• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Apple agiert bisher sehr restriktiv, was den Zugang zum NFC-Chip der iPhones angeht. So kann als einziger Bezahldienst das hauseigene Apple Pay darauf zugreifen. - © APAweb/AFP, Josh Edelson

Zugangssysteme

Apple will mehr Zugang zu NFC-Chip von iPhones bieten2

  • Voraussichtlich mit nächstem iPhone-Betriebssystem sollen auch Türschlösser einiger Marken geöffnet werden können.

Cupertino. Apple will den Zugang von Software-Entwicklern zum kontaktlosen NFC-Funkchip in den iPhones laut einem Zeitungsbericht noch etwas weiter öffnen. Voraussichtlich mit dem nächsten iPhone-Betriebssystem sollen mit den Telefonen auch Türschlösser einiger Marken geöffnet werden können... weiter




USA

Apple und Goldman Sachs planen gemeinsame Kreditkarte

  • "Wall Street Journal": Karte könnte Anfang 2019 in den USA starten.

Cupertino. Der iPhone-Riese Apple entwickelt einem Zeitungsbericht zufolge zusammen mit dem Bankhaus Goldman Sachs eine Kreditkarte. Die Karte solle das Apple-Pay-Logo tragen und könnte Anfang kommenden Jahres in den USA starten, schrieb das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise... weiter




Die Details des gemeinsamen Angebots sind noch unklar. Das gilt auch für die Frage, welcher der großen Kreditkartenkonzerne - Visa, Mastercard oder Discover - die Transaktionen abwickeln werde. - © APAweb/AP, Richard Drew

Bezahlmethode

Apple und Goldman Sachs planen gemeinsame Kreditkarte

  • Karte könnte Anfang 2019 in den USA starten.

Cupertino. Der iPhone-Riese Apple entwickelt einem Zeitungsbericht nach zusammen mit dem Bankhaus Goldman Sachs eine Kreditkarte. Die Karte solle das Apple-Pay-Logo tragen und könnte Anfang kommenden Jahres in den USA starten, schrieb das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf eingeweihte Kreise... weiter




Apple

Geldregen für Apple-Aktionäre trotz Steuerschulden

Cupertino. Die US-Steuerreform bringt Apple-Aktionären einen Geldregen: Der iPhone-Konzern schüttet über einen Aktienrückkauf weitere 100 Milliarden Dollar (rund 83 Milliarden Euro) aus. Zugleich blieb das von einigen Analysten erwartete Absacken der iPhone-Verkäufe im vergangenen Quartal aus... weiter




Umstieg

Apple will auf Intel-Chips verzichten1

  • Es sei aber Teil einer Strategie, nach der Apple-Produkte reibungsloser zusammenarbeiten sollen.

San Francisco/Cupertino/Santa Clara. Ein Medienbericht, wonach Apple ab dem Jahr 2020 eigene Prozessoren in seinen Mac-Computern einsetzen will, hat die Aktie des Chip-Riesen Intel auf Talfahrt geschickt. Das Papier fiel am Montag um sechs Prozent, in der Spitze hatte das Minus sogar bei neun Prozent gelegen... weiter




Eine kluge Regulierung sei erforderlich, sagte Apple-Chef Tim Cook auf einer dreitägigen Konferenz in Peking. "Mir ist klar, dass ein tiefgreifender Wandel nötig ist." - © APAweb/REUTERS, Jason Lee

Datenskandal

Apple und IBM fordern strengere Regeln für Umgang mit Daten3

  • Neue Studie sieht geringeres Vertrauen in Facebook als in die Mitbewerber.

Peking/Berlin. Mit Apple und IBM haben sich in der Facebook-Datenaffäre zwei der weltgrößten Techkonzerne auf die Seite von Verbraucherschützern und Politikern geschlagen. Die Vorstandsvorsitzenden beider Unternehmen sprachen sich für strengere Vorschriften im Umgang mit persönlichen Daten aus... weiter




Aufnahmen von Musik- und Werbevideos - Kiew gibt spektakuläre Bilder her. - © Vitaliy Yurasov

Ukraine

Der Kiewer Retro-Charme1

  • Die Stadt Kiew wird bei internationalen Werbe- und Musikfilmen immer beliebter. Die Dreharbeiten sind deutlich billiger als in Westeuropa und die Regisseure werden von der Exotik des post-sowjetischen Stadtbildes angezogen.

Kiew. Ein junger Mann liegt auf einer leeren Brücke. Er reibt sich die Augen, räkelt sich und springt auf. Froschgrüne Jogginghose, eine schwarze Lederjacke über die schmale, nackte Brust gelegt. Er reckt seinen Oberkörper gegen die Sonne, um sogleich wilde Pirouetten über den Mittelstreifen zu drehen... weiter




Der kalifornische Technologieriese erwägt nach eigenen Angaben Rückzahlungen für Ersatz-Akkus, die noch ohne Nachlass verkauft wurden. - © APAweb/REUTERS, Edgar Su

#Akkugate

Verlangsamte iPhones lassen Apple nicht los

  • Wegen der verlangsamten iPhones gibt es in den USA mehrere Klagen gegen Apple.

Washington. Die Kontroverse um verlangsamte iPhones mit älteren Akkus beschäftigt Apple weiter. Der kalifornische Technologieriese erwägt nach eigenen Angaben Rückzahlungen für Ersatz-Akkus, die noch ohne Nachlass verkauft wurden. Das ging aus einem am Dienstag veröffentlichten Schreiben von Apple an US-Abgeordnete hervor... weiter




Apple gab den Kauf Mitte Dezember bekannt, nannte aber keinen Preis. Laut Internet-Nachrichtenseite Techcrunch will der iPhone-Hersteller biszu 400 Millionen Dollar für Shazam auf den Tisch legen. - © APAweb/REUTERS, Regis Duvignau

Prüfung

EU-Kartellwächter prüfen Kauf von Shazam durch Apple

  • Übernahme der Musik-App könnte Wettbewerb beeinträchtigen.

Cupertino/Brüssel. Das EU-Kartellamt nimmt die geplante Übernahme der Musik-App Shazam durch Apple unter die Lupe. Der Kauf könnte den Wettbewerb im europäischen Wirtschaftsraum beeinträchtigen, teilte die EU-Kommission am Dienstag mit. Shazam ist eine Smartphone-App, die Lieder erkennt... weiter




Der US-Konzern habe seine Zulieferer darüber informiert, dass im ersten Quartal nur noch rund 20 Millionen des Jubiläums-iPhone gebaut werden sollten. - © APAweb/REUTERS, Peter Nicholls

Rückschritt

Apple halbiert Produktion von iPhone X

  • Hintergrund sei das unerwartet schlecht gelaufene Weihnachtsgeschäft in Europa, den USA und China.

Bangalore. Apple wird laut einem Zeitungsbericht zu Jahresbeginn die Produktion des iPhone X halbieren. Der Konzern habe seine Zulieferer darüber informiert, dass im ersten Quartal nur noch rund 20 Millionen des Jubiläums-iPhone gebaut werden sollten, berichtete die Wirtschaftszeitung "Nikkei" ohne Angabe von Quellen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung