• 17. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Es ist wohl die größte Katastrophe für Viehzüchter in der Geschichte des Landes. - © APAweb / ANTHONY ANDERSON

Australien

Outback versinkt in Jahrhundertflut36

  • Nach jahrelanger Dürre kämpfen Rinderbauern im australischen Queensland mit Überschwemmungen.

Mount Isa/Wien. (sig) Ganze 43 Tage am Stück war die Temperatur auf über 40 Grad gestiegen. Sechs Jahre Dürre hatten die Menschen und Tiere im Nordosten von Queensland, Australien, bereits hinter sich. Man betete für Regen, doch was dann kam, glich einer Sintflut. Es ist wohl die größte Katastrophe für Viehzüchter in der Geschichte des Landes... weiter




Das Lager auf der Weihnachtsinsel im Indischen Ozean wurde erst im Oktober geschlossen. Seit seiner Öffnung 2008 war es dort zu Aufständen, Todesfällen, mutmaßlichen Vergewaltigungen und Selbstverletzungen gekommen. - © APAweb / AFP PHOTO, AUSTRALIAN DEPARTMENT OF IMMIGRATION AND CITIZENSHIP

Australien

Berüchtigtes Flüchtlingslager öffnet wieder2

  • Australiens rechtsliberaler Premier reagiert mit der Wiedereröffnung auf eine schwere parlamentarische Niederlage.

Canberra. Australiens Regierung hat die Wiedereröffnung eines berüchtigten Flüchtlingslagers auf der Weihnachtsinsel im Indischen Ozean angekündigt. Der rechtsliberale Premierminister Scott Morrison reagierte damit auf eine schwere parlamentarische Niederlage... weiter




Land unter in Townsville. - © APAweb, afp, Queensland Fire and Emergency Services

Regenfälle

Jahrhundertflut in Australien3

  • Der Nordosten versinkt im Wasser. Nun droht Gefahr durch Salzwasser-Krokodile.

Cairns. Die ungewöhnlich heftigen Regenfälle im Nordosten Australiens sorgen nicht nur für enorme Überschwemmungen und Stromausfälle, sondern brachte auch Salzwasser-Krokodile in die überfluteten Gemeinden. Die Behörden sahen sich außerdem gezwungen, die Hochwasserschleusen eines Damms nahe der Küstenstadt Townsville zu öffnen... weiter




Straßenbild in Jerusalem. - © APAweb, REUTERSAmir Cohen

Nahost-Konflikt

Australien erkennt West-Jerusalem als Israels Hauptstadt an3

  • 2017 erkannten die USA Jerusalem als Hauptstadt an. Nun entschloss sich auch Australien dazu.

Canberra/Jerusalem. Premierminister Morrison bekannte sich außerdem dazu, einen künftigen palästinensischen Staat mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen - wenn eine dauerhafte Zwei-Staaten-Lösung erreicht sei. Die USA hatten Jerusalem vor einem Jahr als Israels Hauptstadt anerkannt und im Mai sogar ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem... weiter




Entdeckungen

Südafrika

Rebellion im Blut14

Alles wäre seidig gelaufen, ohne Nonhle Mbuthuma. Die Firma Transworld, ein Tochterunternehmen des australischen Ressourcengiganten Mineral Commodities, hätte in Südafrika nach Titan geschürft. Die lokale Regierung hätte dem bereitwillig zugestimmt. Ein paar Ortsansässige hätten auch davon profitiert... weiter




Nach einem Erdbeben im neukaledonischen Noumea treffen sich Menschen im Freien. - © APAweb / Facebook/Jean Jacques Brunet/via Reuters

Erdbeben

Schweres Beben vor Neukaledonien4

  • Offenbar hat es keine Schäden, auch wurden die Tsunamiwarnungen aufgehoben.

Sydney. Im Südpazifik vor der Inselgruppe Neukaledonien hat sich ein schweres Beben ereignet. Die US-Erdbebenwarte USGS bezifferte die Stärke am Mittwoch mit 7,5, der US-Wetterdienst mit 7,6. Einer vorläufigen Bilanz zufolge gab es keine Opfer oder Schäden. Die Bevölkerung sei aber aufgerufen, wachsam zu bleiben... weiter




Die australische Regierung unter Premierminister Scott Morrison lehnt den UN-Migrationspakt ab. - © APAweb / AFP, Fazry Ismail, Pool

Flüchtlingspolitik

Auch Australien lehnt UNO-Migrationspakt ab17

  • Die konservative Regierung sieht darin eine Ermutigung zur illegalen Einwanderung.

Sydney. Die Liste der Länder, die den umstrittenen UN-Migrationspakt ablehnen, wird immer länger. Australiens konservative Regierung erklärte am Mittwoch, der Pakt könnte zur "illegalen" Einwanderung in das Land ermutigen. Dies bedrohe hart erkämpfte Erfolge im Kampf gegen den Menschenschmuggel... weiter




In diesem Haus im australischen Melbourne kam es zu einer Durchsuchung wegen Verdachts auf Terrorismus. - © APAweb / AAP, David Crosling via Reuters

Terrorismus

Drei Festnahmen wegen mutmaßlicher Anschlagspläne in Australien1

  • Die Verdächtigen wurdne bei nächtlichen Razzien gefasst. Sie wollten halbautomatische Gewehre kaufen.

Melbourne/Sydney. Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne in der australischen Stadt Melbourne sind drei Männer festgenommen worden. Die drei australischen Staatsbürger türkischer Abstammung seien bei nächtlichen Razzien gefasst worden, teilte die Polizei am Dienstag mit... weiter




Blumen für das Opfer. - © REUTERS

Melbourne

Der Attentäter war ein Fan des IS6

  • Seinem Bruder wird die Planung eines weiteren Anschlags vorgeworfen.

Der Messer-Attentäter von Melbourne wurde durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu seiner Tat angeregt, dürfte aber keinen direkten Kontakt zu der verbrecherischen Vereinigung gehabt haben. Das gab die Polizei am Samstag bekannt. Der tödliche Angriff des aus Somalia stammenden 30-Jährigen muss somit als Terroranschlag gelten... weiter




Die sonst so belebte Einkaufsstraße wurde weiträumig abgesperrt. - © APAweb / AFP, William West

Australien

IS-Miliz reklamiert tödlichen Angriff in Melbourne für sich3

  • In der Innenstadt der australischen Metropole wurden mindestens zwei Menschen getötet. Der Täter ist tot.

Melbourne. Die Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat den tödlichen Messerangriff in Melbourne für sich reklamiert. In einer am Freitag von dem IS-Propaganda-Sprachrohr AMAQ verbreiteten Erklärung hieß es, der Täter sei ein IS-Kämpfer gewesen und habe auf Staatsbürger der gegen den IS kämpfenden Länder gezielt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung