• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Illustration: Adobe stock/kubko

Gesellschaft

Krisengebiet Mann18

  • Neue Sachbücher versuchen, das kollektive Misstrauen gegen Männer zu ergründen. Geschrieben wurden sie - von Frauen.

Der Mann ist in der Krise. Ein Satz, der die gesellschaftliche Debatte bereits seit Jahrzehnten begleitet. Gemeint war damit bisher meist ein Ringen um maskuline Identität und um Fragen nach zeitgemäßen Formen von Männlichkeit. Die abzugrasenden Themen reichten dabei meist von Kochen und Babys-Wickeln bis zu Weinen und Väterkarenz... weiter




Eine Lichtinstallation in Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren. - © dpa/Rolf Vennenbernd

Leserbriefe

Leserforum

Demokratie und "ewiger Friede" Die meisten Kommentare zu meinem Gastkommentar in der "Wiener Zeitung" vom 3. Jänner ("Eine These wider die Faktenlage") waren positiv. Es gab aber auch Kritik an der These, dass es nur die Demokratie sei, welche den "ewigen Frieden" garantieren könne... weiter




Dass die Zahl weiblicher Mordopfer in letzter Zeit zunimmt, ist nicht nur ein subjektiver Eindruck, sondern ist auch aus der Kriminalstatistik herauszulesen. - © Andreas Gruhl - stock.adobe.comGrafik

Frauenmord

Immer mehr Frauen als Mordopfer16

  • Vier Frauenmorde in den ersten zwei Jännerwochen - die blutige Gewalt gegen Frauen steigt.

Wien. Frauenmorde haben das junge Jahr 2019 geprägt. In den ersten zwei Wochen ist es zu vier sogenannten Femiziden gekommen. Am Hauptbahnhof in Wien ist in der Nacht auf Dienstag eine 25-jährige Frau mit einem Küchenmesser erstochen worden. Der Täter - der Bruder des Opfers - wurde gefasst... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Von Mördern und Opfern33

Der Mensch ist weder gut noch böse. Wir sind grundsätzlich eine gefährliche Kreatur. Und zwar alle. Allerdings hat nicht jeder Mensch die gleiche Wahrscheinlichkeit, zum Opfer und zum Täter zu werden. Geschlecht, Emotionen, Kultur und Prägung spielen hier eine zentrale Rolle, Materielles eine untergeordnete. Dazu später mehr... weiter




Cecilie Hollberg muss nach wie vor gegen veraltete Strukturen kämpfen. - © Maurizio Degl‘Inoocenti/epa/picturedesk

Italien

Florenz ist anders3

  • Cecilie Hollberg, Direktorin der Galleria Dell’Accademia, ist die einzige Frau an der Spitze eines staatlichen Museums in Italien.

Florenz. Als einen ihrer größten Erfolge in Florenz nennt Cecilie Hollberg das Copyright-Gerichtsurteil, dass Bilder der David-Statue nicht mehr für kommerzielle Zwecke benützt werden dürfen. Bis dahin war Michelangelos Statue auf Tassen bis Küchenschürzen überall zu finden... weiter




- © afp/Laurent Emmanuel

Leserbriefe

Leserforum

Vieles kann als Waffe dienen Nach dem jüngsten Frauenmord in Wiener Neustadt geht offenbar der Realitätsbezug zunehmend verloren. Als Waffe kann sehr vieles dienen; entscheidend ist aber die soziale Hemmung, anderen zu schaden. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, heißt es, will auch Taschenmesser verbieten lassen... weiter




Die junge Araberin ist in ihrer neuen Heimat, in Kanada, angekommen. Die Freude ist groß. - © APAweb/Reuters, Carlos Osorio

Rahaf Mohammed al-Kunun

"Ich wurde wie eine Sklavin behandelt"5

  • Die aus Saudi-Arabien geflüchtete 18-Jährige gibt ein erstes Interview in Kanada, wo sie Asyl erhält.

Montreal. In ihrem ersten Interview nach ihrer Ankunft in Kanada hat die aus Saudi-Arabien geflüchtete Rahaf Mohammed al-Qunun von ihrem Leben in ihrem Heimatland berichtet. Sie sei wie eine "Sklavin" gehalten und von ihrer Mutter und ihrem Bruder misshandelt worden, sagte die 18-Jährige am Montag im kanadischen Fernsehsender CBC... weiter




- © StockAdobe/yodiyim

Medizin

An der Schmerzgrenze2

  • Frauen leiden anders als Männer, die sensitiver auf Schmerz reagieren.

Montreal/Wien. Sind Frauen tatsächlich das stärkere Geschlecht? In Sachen Schmerz kann diese Frage kanadischen Forschern zufolge unter bestimmten Umständen mit Ja beantwortet werden. Ein Team um Jeffrey Mogil vom Department of Psychology der McGill University in Montreal hat herausgefunden, dass Frauen... weiter




- © StockAdobe/Romolo Tavani

Psychologie

Männer lügen häufiger als Frauen5

  • Eine Metastudie zeigt, welche Faktoren Menschen zu Lügnern macht.

Berlin. Lügen haben kurze Beine - so heißt es sprichwörtlich. Dennoch sind sie im Alltag gang und gäbe. Sie reichen von der Schummelei bei der Steuererklärung bis zu den großen Korruptionsskandalen. Menschen lügen meistens dann, wenn sie sich Vorteile verschaffen wollen... weiter




Feminismus

Dann gehen die Frauen halt mit dem linken Fuß nach rechts22

  • In puncto Feminismus können wir hier in Österreich von Saudi-Arabien noch was lernen.

Für alles, was einen nachhaltig schädigt (oder schädigen kann), gibt’s ein Mindestalter. Fürs Tschicken, Saufen, Autofahren, Wählen . . . - Wählen ist schlecht für die Gesundheit? Ach, weil vorher immer diese Wahlzuckerln verteilt werden und die Wähler davon Karies kriegen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung