• 24. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Starkregen in Oranienburg (Brandenburg) im Juni 2017. - © APAweb, dpa-Zentralbild, Helge Treichel

Klimawandel

Extreme Wetterereignisse nehmen zu4

  • Überflutungen, Dürren und Ernteausfälle werden mehr, so das Ergebnis einer Studie.

Potsdam. Der Klimawandel führt zu mehr extremen Niederschlägen in Europa, den USA und Russland. Zu diesem Ergebnis kommt das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Demnach dürfte es in den Regionen künftig vermehrt Überflutungen und große landwirtschaftliche Ernteverluste geben... weiter




Ein Sonnenschein im Regen: Gene Kelly in "Singin’ In The Rain". - © epa/Picturedesk

Regen-Lieder

Steter Tropfen3

  • Mit dem trüben Dezember kehrt ein fast vergessenes Phänomen zurück: der Regen. Das Nass lädt zum Genuss von Musik, die rund um das Thema entstanden ist.

Auch dazu hatte der Dichterfürst etwas zu sagen: Der Regen, schrieb Johann Wolfgang von Goethe angeblich in einem Brief an seine Schwiegertochter, sei ein zwiespältiges Phänomen. Er sei zwar "keines Menschen Freund, aber wohl der Tiere, denn das Gras wächst schön, und die Biertrinker haben sich auch nicht zu beklagen, dass die Gerste nicht gerät... weiter




- © Dan Race/stock.adobe.com

Klimawandel

Trockener Herbst stresst Pflanzen24

  • In diesem goldenen Herbst sprießen sogar Kastanienblüten - der Wald würde Regen brauchen.

Wien. Jede Menge Sonnenschein und für die Jahreszeit sehr warme Temperaturen: Auch kommende Woche darf Österreich mit goldenen Herbsttagen rechnen. Laut den Zwei-Wochen-Prognose reicht die Milde sogar bis Mitte November. Frostige Nächte gab es in diesem Vorwinter, der vielmehr ein Nachsommer ist, noch nicht... weiter




 Nach starken Regenfällen wurde wurde in Rattendorf (Gemeinde Hermagor) Zivilschutzalarm ausgelöst, weil ein Damm gebrochen war. - © APA/PRIVAT

Hochwasser

"Vorsichtiger Optimismus" nach Unwetter8

  • Viele Kärntner Ortschaften sind noch immer abgeschnitten, in Osttirol entspannt sich die Lage.

Klagenfurt/Lienz. Eine Reihe von Dörfern in Kärnten ist am Dienstagnachmittag noch immer von der Außenwelt abgeschnitten gewesen. Wie ein Rundruf der APA in den betroffenen Gebieten ergab, waren die Straßen ins Lesachtal (Bezirk Hermagor) und ins Obere Mölltal (Bezirk Spittal an der Drau) wegen Murenabgängen nach wie vor unpassierbar... weiter




Retter in einem Boot versorgen Menschen in einem abgeschnittenen Dorf mit dem Nötigsten. - © APAweb, ap, Aijaz Rahi

Überschwemmungen

Indien kämpft mit Monsunfluten1

  • Mehr als 100.000 Menschen sind von der Außenwelt abgeschnitten - sie können nur aus der Luft versorgt werden.

Kochi. Der Monsunregen in Indien fällt in diesem Jahr besonders heftig aus - die Regierung des südindischen Bundesstaates Kerala spricht von der schlimmstem Flut seit 100 Jahren. Bis zu eine Million Menschen harren in Notunterkünften aus. Die Zahl der Toten stieg mittlerweile auf 357. Wassermassen haben mehr als 100... weiter




Regenschirm statt Badetuch. - © APAweb, dpa, Kay NietfeldVideo

Wetter

Der Sommer macht eine Pause7

  • Eine Störungszone naht - und damit Wolken, teils kräftiger Regen und Gewitter.

Wien. Keine Freunde macht sich die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit ihrer Wetterprognose für die kommende Woche. Ab Dienstag sorgt eine Störungszone vom Nordwesten kommend für viele Wolken und ergiebigen Regen. Ein Italien-Tief sorgt am Freitag im Süden und Osten für eher betrübliche Wetteraussichten... weiter




Im Schutt wird nach Überlebenden gesucht. - © afp/Punit Paranjpe

Monsun

Mehr als 1200 Tote bei Überschwemmungen in Südasien3

  • Indiens Millionenmetropole Mumbai kämpft mit den schlimmsten Unwettern seit 2005.

New Delhi. Der Ärger ist groß in Mumbai: Rettungskräfte durchkämmten am Donnerstag die Trümmer des eingestürzten Hauses im dicht besiedelten Bhendi Bazaar in der indischen Finanzmetropole. Das um die 125 Jahre alte Gebäude mit sechs Stockwerken war nach den sintflutartigen Regenfällen der vergangenen Wochen kollabiert... weiter




Mit der Hitze ist vorerst Schluss. - © APA, dpa, Jan Woitas

Wetter

Meteorologischer Herbst beginnt kalt und regnerisch

  • Dichte Wolken, schauerartiger Regen, Gewitter: Wetter schwingt ab Freitag kräftig um.

Wien. Eine Kaltfront macht den Abschied aus den Sommerferien leichter: Ein Tief aus Oberitalien bringt in den kommenden Tagen Abkühlung und teils ergiebige Niederschläge, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag... weiter




Unwetter

Berlin unter Wasser5

  • Enorme Regenmengen fluteten über Nacht die deutsche Hauptstadt.

Berlin. Starker Regen hat in Teilen Deutschlands in der Nacht auf Freitag zu Überflutungen geführt. Vor allem in Berlin war Land unter. In der Früh beruhigte sich die Lage. Im Norden und Osten des Landes waren die Schäden weniger heftig als befürchtet. Der Westen und Süden blieben weitgehend verschont... weiter




Über dem Arlberg strahl am Wochenende die Sonne. - © Creative Commons - Dominik Waas (Waas-Online.de)

Wetterprognose

Nur im Westen wird es wärmer3

  • Am Dienstag ist flächendeckend Regen und Schnee zu erwarten.

Die Woche beginnt so winterlich wie die vergangene. Am Dienstag ist flächendeckend Regen und Schnee zu erwarten. Ab Mittwoch wird es im Westen wärmer. In der Folge erwartet die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sogar Höchstwerte bis zu plus 14 Grad... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung