• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Erst online, dann im Buchhandel... - © O'Reilly

Ruby

MacRuby: The Definitive Guide

  • Während der Arbeit an seinem Buch über die Sprache Ruby stellt Matt Aimonetti das Manuskript zum kostenlosen Download bereit. Der Verlag unterstützt die Strategie.

Yukihiro Matsumoto Programmiersprache Ruby wird von vielen als konsequente Weiterentwicklung von Perl und Python bezeichnet. Der als Matz bekannte Programmierer hat auch Wert darauf gelegt, dass der Code eine gewisse Ästhetik aufweist. Dementsprechend findet man bei den Verbesserungsvorschlägen auch Hinweise auf den Stil des Werkes... weiter




Die Apps, kleine Programme, die bisher nur auf iPhone und iPad liefen, sollen jetzt auch den Mac erobern. - © epa

Neues Betriebssystem soll Apps auf den Mac bringen

Bei Apple brüllt der Löwe

  • Cupertino/Berlin. Nach massiven Investitionen in mobile Geräte erneuert Apple jetzt auch seine angestammte Mac-Plattform. Vorstandschef Steve Jobs kündigte am Mittwoch eine neue Version des Betriebssystems an, die das Konzept des Tablet-Computers iPad auf den Mac-Rechner bringen soll.

Außerdem stellte er am kalifornischen Firmensitz in Cupertino zwei neue Modelle des besonders dünnen Notebooks MacBook Air vor. "Wir denken, das ist die Zukunft der Notebooks", sagte Jobs. Die neuen Geräte mit Bildschirmgrößen von 11,6 Zoll (Preis: ab 999 Euro) und 13... weiter




Gemeinsam gegen Apple

  • Im Kampf gegen Apples Vorherrschaft auf dem Handymarkt erwägt Microsoft einem Medienbericht zufolge die Übernahme von Adobe. Adobe-Aktien schossen aufgrund der Spekulationen zeitweise 17 Prozent in die Höhe.

Die Vorstandschefs der beiden Softwarefirmen, Steve Ballmer und Shantanu Narayen, hätten sich jüngst zu einem Geheim-Treffen in Adobe-Büros in San Francisco getroffen, berichtete die "New York Times" am Donnerstag unter Berufung auf Angestellte und an den Diskussionen beteiligte Berater... weiter




iPad einsacken: Apples Tablet-PC geht ab nun auch über österreichische Ladentische. - © apa/Herbert Neubauer

Apple

Schlange stehen fürs iPad

  • Seit Freitag ist das iPad in Österreich zu haben. Für den Tablet-PC von Apple, der sich weltweit bereits über drei Millionen Mal verkauft hatte, stand man vor den Läden Schlange - wenn auch nicht allzu lange.

Die Läden wurden nicht gestürmt, auch campierten keine Apple-Freaks vor den Filialen. Die Händler berichten aber durchwegs von guten Verkäufen, ergab ein Rundruf. "Bei uns ist es sehr gut angelaufen", sagte ein McShark-Verkäufer. Zahlen dürfe er keine nennen, das sei Vorschrift "von oben"... weiter




Apple

Apple droht neues Ungemach

  • Apples Erfolg im Mobilfunk-Geschäft ruft die Wettbewerbshüter auf den Plan. Sie haben in mehr als einem Fall den Verdacht, dass der kalifornische Elektronikkonzern die Konkurrenz mit unfairen Tricks klein zu halten versucht.

Nach Informationen des "Wall Street Journal" vom Wochenende hat die amerikanische Kartellbehörde FTC ein weiteres Verfahren angestoßen. Sie will demnach herausfinden, ob Apple unzulässigerweise die Nutzung von Software auf seinen mobilen Geräten einschränkt. Apple hatte mit seinem 2007 erschienenen iPhone den Markt der Smartphones umgekrempelt... weiter




Apple

Apple im Patentzwist

  • Der Patentzwist um Smartphone-Technologien geht in eine neue Runde. Nun hat Apple eine Klage gegen den taiwanesischen Produzenten HTC eingereicht. Gemäß dem amerikanischen Software-Riesen habe HTC gegen 20 Patente verstoßen mit denen Bedienung, Konstruktion und Hardware des iPhones geschützt seien.

HTC, unter anderem Hersteller von Smartphones für Google, hat die Vorwürfe zurückgewiesen. "Wir nehmen den amerikanischen und internationalen Patentrechtsschutz ernst", erklärte das Unternehmen, das unter anderem das erste Google-Handy G1, sowie das aktuelle Aushängeschild Nexus One gebaut hat... weiter




Apple

iLife 09

Wenn Apple ein neues Produkt vorstellt, wird dieses in der Regel bald ein Renner. Und so könnte es auch bei iLife ´09 sein. Schließlich haben es die Features des Pakets, das bei neu gekauften Mac-Computern inkludiert ist und für ältere Macs dazugekauft werden kann, in sich... weiter




Apple will nun iWork ans Web anbinden. - © Apple

Apple

Apple auf der MacWorld: Book, iWork, iLife

  • Die Keynote auf der MacWorld Expo sprach heuer Phil Schiller von Apples Marketing. So wenig er an die Bühnenshow von CEO Steve Jobs herankam, so wenig hatte er auch zu präsentieren. Keine iPods, keine iPhones, keinen MacMini, nur ein neues MacBook Pro.

Ein MacBook Pro im stabilen Aludesign der im Oktober vorgestellten neuen Linie war alles an Hardware, das Schiller den Zuschauern bieten konnte. Das Modell mit einem 17 Zoll-Modell, so Schiller, dürfte aufgrund der veränderten Herstellung vor allem Umweltaktivisten ansprechen, von denen Apple zuletzt arg gezaust worden war... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung