• 25. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Schärding

Drei Festnahmen auf der Autobahn

  • Erfolgreiche Kontrollen in Oberösterreich.

Gleich drei teils international gesuchte Verdächtige aus Rumänien sind der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle eines einzigen Autos am Dienstag nahe Suben im Bezirk Schärding ins Netz gegangen. Darunter war eine 49-Jährige, die in Dänemark gesucht wird, weil sie acht illegale Bordelle betrieben haben soll... weiter




Urwaldparadies bei Câineni südlich von Sibiu. In Rumänien befinden sich die letzten großen Urwälder Europas. - © Thomas Seifert

Umweltschutz

Das bedrohte Amazonien Europas38

  • Die letzten Urwaldparadiese in den rumänischen Karpaten sind durch die Holzmafia bedroht.

Sibiu. Die Sonne sticht durch die tief liegende Wolkenschicht und breitet einen Vorhang aus Licht über das wildromantische Urwaldtal. Die Grenzen zwischen Licht und Schatten sind scharf gezogen, das Spiel zwischen Hell und Dunkel ist so raffiniert, als führte der Chefbeleuchter des Burgtheaters die Lichtregie. Ein magisches Schauspiel... weiter




Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. - © CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=7441737

CIA-Gefängnisse

Rumänien und Litauen verurteilt19

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Behörden wussten von Menschenrechtsverletzungen.

Straßburg/Luxemburg. DerEuropäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Rumänien und Litauen wegen zahlreicher Menschenrechtsverletzungen in geheimen CIA-Gefängnissen auf ihrem Staatsgebiet verurteilt. Die rumänischen und litauischen Behörden hätten von den Gefängnissen gewusst und mit dem US-Auslandsgeheimdienst kooperiert... weiter




US-Botschaftseröffnung

Neue Botschaft in Jerusalem - nicht die erste und nicht die letzte2

  • Am kommenden Montag wird die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt. Weitere Länder wollen dem Beispiel der USA folgen.

Jerusalem. (apa/afp) Wenn die USA am Montag ihre Botschaft in Jerusalem eröffnen, ist dies die bedeutendste Einweihung einer diplomatischen Vertretung in der Heiligen Stadt, aber nicht die erste - und sicher auch nicht die letzte. Mehrere Länder vor allem aus Afrika und Lateinamerika hatten in der Vergangenheit bereits ihre Botschaft in Jerusalem... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Falsche Solidarität29

Die EU will eine Wertegemeinschaft sein. Und die ansteigende Vehemenz, mit der dieser Anspruch beschworen wird, zeigt, wie sehr die Wirklichkeit hinterherhinkt. Die übliche Lesart sieht vor, dass rechtskonservative und rechtspopulistische Parteien vor allem in Ungarn (wo am Sonntag gewählt wird) und Polen den europäischen Konsens von... weiter




Auf die Frage rumänischer Journalisten, was Dancila denn für das Amt derRegierungschefin empfehle, hatte PSD-Chef Dragnea sie als "zivilisierteund gesprächige" Person bezeichnet. - © APAweb, Reuters, George Calin

Rumänien

Dancila soll Regierung bilden

  • Rumäniens Präsident beauftragt Europaabgeordnete.

Bukarest. In Rumänien hat Staatspräsident Klaus Johannis am Mittwoch nach Beratungen mit den Fraktionen dem Vorschlag der sozialliberalen Parlamentsmehrheit Folge geleistet und die Europaabgeordnete Vasilica Viorica Dancila (Foto) mit der Regierungsbildung beauftragt... weiter




Mihai Fifor, mit der Regierungsbildung beauftragt. - © afp

Mihai fifor

Fifor kommissarisch im Amt1

  • Nach Rücktritt von Rumäniens Premier Tudose fordert die Opposition Neuwahlen.

Bukarest. Nach dem Rücktritt von Rumäniens Premier Mihai Tudose wollen die Sozialdemokraten (PSD) die EU-Parlamentarierin Viorica Dancila zur Nachfolgerin küren. Dancila gilt als Verbündete des umstrittenen PSD-Vorsitzenden Liviu Dragnea, der nicht selbst regieren darf, weil er vorbestraft ist... weiter




Tudoses Regierung steht ein halbes Jahr nach ihrem Antritt vor dem Aus. - © APAweb/AFP, STRINGER

Rumänien

Ministerpräsident Tudose tritt zurück1

  • 50-Jähriger zieht die Konsequenz aus dem Entzug des Vertrauens durch die regierenden Sozialdemokraten.

Bukarest. Der rumänische Ministerpräsident Mihai Tudose ist nach einem parteiinternen Misstrauensvotum zurückgetreten. Er werde sein Rücktrittsgesuch spätestens am Dienstag Staatspräsident Klaus Johannis (Iohannis) übergeben, sagte der 50-Jährige am Montagabend in Bukarest. Er stehe auch nicht für eine Übergangslösung zur Verfügung... weiter




Rumänien

Laschere Regeln im Kampf gegen Korruption5

  • Rumänisches Parlament will Gesetze lockern.

Bukarest. Amtsmissbrauch soll in Rumänien künftig seltener bestraft werden. Das sieht ein von den regierenden Sozialdemokraten eingebrachter Gesetzesentwurf vor. Wenn der Schaden sich mit weniger als 200.000 Euro beziffern lässt, soll Amtsmissbrauch demnach nicht mehr geahndet werden... weiter




Rumänien

Rumänisches Parlament verabschiedet umstrittene Justizreform1

  • Präsident Johannis warnt, dass Rumänien das Schicksal Polens blühen könnte.

Bukarest. Rumäniens Senat hat am Donnerstag als letzte Parlamentskammer die umstrittenen Neuregelungen des Justizwesens verabschiedet. Das binnen kaum zwei Wochen im Parlament durchgeboxte Reformpaket landet nun bei Staatspräsident Klaus Johannis zwecks Unterzeichnung und Ausfertigung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche