• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Nicht so genau

  • In den Sozialen Medien stellen User genannte Menschen ihr Privatestes ins Schaufenster. Es geht aber auch anders.

Schon längst hat der Wettbewerb der öffentlichen Privatheit begonnen. Er heißt: Wer lässt die Hose am weitesten runter? Schriftstellerinnen beklagen auf Facebook, dass sie trotz ihrer immensen Intelligenz keinen Freund finden, ihre männlichen Kollegen legen im deutschen Feuilleton ihre Kokssucht und ihren Bankrott offen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

2019? Na, net scho wieder!19

  • Viele Menschen blicken mit Sorgen in die Zukunft. Zu Unrecht. Eine Beruhigung.

Das Jahr 2019, so viel sei schon verraten, wird langweilig. Ja gut, Rumänien übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft von Österreich. Somit wird also ein Land, in dem manche Politiker der Regierungsparteien eine scharfe Anti-EU-Rhethorik üben und die Hoffnungen des progressiven Teils der Bevölkerung einzig auf der Integrität des Staatsoberhauptes... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Die Wahrheit ist relotiotiv7

  • Die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit, heißt es. Kann sein. Mitarbeiterin beim "Spiegel" ist sie aber anscheinend nicht.

Die deutschsprachige Presselandschaft ist aufgeschreckt. Entsetzt. Völlig aus der Fassung. Weiß nicht mehr, wo oben und unten ist. Denn einer ihrer besten und brillantesten Schreiber hat alles gegeben, was er konnte. Und noch mehr. Noch einiges mehr. Claas Relotius heißt der nunmehrige Ex-"Spiegel"-Mitarbeiter... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Liebe, grundlos12

  • Was diese Welt braucht, ist Liebe. Pur und ungefiltert. Bitteschön.

Wir leben in Zeiten des Hasses. Das ist schon nicht schön. Überall hasst jeder jeden. Nur weil der eine anders ist als der andere. Zudem ist bald Weihnachten. Es kommt also Stress dazu: Geschenke kaufen, Krippenspiel besuchen, Punsch saufen, Weihnachtsfeier überleben. Stress, Stress, Stress... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Gott schütze Österreich!27

  • Der Österreicher an sich ist ein extrem schützenswertes Wesen.

Auf der Liste der bedrohten Arten in Österreich finden sich die Blauracke, die Hornotter und die Knoblauchkröte. Überraschenderweise findet sich nicht darauf: der Österreicher selbst. Das ist umso verwunderlicher, da sich der durchschnittliche Österreicher scheinbar andauernd besonders bedroht fühlt. Deshalb braucht er Schutz. Viel Schutz... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Abgelenkt14

  • Es ist recht anstrengend, sich im heimischen politischen Diskurs auf ein Thema zu konzentrieren.

Manchmal hat man angesichts der heimischen Innenpolitik das Gefühl, man ist gefangen in einem sehr langen, unangenehmen TV-Abend. Man sitzt auf der Couch, möchte auf Arte diese Doku über die Arbeitsverhältnisse der . . . aber da wird auf OE24 umgeschaltet, wo man extrem authentische und ganz, ganz echt verwackelte Videoclips sieht... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Mein Fehler!10

  • Jeder macht sie, keiner mag sie und wie geht man damit um? Fehler.

So richtig Mist gebaut, in den Gatsch gegriffen, total danebengelegen und dabei im Fettnäpfen gestanden ist wahrscheinlich jeder schon. Fehlverhalten ist menschlich. Manchmal wegen Schlamperei: Da hat man als Arzt seine 16-Stunden-Schicht im Spital fast hinter sich, dann kommt noch dieser eine akute Notfall herein, man überfliegt die Patientenakte... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Hysterisch wertvoll12

  • Man fragt sich: Was geht in die Geschichte ein? Oder besser: Wer geht in der Geschichte ein?

Heute ist zweifelsohne ein großer Tag für Österreich. Nicht, weil sich heute zum 29. Mal jener Tag jährt, an dem die DDR-Bürger endlich die innerdeutsche Grenze überqueren durften und deshalb nicht mehr den lästigen Umweg über Österreich machen mussten, sondern weil Österreich endlich sein "Haus der Geschichte" bekommt... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Glossenhauer

Allerdings18

  • Allerheiligen gibt es. Allerseelen auch. Aber kann das alles gewesen sein?

Am 1. November ist bekanntlich Allerheiligen und deswegen ist der gute Katholik (Frauen sind hier klerikal selbstverständlich mitgemeint; Kinder auch) in der Kirche und gedenkt der Heiligen; nicht nur eines oder einer, sondern gleich aller. Logisch, daher der Name. Allerheiligen ist also das All-you-can-eat-Buffet der Heiligenverehrung... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Satire

Heimatliebe in Zeiten der Choleriker11

  • Es ist Nationalfeiertag, wenn ich diese Zeilen schreibe, und es wird Nationalfeiertag gewesen sein, wenn Sie sie lesen. Und das ist schwierig.

Ja, wir wissen es alle: Wir feiern nicht, dass der letzte Russ’ 1955 das Staatsgebiet verlassen hat (nein, die sind noch hier, im Goldenen Quartier, nur anders bewaffnet, mit Geldkoffern), sondern die Nation feiert am Nationalfeiertag den Beschluss der "immerwährenden Neutralität". Aber was ist die Neutralität wirklich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung