• 14. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wird am 8. Dezember 80 Jahre alt: Rudolf Burger, hier beim Gespräch mit der "Wiener Zeitung" im Café Hegelhof. - © HämmerleInterview

Philosophie

Rudolf Burger: "Ich weiß schlicht keine Antwort"43

  • Wozu Geschichte? Ein Gespräch mit dem Wiener Philosophen zu dessen 80. Geburtstag.

"Wiener Zeitung": Herr Burger, wann haben wir damit begonnen, uns obsessiv mit unserer eigenen Geschichte zu beschäftigen? Rudolf Burger: Wir sprechen erst seit dem Ende des 18. Jahrhunderts von "der Geschichte". Geschichte als einstelliger Begriff - also ein Phänomen... weiter




- © HämmerleInterview

Rudolf Burger

"Ich sage nicht ja zum Kreuz, es ist mir egal"82

  • Der Philosoph Rudolf Burger über die Provokation des Islam und den Nihilismus der Aufklärung.

"Wiener Zeitung": Sind Sie überrascht, dass uns das Phänomen Gott heute so intensiv beschäftigt? Noch vor dreißig, vierzig Jahren konnte man vermuten, dieses Thema habe der Westen hinter sich gelassen oder werde es jedenfalls bald tun.Rudolf Burger: Ja, das bin ich. Für unser europäisches Bewusstsein wurden alle großen Revolutionen im 20... weiter




- © Walter HämmerleInterview

Philosophie

"Das Barometer fällt und fällt und fällt"200

  • Philosoph Rudolf Burger über die Spaltung des Landes, Solidarität mit "bildungsfernen Schichten" und Kerns "New Deal".

"Wiener Zeitung": Herr Burger, gibt es noch ein Wir, eine kollektive österreichische Identität?Rudolf Burger: Ich glaube schon, und falls gerade doch nicht, konstituiert sich eine solche Identität ständig neu.Die Frage kommt deshalb, weil gerade alle über die Spaltung des Landes reden - und meinen... weiter




Rudolf Burger: "In Situationen moralischer Nötigung ist Zynismus durchaus eine sittliche Qualität - das ist einer meiner Lieblingssätze." - © Foto: Andreas Urban

Interview

"Der Terror ist kein politischer Gegner"82

  • "'Der Islam gehört zu Deutschland' ist der dümmste Satz, den Angela Merkel je gesagt hat - auch wenn es ein Zitat war."

"Wiener Zeitung": Was ist das Wesen des Terrors, dem wir uns derzeit gegenübersehen? Rudolf Burger: Ich finde, man kann dem Ganzen nur noch mit einem ironischen Bewusstsein gegenübertreten. "War on Terror" - es gibt keine dümmere Formulierung. Der Terror ist kein politischer Gegner, dem wir gegenüberstehen... weiter





Werbung