• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Robert Sedlaczek istAutor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch". Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/sedlaczek

Sedlaczek

"Es bleibt immer a Scherm!"21

  • Sicherlich ist es kein Zufall, dass gerade das Jiddische ein fruchtbarer Boden für Wortspiele und Sprachwitze war.

Neulich rief der Ö3-Callboy bei der "Wiener Städtischen" an und fragte, ob er sich Stehtische ausborgen könne. Die nichts ahnende Mitarbeiterin versuchte, dem Anrufer zu erklären, dass eine Versicherung nicht dazu da ist, Stehtische zu vermieten. "Aber Ihre Firma heißt doch ,Wiener Stehtische‘!" - "Ja, ,Wiener Städtische‘... weiter




Literatur im Jazzkeller: die "Wortspiele" zu Gast im Wiener Porgy&Bess . . . - © WZ Online / Gerald Schmickl

LitBlog

20 Minuten Donau-Kreuzfahrt8

Zurück aus den Höhen der Literatur-Live-Stadt Köln – und hinab in die Niederungen des Wiener Literaturlebens. Wobei der Abstieg in diesem Fall ganz wertfrei und unmetaphorisch gemeint ist, da man im Porgy&Bess einfach zwei Stiegen hinunter muss... weiter





Werbung