• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Barack Obama war einer der beliebtesten Präsidenten der Welt, auch um Michelle Obama rankte sich ein regelrechter Personenkult. - © APAweb, afp, Jim Young

Memoiren

Obamas Millionenshow13

  • Was kommt nach einem Leben im Weißen Haus? Dem Gesetz der Serie zufolge: ein lukrativer Buchdeal.

Washington. "Becoming" - und dann gleich in fetten Lettern darunter: Michelle Obama. Damit der letzte Zweifel ausgeräumt wird, gehört dazu noch ein Foto von Michelle Obama, strahlend, Hand an der Wange, der Windmaschine, die neben dem Fotografierenden stand, zum Trotz... weiter




Es sei "politische Show", dass Trump wegen der Migranten Soldaten an dieGrenze zu Mexiko schicke, fügte Obama hinzu. Es gehe den Republikanern nur darum, mit Panikmache von ihrer eigenen Regierungsbilanz abzulenken. - © APAweb/AFP/Getty Images, Jessica McGowan

USA

Obama wirft Trump Panikmache bei Migration vor4

  • US-Präsident relativiert Andeutung zu möglichen Schüssen auf Migranten an Grenze.

Miami/Acayucan. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump und den Republikanern vorgeworfen, im Wahlkampf bewusst Ängste vor Migranten zu schüren. "Sie erzählen Euch, dass ein Haufen armer Flüchtlinge tausende Meilen entfernt eine existenzielle Bedrohung für Amerika darstellt"... weiter




Daniel Haufler ist verantwortlicher Redakteur für das Online-Debattenmagazin "Gegenblende". Davor war er unter anderem für die Meinungsseiten von "Frankfurter Rundschau", "Berliner Zeitung" und "taz - die tageszeitung" verantwortlich. 2012 erschien sein Buch "Ihr Auftrag, Mr. President. Barack Obamas zweite Chance" (Campus Verlag). - © privat

Gastkommentar

Gemeinsam gegen Trump5

  • Die Demokratie der USA braucht eine starke Zivilgesellschaft über politische Grenzen hinweg.

Die liberale Demokratie ist vom Niedergang bedroht. Führende Politiker in Ungarn oder Polen missachten schon länger Grundwerte wie Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenwürde. Und seit vergangenem Jahr tut es ihnen Donald Trump gleich. Sie alle folgen damit einem globalen Trend... weiter




Brian Garrett arbeitet in einer Plastikfabrik in Reading, Pennsylvania. Die Fabrik ist einer der wenigen verbliebenen Arbeitgeber in der Region. - © Spencer Platt/Getty Images/afp

Lehman-Pleite

Arbeiten bis zur Armut30

  • Die US-Wirtschaft boomt wieder - doch bei weiten Teilen der Bevölkerung kommt davon wenig bis nichts an.

Washington D.C./Los Angeles. Es war ein zutiefst Trump’scher Moment, einer von denen, die die Essenz seines Charakters wie die seiner Präsidentschaft offenbaren. "Das erste Mal seit hundert Jahren ist das Wachstum des Bruttosozialprodukts (4,2 Prozent, Anm.) höher als die Arbeitslosigkeit (3,9 Prozent, Anm.)... weiter




"Mandela ist ein Gigant der Geschichte", erklärte Obama. - © afp

Südafrika

"Mandela gab den Besitzlosen Hoffnung"4

  • Bei der Gedenkfeier zu Nelson Mandelas 100. Geburtstag würdigte Ex-US-Präsident Barack Obama die Verdienste der 2013 verstorbenen Freiheitsikone. In Südafrika bekommt das Bild des Übervaters der Nation aber zunehmend Kratzer.

Johannesburg. (rs) Der große Rummel hatte schon Monate vor dem Mandela-Tag begonnen. In ganz Südafrika wurden mit großem Eifer T-Shirts bedruckt, um den Übervater der Nation zu ehren, die Zentralbank präsentierte eine Sonderserie mit goldenen Gedenkmünzen, und wer wollte... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Trumps Nullsummenwelt13

Es gibt zwei Arten, der Welt gegenüberzutreten: mit Zutrauen und Zuversicht oder mit Misstrauen und Angst. Die einen - wie Barack Obama - schreiben "Yes, we can!" ("Ja, wir schaffen das!") auf ihre Banner; für andere - wie Donald Trump - wird "Build the wall!" ("Baut die Mauer!") zum Schlachtruf... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Trumps Suche nach dem Schurkenstaat8

  • Bei schlechten Umfragewerten im eigenen Land suchen US-Präsidenten gerne das Heil im Kampf gegen äußere Feinde.

Besonders die republikanischen Vorgänger von US-Präsident Donald Trump wussten es nur zu gut: Waren ihre Umfragewerte im eigenen Land im Keller, bedurfte es eines Feldzugs gegen einen Schurkenstaat. Gegen einen äußeren Feind, der möglichst weit von Nordamerika entfernt sein sollte... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Die Qwitter kommen21

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ist für aufgeschlossene Medienkonsumenten, die sich für mehr als nur fette Schlagzeilen und flotte, aber sinnentlehrte Sprüche interessieren, ein wahres Geschenk. Die aufgeplusterte Aufgeregtheit macht zivilisierten Unterhaltungen Platz... weiter




Trumps Vize Mike Pence (l.) unterstützt den Republikaner Ed Gillespie. - © afp/Getty Images/ Sara D. Davis

Virginia

Des Donalds langer Schatten6

  • Der Bundesstaat Virginia bestimmt einen neuen Gouverneur und erlebt dabei einen der härtesten Wahlkämpfe seiner Geschichte - dank Donald Trump und dem, was im benachbarten Washington passiert.

Richmond. Die Botschaft fällt dramatisch aus, den Zeiten entsprechend: Nicht weniger als "die Demokratie an sich" stehe auf dem Spiel; angesichts dessen, was sich im nahen Washington D.C. abspiele, bilden die Menschen von Virginia "die erste Verteidigungslinie" - und müssen sich dementsprechend fragen, was sie wollen, von ihrem Land... weiter




Trump-Niederlage

"Obamacare" bleibt9

  • Die Republikaner finden auch im dritten Anlauf im Kongress keine Mehrheit für einen alternativen Gesetzesentwurf.

Washington. Eines der zentralen Reformvorhaben von US-Präsident Donald Trump ist auf absehbare Zeit gescheitert. Eine für diese Woche geplante Abstimmung im Senat über ein neues Gesundheitssystem wurde am Dienstag abgesetzt, teilten republikanische Parlamentarier mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung