• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Studienwahl ist nur ein Schritt in Richtung Karriere. - © apa/Robert Jäger

Studium

(K)eine leichte Entscheidung6

  • Jedes Jahr stehen tausende Menschen nach ihrem Schulabschluss vor der Frage: Studieren? Und wenn ja, was?

Wien. Jahrelang ist der Bildungsweg mehr oder weniger vorgegeben, nach dem Schulabschluss ist alles offen. Besonders AHS-Absolventen werden während ihrer Schulzeit nicht ausreichend auf die Entscheidungen nach der Matura vorbereitet, geht aus AMS-Berichten hervor... weiter




Uniko-Chefin Blimlinger, Bildungsminister Faßmann beim Uniko-Jahresempfang im Jänner: "Prinzipiell gutes Verhältnis". - © apa/Georg Hochmuth

Universitätenkonferenz

Unis fordern neues Studienrecht5

  • ÖH und Uniko arbeiten gemeinsam an neuem Grundstipendium.

Wien. (rei) Wirklich zufrieden ist Eva Blimlinger nicht. Mit dem neuen ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann gebe es zwar prinzipiell ein gutes Einvernehmen. Und prinzipiell begrüßt die Vorsitzende der Universitätenkonferenz (Uniko) die ersten Schritte in Richtung kapazitätsorientierter Hochschulfinanzierung... weiter




Derzeit gibt es rund 8.000 Doktorats-Studenten an der Uni Wien. Davon betreiben allerdings nur 3.500 ihr Studium aktiv, haben also ein genehmigtes Thema und eine Betreuung. - © APAweb, Hans Punz

Studium

Uni Wien ändert Zulassung zum Doktoratsstudium14

  • Derzeit gibt es rund 8.000 Doktorats-Studenten an der Uni Wien, davon betreiben allerdings nur 3.500 ihr Studium aktiv.

Wien. Die Universität Wien ändert ab sofort die Zulassung zum Doktoratsstudium. Künftig sind dafür neben dem Nachweis eines facheinschlägig abgeschlossenen Masterstudiums auch eine Beschreibung des Dissertationsvorhabens, ein Motivationsschreiben, ein akademischer Lebenslauf sowie die Interessensbekundung eines Betreuers einzureichen... weiter




Ein Verfahren gegen die Harvard-University könnte amerikanische Antidiskriminierungs-Strategien kippen. - © Scott Eisen/Getty/afp

Diskriminierung

Studien in Gerechtigkeit3

  • Ein Rechtsstreit um mögliche Diskriminierung könnte in den USA den Zugang zu höherer Bildung neu definieren.

Wer Donald Trump zum Verbündeten hat, hat dieser Tage in den USA nicht viel zu fürchten. Der 71-jährige Präsident mag wenig Sinn für Politik und Diplomatie haben, aber seine Amtszeit ermöglicht der Republikanischen Partei Dinge, mit denen ihre Repräsentanten in normalen Zeiten nie durchgekommen wären... weiter




Studiengebühren

Uni Innsbruck erstattet Berufstätigen Studienbeitrag zurück

  • Bei maximal 1.500 Euro Verdienst pro Monat und einer Studienleistung muss mindestens 16 ECTS pro Studienjahr.

Innsbruck. Die Uni Innsbruck wird berufstätigen Langzeitstudenten die Studiengebühren, die sie ab Herbst zahlen müssen, rückerstatten. Voraussetzung dafür sind ein Mindestjahresverdienst im Ausmaß einer geringfügigen Beschäftigung und ein Höchstverdienst von 1.500 Euro brutto pro Monat... weiter




- © apa/H. Fohringer

Studienrecht

"Studieren auf Österreichisch"15

  • Uniko-Präsident Vitouch will Prüfungsantritte reduzieren, die ÖH spricht von "absurden Plänen".

Wien.Die Universitätenkonferenz (Uniko) plädiert für Änderungen im Studienrecht. Unter anderem soll die Zahl der Prüfungsantritte reduziert und Konsequenzen für jahrelange Prüfungsinaktivität sollen eingeführt werden, so Uniko-Präsident Oliver Vitouch bei einer Pressekonferenz am Montag... weiter




Mit dem neuen Universitätsgebäude am Campus Krems bildet die Karl Landsteiner Privatuniversität einen neuen Markpunkt auf der Bildungs- und Wissenschaftlandkarte Niederösterreichs. - © Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Studium

Privatunis: Anders als öffentliche Unis, aber nicht so sehr

  • Wirtschaftsvertreter wollen Masterplan im Hochschulsektor.

Wien. Privatuniversitäten unterscheiden sich naturgemäß von öffentlichen Einrichtungen - aber nicht so stark wie man vielleicht denken könnte. Das zeigt eine am Dienstag präsentierte Studie des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw). Wirtschaftsvertreter verlangen einen Masterplan für den Hochschulsektor zur Abstimmung der einzelnen... weiter




Druck

30 Jahre Erasmus-Program

"Sie können eh Englisch, oder?"5

  • Erasmus hat die Bildung reformiert. Das Austauschprogramm ist heute 30 Jahre alt.

Wien. "Sie können eh Englisch, oder?", wurde Ernst Gesslbauer Ende der 1980er Jahre von seinem Universitätsprofessor gefragt, als er ein Auslandsjahr an der britischen Universität Sheffield machen wollte. Er konnte. Hätte er jedoch schon ein paar Jahre früher in England studieren wollen... weiter




Bewerber für den Aufnahmetest zum Medizinstudium in Graz. - © apa/Med Uni Graz

Studium

Systembruch an den Universitäten1

  • Mitterlehner präsentiert neue Finanzierung. Rektoren erfreut, Studenten protestieren, SPÖ gesprächsbereit.

Wien. Mehr Qualität, eine bessere Betreuungssituation und mehr Abschlüsse - das soll laut Vizekanzler Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Ende der Systemumstellung an den Universitäten stehen. Diese sollen mehr Geld erhalten, damit sie unter anderem mehr Professoren anbieten können und so auch die Drop-out-Quote verringert wird... weiter




Gleichstellung der Frau

Frauenbewegung: Die Meilensteine16

  • Der erste Internationale Frauentag fand vor mehr als 100 Jahren statt. Seitdem ist einiges passiert.

1848: Erster Wiener demokratischer Frauenverein, der Beginn der Frauenbewegung in Österreich. 1893: Frauenwahlrecht in Neuseeland als weltweit erstes Land. 1897: Österreichische Frauen zum Studium an der Philosophischen Fakultät zugelassen, andere Studienrichtungen folgen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung