• 22. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Arbeitszeit

Vom Wert der Flexibilität11

Ein Satz zur Klarstellung: Die Wahlkampf-Debatte um flexiblere Arbeitszeiten ist so realitätsnah wie ein Sonnenbad auf der Rückseite des Mondes. Ein 12-Stunden-Tag ist - gemäß Sozialpartner-Abkommen aus dem Jahr 2008 - unter bestimmten Voraussetzungen jetzt schon möglich. Das soll Schicht-Betriebe entlasten... weiter




Zwei Weltsichten: Industriepräsident Kapsch und ÖGB-Boss Foglar. apa/Schlager, Hochmuth

Arbeitszeit

Kapitaler Streit um Arbeitszeit9

  • Industrie: "Beschränkung auf zehn Stunden in globaler Welt nicht tragbar."

Wien. Weg mit der täglichen Höchstarbeitszeit von zehn Stunden, Verlagerung der Arbeitszeitgestaltung (Durchrechnungszeiträume) auf die betriebliche Ebene. Die Industriellenvereinigung nimmt den Streit der SPÖ und der ÖVP um die Arbeitszeitflexibilisierung zum Anlass, um Druck zu machen für ein anderes Arbeitszeitgesetz... weiter




Michael Spindelegger

Spindelegger will Arbeitszeit-Änderung ohne Sozialpartner6

  • Keine Grenze für tägliche Arbeitszeit genannt.

Wien. ÖVP-Obmann und Vizekanzler Michael Spindelegger hat am Montag seine Forderung nach einer Arbeitszeitflexibilisierung bekräftigt - ohne freilich den koalitionären Wahlkampf-Zankapfel "Zwölf-Stunden-Arbeitstag" in den Mund zu nehmen. Der schwarze Parteichef konkretisierte allerdings seine Vorstellung... weiter




Wahlkampf

SP gegen Arbeitszeit-Flexibilisierung

  • Arbeitnehmer würden eine Milliarde Euro verlieren.

Wien/Linz. Die SPÖ lehnt die von ÖVP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner ins Gespräch gebrachte Arbeitszeit-Flexibilisierung ab. Das stellten Bundeskanzler Werner Faymann, Sozialminister Rudolf Hundstorfer und der Vorsitzende der Gewerkschaft PRO-Ge Rainer Wimmer in einer gemeinsamen Pressekonferenz Freitagmittag in Linz fest... weiter




Gewerkschaft

Gewerkschaft will All-In-Verträge eingrenzen

  • Jeder dritte Angestellte hat Pauschale - GPA will All-In-Verträge nur für Manager.

Wien. Immer mehr Angestellte haben All-In-Verträge, die Arbeitszeiten pauschal abgelten. Diese Verträge bergen die Gefahr, dass der Entgrenzung der Arbeitszeit "Tür und Tor" geöffnet werden, kritisiert Wolfgang Katzian, Vorsitzender der Gewerkschaft GPA-djp... weiter




ÖBB

38,5 Stunden-Woche für ÖBB-Beschäftigte

  • Gilt nicht für Fachverband der Schienenbahnen.

Wien. Lange wurde gerungen, nun ist die Einigung da: Die Beschäftigten der ÖBB werden künftig 38,5 statt 40 Stunden arbeiten. Damit wurde dem Wunsch von den Mitarbeitern und der Konzernführung entsprochen. Quergelegt hatte sich bisher der Fachverband der Schienenbahnen in der Wirtschaftskammer... weiter




Arbeitszeit

Eisenbahner wollen weniger arbeiten1

  • Gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen möglich.

Wien. Die Eisenbahnergewerkschaft drängt weiter auf Maßnahmen zur Arbeitszeitverkürzung. Bei einer Betriebsrätekonferenz, an der gestern in Wien rund 400 Betriebsräte aus ganz Österreich teilnahmen, wurde die Weiterführung der Verhandlungen mit der Wirtschaftskammer beschlossen... weiter




Job

"Arbeitszeit ist ausgereizt"1

  • Arbeiterkammer kritisiert steigenden Druck und unentlohnte Überstunden.

Wien. Sie arbeiten samstags bis 18 Uhr an der Supermarktkassa, servieren den Hotelgästen das Sonntagsfrühstück oder haben Wochenenddienst im Spital: Die österreichischen Beschäftigten arbeiten zunehmend auch am Wochenende. Besonders den Arbeitnehmern im Handel... weiter




Wer unterm Messer liegt, rechnet mit voller Konzentration vonseiten der Ärzte. - © fotolia

Österreichische Ärztekammer

49 Stunden Arbeit am Stück: Spitalsärzte am Limit

  • Ärztekammer fordert kürzere Dienstzeiten für Spitalsärzte.

Wien. Ärzte, die länger als 24 Stunden im Dienst sind, haben eine verlangsamte Reaktionszeit - ganz so, als hätten sie 0,8 Promille Alkohol im Blut, hat eine Studie der Universität Innsbruck ergeben. "Das ist eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit der Ärzte und Patienten", sagte Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer... weiter




Denken, lenken, Urlaub schenken? Wolfgang Katzian glaubt, dass eine sechste Urlaubswoche ältere Beschäftigte fit hält. - © APA/Pfarrhofer

Vermögenssteuer

"35-Stunden-Woche bleibt Ziel"10

  • Wolfgang Katzian, Chef der Privatangestellten-Gewerkschaft, über mehr Urlaub, Frankreich und Vermögensberge.

Wien. Währen SPÖ und ÖVP beim Thema Wohnen auf Gemeinsamkeit setzen, verhärten sich die Fronten beim Thema Arbeitszeit. Vizekanzler Michael Spindelegger von der ÖVP sagt Njet zu mehr Urlaub; die SPÖ hat sich hingegen der Forderung der Gewerkschaft der Privatangestellten GPA-djp nach einer sechsten Urlaubswoche für alle angeschlossen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung