• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Darius Valcov

Rumäniens Staatschef als Hitler beleidigt

  • Die Kampagne der regierenden Sozialisten erreicht einen neuen Tiefpunkt.

Bukarest. In Rumänien machen die regierenden Sozialisten (PSD) zunehmend mit Nazi-Vergleichen Stimmung gegen das deutschstämmige Staatsoberhaupt Klaus Johannis und die Bürgerbewegung #Rezist ("Ich halte durch"): So verglich Darius Valcov, Berater von Ministerpräsidentin Vasilica Viorica Dancila... weiter




Die Polizei ging brutal gegen die machtvolle Demonstration vor. - © apaWeb / Reuters

Rumänien

200 Anzeigen gegen prügelnde Polizei6

  • Präsident Johannis fordert "lückenlose Aufklärung".

In Rumänien werden auch fünf Tage nach dem brutalen Polizeieinsatz gegen mehr als 100.000 Demonstranten weiter Anzeigen gegen die Polizisten erstattet. Wie der Chefermittler der Militärstaatsanwaltschaft, Ionel Corbu, am Mittwoch bekannt gab, gingen bis dato 192 Strafanzeigen bei seiner Behörde ein... weiter




Demonstrationen prägten am Wochenende das Stadtbild in Bukarest. - © afp/Mihailescu

Rumänien

Dragneas letzter Gegner20

  • Rumäniens Premier stellen sich nur noch Demonstranten in den Weg. Schock nach Polizeigewalt.

Bukarest/Budapest. Ihr Dienstwagen blockierte am Montagmorgen die Einfahrt für die Rettungswagen am Bukarester Notfallkrankenhaus, während die Innenministerin Carmen Dan sich am Krankenbett einer Polizistin filmen ließ, die drei Tage zuvor bei den Straßenkrawallen verletzt worden war... weiter




Die Polizei prügelte wahllos auf die Demonstranten ein, viele waren aus dem Ausland angereist. - © APAweb / Andrei Pungovschi, AFP

Rumänien

Ausschreitungen in Bukarest219

  • Mehr als 400 Verletzte bei Demonstration gegen die Regierung, Präsident Johannis kritisierte Polizeigewalt.

Bukarest. Bei einer Großdemonstration gegen die Regierung in der rumänischen Hauptstadt Bukarest ist es am Freitagabend zu massiven Ausschreitungen gekommen. Die Polizei ging mit Schlagstöcken und Tränengas gegen die Demonstration von Auslandsrumänen vor. Dabei wurden hunderte Personen verletzt... weiter




Rumänien

Tränengas gegen Demonstranten3

  • Auslandsrumänen fordern einen Wechsel in ihrer Heimat.

Mit Schlagstöcken und Tränengas ist die Polizei am Freitagabend in Bukarest gegen eine Demonstration von Auslandsrumänen vor dem Regierungsgebäude vorgegangen. Medienberichten zufolge wurden 247 Personen verletzt, davon eine schwer. 110.000 Menschen nahmen demnach an dem Protest teil, die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl geringer... weiter




Rumänien

Expats demonstrieren gegen Demokratieabbau10

  • Zehntausende Auslandsrumänen kommen nach Bukarest, um gegen die Regierung zu protestieren.

Bukarest. Erstmals in der Geschichte der Landes rüsten die auf mindestens vier Millionen geschätzten Auslandsrumänen für einen Mega-Protest gegen den stetigen Abbau der Demokratie in ihrem Heimatland: Zehn-, möglicherweise sogar Hunderttausende "Expats" wollen am Freitagabend in Bukarest für den umgehenden Rücktritt der Regierung... weiter




Die aktuelle Studie zeigt, dass neben dem Wirtschaftswachstum und Arbeitslosenraten auch die Lohnpolitiken sich wesentlich auf die Zu- und Abwanderung auswirkt. - © avlk - stock.adobe.com

Osteuropa

Steigen die Löhne, sinkt die Auswanderung23

  • Die Lohnentwicklung vieler osteuropäischer EU-Länder hinkt dem Wirtschaftswachstum hinterher.

Wien. Die Erwartungen beim EU-Beitritt der Länder Osteuropas waren große: Produktivitäts- und Lohnniveaus würden sich angleichen, der Wohlstand in allen EU-Ländern durch den gemeinsamen prosperierenden Wirtschaftsraum steigen. Eine Studie des Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (Wiiw) für die Arbeiterkammer Wien zeigt für acht... weiter




Musste dem Druck der Regierung weichen und Kövesi (r.) entlassen: Rumäniens Präsident Klaus Johannis (l.). - © reuters/Inquam Photos

Rumänien

Korruptionsjägerin abberufen3

  • In Rumänien wurde die angesehene Chefin der Antikorruptionsbehörde entlassen.

Bukarest. Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis hat am Montag nach einem langen Rechtsstreit einlenken und die angesehene Chefin der Antikorruptionsbehörde DNA, Laura Codruta Kövesi, offiziell abberufen müssen. Das Verfassungsgericht hatte Ende Mai in dem Disput zwischen dem Präsidenten und der linksgerichteten Regierung überraschend... weiter




Rumänien

Staatschef berief Antikorruptionsermittlerin Kövesi ab4

  • Nach einem langem Rechtsstreit zwischen Präsident Johannis und der Regierung fiel das Urteil des Verfassungsgerichts.

Bukarest. Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis hat nach einem langen Rechtsstreit die angesehene Chefin der Antikorruptionsbehörde DNA, Laura Codruta Kövesi, am Montag offiziell abberufen. Das Verfassungsgericht hatte Ende Mai in einem Streit zwischen Präsidentschaft und der linksgerichteten Regierung überraschend Justizminister Tudorel Toader... weiter




Links: Blaufränkisch-Traube am Stock; rechts: Edgar Brutler im Weinkeller. - © Johann Werfring, Nachbil

Weinjournal

Blaufränkisch: "Die ideale Rotweinsorte für Osteuropa"11

  • Nicht nur in Österreich, sondern auch international bemühen sich Weinmacher um Blaufränkisch-Weine in guter Qualität. Zu den raren Blaufränkisch-Meistern im Ausland zählt ein Rumäne mit Österreich-Connection: Edgar Brutler.

Bei der kürzlich in der Wiener Hofburg abgehaltenen Weinmesse VieVinum hatte die Österreich Weinmarketing (ÖWM) ein interessantes Event als Rahmenprogramm organisiert: Eine Anzahl an österreichischen Blaufränkischen wurde Gewächsen derselben Sorte aus Deutschland, aus der Slowakei, aus Slowenien, aus Tschechien... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung