• 12. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bereits der Bau des Bahnhofs Wien-Mitte wurde von der Unesco kritisiert. - © Jenis, Mathé

Heumarkt

Ein Turm und die Menschheit27

  • ÖVP Wien prescht in Causa Heumarkt vor. Stadt Wien hält eine Lösung für "sehr realistisch".

Wien. Die Zeit drängt. Bereits Ende Juni startet die nächste Sitzung des Welterbe-Komitees, in der über das weitere Vorgehen hinsichtlich Wiens Weltkulturerbestatus beraten wird. Eine Aberkennung steht im Raum, nachdem die Unesco das historische Zentrum Wiens im Sommer 2017 auf die Rote Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt hat... weiter




KH Nord

Verwirrung um Gutachten zu Krankenhaus Nord9

  • Laut Gutachten soll der Architekt Millionenschäden verursacht haben. KAV: "Das Papier ist nur ein Entwurf."

Wien. Der Streit um das milliardenteure Krankenhaus Nord ist seit dem Wochenende erneut um eine Facette reicher: Die "Kronen Zeitung" berichtete am Sonntag von einem vertraulichen Sachverständigengutachten, das sämtliche Fehler des Architektenteams rund um Albert Wimmer auflisten soll... weiter




Schule

"Gewalt in der Schule wird totgeschwiegen"38

  • Wiens ÖVP fordert Datenerhebung vonseiten des Stadtschulrats, mehr Unterstützungspersonal für Lehrer und Präventionsprogramme für Kinder.

Wien. Angespuckte Lehrerinnen, sexuelle Belästigung, Cybermobbing, gebrochene Finger, Väter, die bei den Lehrern ihren Interessen unsanft Nachdruck verleihen - und Burschen mit einem muslimisch geprägten Frauenbild. "Ich bin täglich mit Berichten konfrontiert, die mit Gewaltakten in der Schule zu tun haben", erzählt die Stv... weiter




Prinzip Hoffnung: Matti Bunzl, Chef des Wien Museums, harrt des Spatenstichs. - © apa/Schlager

Wien Museum

Ein Bauherr für alles1

  • Die ÖVP fürchtet, dass das Wien Museum zum nächsten Millionengrab wird, und ortet Systemfehler.

Wien. Seit neun Jahren will die Gemeinde dem beengten Wien Museum mehr Raum gewähren - geschehen ist es bisher aber nicht. Zwar ist die Standortdebatte nach langem Ringen abgeschlossen, ein Wettbewerb ausgeschrieben und eine Siegerarchitektur gefunden worden: Das Museum soll im Bau von Oswald Haerdtl auf dem Karlsplatz bleiben und dort zwei... weiter




Bei der Rudolfina-Redoute sind bis zu 80 Prozent der Damen maskiert. - © David Faber

Studentenverbindungen

Zeig mir deine drei Farben, und ich sag dir, wer du bist97

  • Hier die Violette und die Rudolfina-Redoute, dort der Akademikerball: Im Fasching zeigt sich auch, was katholische Couleurstudenten und schlagende Burschenschafter trennt.

Wien. Nur zwei bis drei Zentimeter ist ein Burschenband breit - und doch bietet es viel Stoff für Differenzen zwischen zwei Lagern, die ideologisch Welten trennen - und die doch von Außenstehenden gerne in einen Topf geworfen werden: hier nicht-schlagende katholische Schüler- und Studentenverbindung im Mittelschülerkartellverband (MKV) und im... weiter




Das Raucherkammerl vor dem Eingang des Gemeinderatsaals: Für FPÖ und ÖVP ein Beweis für die "Scheinheiligkeit" der rot-grünen Stadtregierung. - © Privat

Wiener Gemeinderat

Wiens "Dschihad" gegen Türkis-Blau20

  • Die Wiener Stadtregierung wärmt sich schon für den Kampf gegen die künftige Bundesregierung auf.

Wien. Die rot-grüne Wiener Stadtregierung beginnt sich schon für den Kampf gegen die künftige türkis-blaue Bundesregierung aufzuwärmen: Am Freitag nahmen SPÖ und Grüne in der Gemeinderatssitzung die Aufhebung des geplanten allgemeinen Rauchverbots ins Visier und sprachen von "Retropolitik"... weiter




Parteiübergreifende Einigkeit im Ersten Bezirk. - © Christian Rösner

Innere Stadt

Bürgerbefragung zu Anrainerparken13

  • Die Bezirksparteien der Inneren Stadt treten gegen eine Öffnung auf und kündigen eine Befragung an.

So viel Einigkeit zwischen sechs Bezirksparteien ist selten: ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, Neos und die Liste "Wir im Ersten" (WIR) haben sich am Donnerstag einmal mehr gegen die Pläne von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou und Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck ausgesprochen... weiter




Wien

Grüne Hochburgen gefallen10

  • SPÖ erobert 20 Bezirke, verliert aber in allen Flächenbezirken. ÖVP hat in diesen die meisten Zuwächse zu verzeichnen.

Wien. (sand/vasa) Im Bund haben sie den Kanzler verloren, die Hochburg Wien hielt. Mit einem Plus von 3,34 Prozentpunkten erreichte die SPÖ laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen und wahlkreisfremden Wahlkarten) den ersten Platz in der Bundeshauptstadt mit 34,98 Prozent... weiter




Mindestsicherung

Zahlenschlacht zur Mindestsicherung14

  • ÖVP und SPÖ versuchen bei der Mindestsicherung einmal mehr, unterschiedliche Ideologien mithilfe von Zahlen auszudrücken.

Wien. Es ist noch keine Woche her, da sind Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ), Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) und Sozialstadträtin Sandra Frauenberger ausgerückt, um dem "Schwachsinn", den die ÖVP in Sachen Mindestsicherung verbreitet, mit konkreten Zahlen entgegenzutreten... weiter




Mantraartig wiederholt Kurz bei jedem Auftritt die vermeintlich negativen Auswirkungen von Zuwanderung. - © APA / Georg Hochmuth

Sebastian Kurz

Kurzzeitgedächtnis961

  • Sebastian Kurz wuchs mit Migranten in Meidling auf. Heute will er nichts mehr davon wissen.

Sebastian Kurz ist ein Schwabo. Migranten verwenden den Begriff als Bezeichnung für Ur-Österreicher. Ob er abwertend oder anerkennend gemeint ist, hängt von der Wertschätzung ab. Unter Freunden gilt er als kumpelhafter Gruß, als liebevolle Zuschreibung, als gemeinsamer Schulterschluss gegen ein Wort... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung