raum zur Entfaltung. - © apa/Schlager

Gastkommentar

Altpräsidenten im Unruhestand1

  • Was tun, wenn man als Staatsoberhaupt seine Amtszeit abgedient hat und nun gewissermaßen aufs Altenteil verwiesen ist? Der Befund fällt nach Land und Person durchaus unterschiedlich aus.

Ein verhaltensauffälliger US-Präsident motivierte unlängst seinen unmittelbaren Amtsvorgänger, mit einer langen Tradition zu brechen und sich an vorderster Front ins Schlachtengetümmel vor den Midterm Elections zu werfen. So viel zur aktuellsten "Verführung"... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Doris Schmidauer, seiner Ehefrau. - © apa/Bundesheer/Peter Lechner

Geburtstag

Being the Bundespräsident18

  • Alexander Van der Bellen feiert diesen Freitag seinen 75. Geburtstag.

Wien. Diese Republik hat sich zwei Ämter auf den Leib geschneidert - und die entsprechenden Politiker-Phänotypen gleich mitgeschliffen: Bundespräsident und Landeshauptmann. Beide Rollen bieten ihren Trägern Raum für individuelle Interpretationen, im Kern jedoch prägt das Amt den Politiker und nicht umgekehrt... weiter




Alexander Van der Bellen wird 75. Wir haben die wichtigsten Stationen aus seinem Leben bebildert. - © Amélie Chapalain

Geburtstag

Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird 752

  • Professor, Parteichef, Bundespräsident: Alexander Van der Bellen feiert seinen 75. Geburtstag. Ein Leben in Bildern.

Bundespräsident Van der Bellen ist seit knapp zwei Jahren im Amt, seine Angelobung fand am 26. Jänner 2017 statt. Mindestens vier Geburtstagsfeiern als Staatsoberhaupt hat er also noch vor sich, bevor seine sechsjährige Funktionsperiode am 25. Jänner 2023 endet. Geboren wurde Van der Bellen am 18... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei seiner Neujahrsansprache. - © APAweb, Bundesheer, Peter Lechner

Neujahrsansprache

Van der Bellen: Europa ist "beste Idee, die wir je hatten"13

  • Der Bundespräsident unterstreicht in seiner Neujahrsansprache, wie wichtig der Frieden für Europa ist.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat in seiner Neujahrsansprache daran erinnert, dass das Vereinte Europa zur Friedenssicherung gegründet wurde. Es sei "die beste Idee, die wir je hatten", sagte er in der Rede auch in Hinblick auf die EU-Wahl 2019... weiter




Bundespräsident Alexander Van der Bellen will 2019 ein wachsames Auge auf das Bundesheer haben. - © APAweb, Hans PunzVideo

Verteidigung

Van der Bellen kritisiert Zustand des Heeres10

  • Bundespräsident spricht in Tagesbefehl von "nicht verfassungskonformen Zustand".

Wien. Das österreichische Bundesheer befindet sich in einem nicht verfassungskonformen Zustand. Das geht aus dem Tagesbefehl zum Jahreswechsel von Bundespräsident Alexander van der Bellen, der der APA vorliegt, hervor. Darin kündigt der oberste Befehlshaber an, bei den Budgetverhandlungen im kommenden Jahr darauf zu achten... weiter




Reinhard Olt war bis 2012 für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" als Wien-Korrespondent tätig und hatte auch Lehraufträge an deutschen und österreichischen Hochschulen, danach unterrichtete er gelegentlich in Budapest und Graz. Er hat auch Beiträge für das umstrittene Monatsmagazin "Alles Roger?" und die Historikerkommission der FPÖ verfasst. - © privat

Gastkommentar

Späte Genugtuung für einen zu Unrecht Verfemten19

  • Am 21. Dezember würde der frühere Bundespräsident Kurt Waldheim 100 Jahre alt.

Seit 1998 hängt sein Porträt wieder in der Eingangshalle des Hauptquartiers der Vereinten Nationen in New York. 1986 war es entfernt worden, als im Zuge einer von führenden SPÖ-Politikern miteingefädelten und vom World Jewish Congress (WJC) quasi zu einer weltumspannenden öffentlichen Erregung aufgeheizten Medienkampagne irgendein Fanatiker (oder... weiter




Van der Bellen wird im Camp der österreichischen Blauhelme empfangen. - © apa/Bundesheer/Peter Lechner

Libanon

"Wir sind hier nicht im Kaunertal"12

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen verschafft sich bei seinem Besuch der Blauhelmsoldaten im Libanon ein Bild von der Lage im libanesisch-israelischen Grenzgebiet.

Beirut. Beim Presse-Briefing mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Camp der österreichischen Blauhelme im Südlibanon zieht ein heftiger Sturm auf: "Na da geht’s zu", sagt Van der Bellen, als der Regen so laut auf das Wellblechdach trommelt, dass man kaum noch ein Wort versteht... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Der Preis des Schweigens76

In einer Serie von Aussagen und Reden kritisiert Bundespräsident Alexander Van der Bellen dieser Tage die Arbeit der Bundesregierung. Das ist neu. Bisher achteten die beiden Seiten des Wiener Ballhausplatzes, also das Kanzleramt und die Präsidentschaftskanzlei, sorgsam auf ein gedeihliches, ja mitunter fast schon amikales Auskommen... weiter




Bundespräsident

Van der Bellen wartet bei Ceta auf EuGH-Entscheidung10

  • Bundespräsident will das Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada vorerst nicht unterschreiben.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird das EU-Freihandelsabkommen Ceta mit Kanada vorerst nicht unterschreiben - er wartet auf die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), wie dies auch andere Staaten machen. Entscheidend für das Zuwarten sind die Zweifel, ob die geplanten Schiedsgerichte mit EU-Recht konform gehen... weiter




Van der Bellen sieht in der Migration nicht das größte Problem Europas. - © APAweb, Georg Hochmuth

EU-Ratsvorsitz

Van der Bellen warnt vor Rückfall in Nationalismen77

  • Der Bundespräsident sieht Europa "am Scheideweg". Der Handelskrieg besorgt ihn mehr als Migration.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen warnt eindringlich vor einem Rückfall in Nationalismen: "Europa steht an einem Scheideweg", erklärte er der APA. Angesichts einer "alles andere" als einfachen "weltpolitischen Situation" drohe der EU und Österreich ein Bedeutungsverlust... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung