• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eindeutig handelt es sich hier um einen Hipster. Oder? - © Pxhere

Dänische Volkspartei

Europastaaten8

  • Rechtspopulistische Dänische Volkspartei tritt Debatte zum Verbot von muslimisch anmutenden Männerbärten los.

weiter




US-Präsidentenwahl 2016

Bullshit-Bingo in Brooklyn12

  • Die Hipster von Brooklyn fürchten bereits die nächste Trump-Reinkarnation.

New York. 27 Grad, buntes Laub, es weht eine leichte Brise: Trotz spätsommerlichen Wetters sitzt ein Dutzend junger Millennials im Kellergeschoß eines roten Sandstein-Hauses in Brooklyn und starrt auf einen Flachbildschirm. Sie schauen die TV-Debatte zwischen den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton. Die Frage "wen wählen... weiter




Das Onorthodox- Gemeinschaftsbüro im GG68 (16. Bezirk, Grundsteingasse). - © Onorthodox

Zwischennutzung

Bei den Bezwingern des Provisoriums20

  • Zwischennutzung gilt als Allheilmittel gegen Leerstand und Raumnot. Kritiker sehen darin eine Vorhut der Gentrifizierung.

Wien. Der moderne Mensch muss flexibel sein. Am Arbeitsplatz. Zu Hause. In der Beziehung. Das lehren uns Unternehmensberater bei der Entlassung. Möbelkonzerne beim Entwurf der neuesten Äpplarö-Tischreihe. Mitternachtsflirts beim nächsten Wisch über das Handy-Display. Das Leben als Provisorium begreifen. So hat es eine ganze Generation gelernt... weiter




Hipster

Rebell im Konsum6

  • Jugendforscher Philipp Ikrath prophezeit dem Hipster in seinem neuesten Buch ein langes Leben.

Wien. Im Interview spricht Jugendforscher Philipp Ikrath über Hipster-Bashing, "Concept-Stores" und die Verankerung des Hipsters im Stadtbild. "Wiener Zeitung": Der Klischee-Hipster trägt einen gepflegten Vollbart, Hornbrille und liebt den Vintagestil. Ist Hipster zu sein eine Modeerscheinung, oder steckt mehr dahinter... weiter




Hipster leben gefährlich: Künstler Jeff Greenspan stellt Subkultur-Fallen auf, typische Accessoires wie die Analogkamera, die Ray-Ban-Brille und die Fahrradkette locken arglose Hipster an. - © Greenspan

Philosophie

Große Brille, nichts dahinter?3

  • Sie lieben Konsum, Selbstinszenierung und das Alte. Aber sind sie kulturell relevant?

Der Mann sieht nicht aus, wie Polizisten normalerweise aussehen, wenn sie Demonstranten in Schach halten. Er ist ziemlich vollständig in Ralph Lauren eingekleidet, seine Brille ist eine dezente Retroversion. Der Mann ist "Der Hipster Cop". Er hat es im Herbst zur Internetberühmtheit gebracht... weiter





Werbung