• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire treibt die Digitalsteuerpläne voran. - © afp/Marin

EU

Stillstand bei der Digitalsteuer4

  • Mehrere EU-Länder wehren sich gegen die Abgabe, die vor allem US-Techgrößen treffen würde.

Brüssel. (reu/apa/da) Am 3. Dezember ist Stichtag. Bis dahin möchte Österreichs Finanzminister Hartwig Löger als derzeitiger Ratsvorsitzender eine Entscheidung zu einer EU-weiten Digitalsteuer herbeiführen. Beim Finanzministerrat am Dienstag wollten die Ressortchefs sehen, welche Möglichkeiten technisch gegeben seien, sagte Löger... weiter




Apple-Chef Tim Cook setzt künftig auf weniger Transparenz. - © reuters/Shannon Stapleton

Apple

Weniger Verkäufe, mehr Umsatz4

  • Apples jüngste Umsatzprognose hat die Börse enttäuscht - der US-Konzern wird künftig keine Absatzzahlen mehr zu seinen Geräten veröffentlichen.

Cupertino. Apple will künftig keine Absatzzahlen mehr veröffentlichen. Finanzchef Luca Maestri begründete den Schritt damit, dass die Zahl der binnen drei Monaten verkauften iPhones, iPads und Mac-Computer kein guter Gradmesser für den Geschäftserfolg sei. Vor allem die iPhone-Verkaufszahlen wurden stets sehr aufmerksam beobachtet... weiter




Analysten erwarten bei der Präsentation Ende Oktober neue iPad und Mac Book Air-Modelle. - © APAweb/AFP/Getty Images, Scott Olson

iPad

Apple kündigt weitere Neuheiten-Präsentation an2

  • US-Konzern wird am 30. Oktober in New York neue Endgeräte vorstellen.

Cupertino. Apple hat eine weitere Neuheiten-Präsentation angekündigt, von der ein neues Modell des iPad-Tablets sowie ein Macbook-Laptop erwartet werden. Das Event am 30. Oktober ist nicht in Kalifornien, sondern in New York angesetzt, wie Apple am Donnerstag ankündigte. Der Konzern äußerte sich wie gewohnt nicht dazu, was vorgestellt wird... weiter




Paul Allen (l.) und Bill Gates 1981: Microsoft liefert die Software für IBM Computer. - © dpa

Microsoft

Programmieren und Rock ’n’ Roll1

  • Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist mit 65 Jahren an Krebs gestorben. Als die Idee, dass auf jedem Schreibtisch ein Computer stehen könnte, noch verlacht wurde, hatte der Visionär schon Ideen zum Smartphone.

Seattle/Redmond. (ast) Er war IT-Pionier, Sportmäzen, Musiker und Philanthrop: Microsoft-Mitgründer Paul Allen hatte in seinem Leben viele Interessen und Wirkungsgebiete. Nun ist der Freund und ehemalige Geschäftspartner von Bill Gates mit 65 Jahren seinem Krebsleiden erlegen... weiter




Amazons Produkte "Echo Input," "Echo Show, "Echo Plus," "Echo Sub," "Echo Auto" and "Firetv Recast". - © APAweb / AFP, Stephen Brashear/Getty Images

Künstliche Intelligenz

Alexa mit Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause2

  • Mit einer großen Produktauswahl geht der Oline-Händler Amazon in den Kampf um Kunden für künstliche Intelligenz.

Seattle. Amazons sprechende Echo-Lautsprecher mit der Assistentin Alexa an Bord waren nur der erste Schritt. Jetzt wird eine Vision für ein Zuhause erkennbar, in dem Dutzende Alexa-Geräte miteinander vernetzt sind. Dazu gehört eine sprechende Mikrowelle, die Popcorn nachordert... weiter




Das iPhone XS und XS Max verfügen - in Apples Ausdrucksweise - über ein Super Retina HD Display, das XR hat ein Liquid Retina HD Display.

Apple

Selbstlernende Telefone7

  • Größer, schneller, smarter sollen die neuen iPhones sein.

Apples neue Smartphones bieten zuallererst Leistung: Der A12-Chip schafft es komplexe dreidimensionale Bewegungen in Echtzeit zu analysieren. Maschinelles Lernen, mit dem die Anwendungen verbessert werden, findet auf den Geräten selbst statt und nicht wie bei anderen Unternehmen in verbundenen Clouds... weiter




Die neuen iPhone-Modelle Apples werden auf dem iPhone X basieren. - © APAweb/AP, Richard Drew

iPhone X

Apples Overkill9

  • Zum ersten Mal wird der US-Konzern nicht weniger als vier neue Smartphones aus dem Hut zaubern.

Cupertino. Das Gute an den Ankündigungen von Apple ist ja, dass im Internet wochenlang die Gerüchte hochkochen, und dann kurz vor der Präsentation ohnehin schon die wesentlichen Details bekannt sind. So auch diesmal. Nicht weniger als vier neue Smartphone-Modelle sollen nun zeitgleich das Licht der Welt und den Markt erblicken... weiter




Über die Autopläne von Apple wird schon seit Jahren viel spekuliert, definitiv weiß man aber nur, dass der Konzern mehrere Dutzend umgebaute Lexus-SUV mit seiner Roboterwagen-Software in Kalifornien auf die Straßeschickt. - © APAweb/AFP, Josh Edelson

Autonomes Fahren

Apple meldete erstmals Auffahrunfall mit Roboterwagen

  • Anderes Auto krachte im Silicon Valley auf Testfahrzeug des Konzerns.

Cupertino. Ein selbstfahrendes Auto mit Roboterwagen-Software von Apple ist bei einer Fahrt im Silicon Valley von einem anderen Auto angefahren worden. Es ist die erste Unfallmeldung aus dem Testprogramm des iPhone-Konzerns. Laut dem Bericht an die kalifornische Verkehrsbehörde bewegte sich der Apple-Wagen mit Schrittgeschwindigkeit... weiter




Außer den iPhones wird auch die Vorstellung einer neuen Generation der Computer-Uhr Apple Watch erwartet. - © APAweb/AP, Marcio Jose Sanchez

iPhones

Apple goes Gold10

  • US-Konzern lädt zu Präsentation am 12. September

Cupertino. Die nächsten iPhones werden so gut wie sicher am 12. September vorgestellt. Apple lud für diesen Tag zu einem Event in seinem Hauptquartier in Cupertino ein. September ist die Zeit, in der traditionell die neuen iPhone-Modelle rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft präsentiert werden... weiter




Das iPhone X blieb dem Konzern zufolge bis ins vergangene Quartal hineindas bestverkaufte Modell. Inzwischen brachten diverse Rivalen von Samsung bis Huawei ähnliche Geräte in dieser Preisklasse heraus. - © APAweb/REUTERS, Issei Kato

Smartphone

Apple bringt neue iPhones in drei Größen heraus1

  • Alle Modelle werden im Design des aktuellen Top-Modells X sein.

Cupertino. Apple will laut einem Medienbericht für alle Preisklassen seiner nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen. Der Konzern wolle in das Weihnachtsgeschäft mit Telefonen in drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gehen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung