• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Das neue Angebot richtet sich an Aktiengesellschaften ab einer Aktionärsanzahl im niedrigen zweistelligen Bereich. Der Bedarf ist da, das zeigen konkrete Absichtserklärungen von Unternehmen", wird ChristophBoschan, CEO der Wiener Börse und ihrer Holding, in einer Unternehmensaussendung zitiert. - © Foto: Wiener Börse

Neuerung

Wiener Börse öffnet sich für KMU1

  • direct market und direct market plus lösen mid market ab.

Wien. Eine Änderung im Aktiengesetz öffnet heimischen Klein- und Mittelbetrieben (KMU) sowie Wachstumsunternehmen Anfang 2019 das Tor zur Börse. Die Wiener Börse plant den Starttermin 21. Jänner 2019 für die neuen Marktsegmente direct market plus und direct market. Sie lösen künftig den mid market ab... weiter




- © Adobe Stock/Lev Dolgachov

Biotechnologie

Marinomed prüft Börsengang

  • Die Wiener Biotech-Firma braucht Geld für Forschung und Entwicklung.

Wien. (apa/kle) Die Wiener Börse könnte Zuwachs bekommen. Das österreichische Biotech-Unternehmen Marinomed braucht Geld für Forschung und Entwicklung und zieht dafür auch einen Börsengang (IPO) in Betracht. "Wir prüfen alles. Ein IPO (Initital Public Offering, Anm.) ist eine von vielen Finanzierungsmöglichkeiten", so Firmenchef Andreas Grassauer... weiter




An der Wiener Börse gab es zuletzt eine Reihe von Abgängen, das künftige KMU-Segment könnte diesen Trend umkehren (im Bild der Sitz der Wiener Börse AG in der Wiener Innenstadt). - © Wiener Börse

Aktienmarkt

Börsensegment für KMU kommt spätestens Anfang 20192

  • Legistischer Prozess vor Abschluss im Herbst, Wiener Börse mit neuem Segment startklar.

Wien. (kle/apa) Speziell für heimische Klein- und Mittelbetriebe (KMU) soll es in Zukunft niedrigere Hürden für ein Listing an der Wiener Börse geben. So will es Finanzminister Hartwig Löger. Geplant ist ein neues Marktsegment, wo die Aktien von Mittelstandsfirmen und auch Jungunternehmen gehandelt werden können... weiter




Wiener Börse

ATX zum Wochenausklang knapp im Minus

  • Barclays und Credit Suisse bestätigen Kaufempfehlungen für OMV.

Wien. Die Wiener Börse hat am Freitag knapp behauptet geschlossen. Der ATX fiel um 4,07 Punkte oder 0,12 Prozent auf 3.417,03 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,30 Prozent, DAX/Frankfurt +0,20 Prozent, FTSE/London +0,09 Prozent und CAC-40/Paris +0,05 Prozent... weiter




ATX

USA setzen Wiener Börse mit Russland-Sanktionen unter Druck

  • RBI-Aktie stürzt um fast zwölf Prozent ab und reißt den übrigen Markt mit - Russland-Engagement als Investment-Gift.

Moskau/Wien. (reu/apa/wak) Wenn die USA Sanktionen gegen Russland verhängen, hat das auch in Österreich Auswirkungen, und zwar ordentliche. Vergangenen Freitag haben die USA Russland wegen Einmischung in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 mit weiteren Sanktionen bestraft... weiter




Die Leitzinsen der EZB - im Bild deren Präsident Mario Draghi - liegen auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. - © APA/dpa/Arne Dedert

Finanzmarkt

Das Unwort der Börsianer ist "Negativzinsen"

  • Auf den weiteren Rängen folgen "Bitcoin" und "Trump-Effekt".

Wien. Sie sind der Alptraum jedes Sparers: Der Begriff "Negativzinsen" ist von der Wiener Börse zum "Börsenunwort" des Jahres 2017 gekürt worden. Dahinter kamen "Bitcoin" und "Trump-Effekt". Befragt wurden für die erstmals erstellte Reihung rund 1000 Branchenvertreter... weiter




Aktienmarkt

Ein Vitaminstoß für die Wiener Börse8

  • Bawag könnte Eis für weitere Börsengänge gebrochen haben, am Mittwoch ist erster Handelstag für Bankaktie.

Wien. In der Finanzwelt sind heute, Mittwoch, wohl viele Blicke auf den Wiener Aktienmarkt gerichtet. Grund ist das Börsendebüt der Bawag, deren Aktien erstmals gehandelt werden. Mit einem Volumen von rund zwei Milliarden Euro war der Börsengang des Wiener Geldinstituts der bisher größte in Österreich... weiter




Wiener Börse

Dividenden der ATX-Konzerne knacken Zwei-Milliarden-Marke1

  • AK kritisiert, dass die Aktionäre von den 2016 erwirtschafteten Gewinnen überproportional profitieren.

Wien. (kle) Die 20 größten börsennotierten Betriebe Österreichs, die im ATX, dem Wiener Aktien-Leitindex, gelistet sind, haben 2016 ihre Gewinne gegenüber dem Jahr davor um rund 75 Prozent auf insgesamt 4,4 Milliarden Euro gesteigert. Doch statt diese Überschüsse zu einem guten Teil zu investieren und damit die Schlagkraft der Unternehmen für die... weiter




Aktienmarkt

Börsenpremiere: Cleen-Energy-Aktie mit Raketenstart

Wien. (kle) Für die kleine burgenländische Firma Cleen Energy war gestern, Donnerstag, Börsenpremiere in Wien. Der erste Handelstag bescherte dem neuen Aktientitel einen kräftigen Kurssprung: 4,19 Euro entsprachen einem Plus von 24,7 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 3,36 Euro. Äußerst mager fiel allerdings das Handelsvolumen aus... weiter




Neuer Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse AG und der Börsenholding CEESEG AG ist der Deutsche Christoph Boschan. - © Foto: Börse Stuttgart

Wiener Börse

Neuer Chef Christoph Boschan ab heute im Amt

  • Deutscher war früher Chef der Stuttgarter Börse.

Wien. Bei der Wiener Börse ist ab Donnerstag die auswechselte Chefetage komplett. Neuer Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse AG und der Börsenholding CEESEG AG ist der Deutsche Christoph Boschan (38), der zuvor Leiter der Börse Stuttgart war. Die Wiener Börse hat im Mai bekanntgegeben, den kompletten Vorstand auszutauschen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung