• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Urlaub

Der schon wieder!3

  • Die Welt ist ein Dorf, sagt man, wenn einem gerade die Plattitüden auszugehen drohen. Vielleicht ist es aber auch ganz anders.

Das erste Mal hab ich ihn im Kaffeehaus gesehen. Den Schauspieler. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn man ist ja ein aufgeklärter, aufgeschlossener, weltgewandter Künstler, der sich dafür einsetzt, dass die Menschen unterschiedlicher Kulturen, Mentalitäten und Einkommensverhältnisse gut miteinander auskommen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossen

Ding Dong!10

  • Da fährt man nichts ahnend nach Großbritannien und - schon stirbt Margret Thatcher!

Jetzt hat Frau Thatcher das Zeitliche gesegnet und "Ding Dong, the witch is dead!" ist auf Platz eins der BBC-Charts. Wenn auch die konservativen Blätter von "the greatest Prime-Minister of all times" schwärmen, fest davon überzeugt sind, dass Margret Thatcher Großbritannien gerettet (vor wem oder was... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

FPÖ

Die Vogelscheuchen6

  • Am rechten Rand der Republik herrscht Aufruhr.
  • Wer wählt da wen? Und warum?

Die jüngsten Wahlergebnisse senden immer noch ihre Schockwellen aus. So hat Andreas Mölzer, der sich gerne "Chefideologe" der FPÖ nennen lässt, ein schönes Interview gegeben. Darin meint er, die Leute wären so frustriert, sie würden im Moment "sogar eine Vogelscheuche" wählen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Der Duft der Welt6

  • Der Waggon der ÖBB ist auch ein Platz der Wahrheit. Auch wenn man das nicht wissen wollte ...

Der Wiener ist an und für sich ja kein sehr körperlicher Mensch. Abgesehen davon, dass er ab und zu den göttlichen Alaba anbetet, scheut er sonst das Körperliche eher. Ansonsten hat er aber ein katholisch-verklemmtes Verhältnis zu seiner Physis. Er möchte am besten nicht daran erinnert werden, dass es sie gibt... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Die verfolgende Unschuld9

  • "Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht", sagt der Volksmund
  • und hat damit mal ausnahmsweise recht.

Diese Woche lief "Unsere Mütter, unsere Väter" in ORF und ZDF, ein sogenannter "Event-Dreiteiler". Da gab es fünf Freunde (Assoziationen mit gleichnamigen Kinderbüchern sind rein zufällig) zu sehen, die auch 1941 wussten, dass "ihnen die Zukunft gehören würde"... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Die modischen Toren8

  • Wo der Zeitgeist sich als Mode materialisiert,
  • wird es meist gefährlich bunt.

Mode ist nur etwas für schwache Menschen ohne Selbstbewusstsein. Wer mit sich und der Welt im Reinen ist, kann erhobenen Hauptes im todschicken Straßenanzug des Jahres 1800 über die Kärntnerstraße flanieren und sich dabei gewiss sein, dass er ein unverwechselbares Individuum darstellt... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Die Demokratie kommt zu uns!13

  • In Wien und Niederösterreich beherrscht die Politik das Straßenbild.
  • Und liefert erstaunliche Einsichten.

Wer dieser Tage durch die schönste aller möglichen Bundeshauptstädte der Republik und ihr angrenzendes Umland wandelt, kommt nicht umhin zu bemerken, dass sich hier Großes anbahnt. Denn die Bewohner dieser Welt-Gegend sind endlich aus ihrer Lethargie erwacht, einem Bären gleich... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Vienna 20286

  • Die Ski-WM ist vorbei. Endlich! Doch da klopft schon das nächste Großereignis an die Tür.

Schladming ist vorbei. Und auch die Letzten, die sich während der Eröffnung in einem Anfall von Fremdschämen hinter dem Sofa verkrochen haben, wagen sich langsam wieder hervor. Normalität kehrt ein. Aber weil das normale Leben angefüllt mit Korruptionsfällen, Telekom-Prozessen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Papst

Ich bin Papst12

  • Ein Bewerbungsschreiben für den aktuellsten Job der Welt.

Sehr geehrter Herr Gott! Ich habe gehört, dass bei Ihnen eine Stelle frei wird. Bitte verstehen Sie diesen Text also als Initiativ-Bewerbung. Ich kann aufgrund meiner bisherigen Berufslaufbahn als Kabarettist ohne Probleme öffentlich vor vielen Menschen sprechen und ihnen Dinge erzählen, von denen sie vorher noch nicht gewusst haben... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Umweltschutz - aber richtig10

  • In einem Salzburger Hotel liegt auf jedem Zimmer ein Regenschirm, um den Gast vor dem typischen Wetter zu schützen. Das ist schön und nachahmenswert.

Der philanthropische Gedanke Salzburger Hoteliers, den Gast mittels Regenschirm vor den Salzburger Unannehmlichkeiten zu schützen, kann als Innovation im Tourismus nicht hoch genug eingeschätzt werden. Natürlich könnte man das Angebot auch noch durch Antihistamine erweitern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung