• 12. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Gewalt geht durch alle Gesellschaftsschichten", betonen Martina Steiner, Andrea Brem, Kathrin Gaal und Martina Ludwig-Faymann (v. l. n. r.). - © pid/Bohmann

Gewalt

Fünftes Frauenhaus für Wien4

  • 50 zusätzliche Plätze für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder ab 2022.

Wien. Wien bekommt ein fünftes Frauenhaus. 50 zusätzliche Plätze für Frauen, die von Gewalt betroffen oder gar an Leib und Leben bedroht sind, werden dort Schutz finden, kündigte Frauenstadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) am Mittwoch in einer Pressekonferenz an. Der Baubeginn wird 2020 erfolgen, die Eröffnung ist für 2022 vorgesehen... weiter




Pamela Rendi-Wagner wird das Arbeitsmarkt-Paket für Frauen im Parlament für die SPÖ einbringen. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Arbeitsmarkt

Drei Punkte für Frauen4

  • Die SPÖ fordert ein Arbeitsmarktpaket für Frauen.

Wien. Anlässe für frauenpolitische Forderungen finden Pamela Rendi-Wagner, bis zum Parteitag am kommenden Wochenende noch designierte Bundesparteivorsitzende der Sozialdemokratie, und SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek genug: 100 Jahre Frauenwahlrecht; wegen einer "Politik der Gleichgültigkeit" der ÖVP-FPÖ-Regierung; weil vor kurzem... weiter




"Bei Paaren gibt es oft einen unausgesprochenen Auftrag an mich, Dolmetscherin für die eigenen Bedürfnisse zu sein. Wenn Klienten alleine kommen, ist es oft mehr eine Spurensuche nach dem eigenen sexuellen Ich." - Sandra Gathmann. - © Stanislav Jenis

Interview

"Sexualität ist wie eine Vergrößerunglinse"27

  • Die Sexualtherapeutin Sandra Gathmann über "MeToo", männlichen Sexismus und typische Probleme.

"Wiener Zeitung": Frau Gathmann, warum sind Sie Sexualtherapeutin geworden? Sandra Gathmann: Ich hatte schon früh den Eindruck, dass alles, was mit Sexualität zu tun hat, mir ein Stück weit vorenthalten wurde. Weil ich ein neugieriger Mensch bin, denke ich, dass das, was einem vorenthalten wird, auch interessant ist... weiter




"Verschaff Dir Gehör": Immer öfter protestieren Frauen gegen Trump. - © ap/chigaco tribune

US-Kongresswahlen

Der Zorn der Frauen18

  • Der wachsende Ärger der Wählerinnen könnte den Ausschlag zugunsten der Demokraten geben.

Washington/Wien. Als Identifikationsfigur für die durchschnittliche Wählerin in Kansas, New Mexico oder West Virginia taugt Stormy Daniels eigentlich nicht. Schon als Teenager arbeitete die heute 39-Jährige, die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt, als Stripperin, mit Anfang 20 stieg sie dann als Darstellerin ins Porno-Business ein... weiter




Foto: www.edijaeger.at

comedy

Eine Ode an die Frauen

  • Edi Jäger fällt vor der Damenwelt verbal auf die Knie.

Edi Jäger bekommt E-Mails. Viele E-Mails sogar. Und alle haben sie Frauen, die ihre Männer nicht verstehen und ihn um Erklärungen bitten. Sagt er zumindest. Ob sie nun echt sind oder nur gut erfunden, er liest jedenfalls daraus vor und ergründet danach die tiefen Schluchten, die sich zwischen den Geschlechtern auftun... weiter




Die Frauenbewegung startete in Österreich erst in den 1970ern durch. - © Imagno/picturedesk.com

Gedenken

Was 1918, 1938, 1968 für Frauen bedeutet10

  • Drei Jahre, die denkwürdige Einschnitte für Österreich gebracht haben - zum Teil für Frauen andere als für Männer.

Wien. 2018, im Jahr des mehrfachen Gedenkens, ist es der zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures wichtig, "Frauenstimmen" zu hören. Denn: "Die Darstellung der Geschichte ist eine verzerrte, der Männer, der Mächtigen, der Eliten." Mit einer Lesung aus Texten von Vertreterinnen der "historischen Wendepunkte" - darunter Therese Schlesinger für das... weiter




- © Getty/Image Source

Frauen

Jobhürde Uterus84

  • Die Frage nach dem Kinderwunsch ist im Job verboten - und trotzdem müssen sie Frauen oft beantworten.

Wien. "Ich hätte schon seit einem Jahr arbeiten können. Das ärgert mich dermaßen!", sagt Anna Mayer-Langdorf (Name von der Redaktion geändert, Anm.) "Ich habe an die 140 Bewerbungen geschrieben." Fast jedes Mal sei sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen worden. Und oft bekam sie die Frage gestellt, ob sie Kinder haben möchte... weiter




- © Illustrationen: Rawpixel.com/stock.adobe.com

Gesellschaft

Befreiung und Kahlschlag16

  • Vor einem Jahr schrie die erste Frau #MeToo. Die tausenden Echos davon klingen bis heute nach, neue kommen dazu. Wo und wem die Debatte genutzt und geschadet hat. Und wie es nach der großen Empörung weitergehen kann. Eine Analyse.

Haben Frauen mit der #MeToo-Bewegung den entscheidenden Befreiungsschrei abgesetzt, der zur überfälligen Gleichstellung der Geschlechter führen wird? Oder hat die weltweite Flut der Empörung akribische emanzipatorische Arbeit von Jahrzehnten mit einem Schlag zunichtegemacht... weiter




Mindestens 25.000 Menschen demonstrierten auf der "Cinelandia" in Rio gegen Bolsonaro. - © afp/Pimentel

Brasilien

Bloß nicht Bolsonaro?6

  • Der "Trump der Tropen" führt derzeit die Umfragen für die Wahlen am Sonntag an.

Rio de Janeiro. Der Ruf "Ele não!" ("Er nicht!") ist am Wochenende durch die Straßen und über die Plätze Rio de Janeiros gehallt, vor allem über einen Platz: die "Cinelandia" im Zentrum der Stadt, die eine brasilianische Version des Times Square in New York werden sollte... weiter




Biologie

Ende der Fruchtbarkeit10

  • Begrenzte Haltbarkeit der Eizellen ist schuld an der Menopause.

Wien. Die Evolutionsbiologen rätseln schon sehr lange, warum Frauen im Alter von ungefähr 50 Jahren ihre Fruchtbarkeit verlieren und damit keine Kinder mehr in die Welt setzen können. Grund dafür ist wohl die begrenzte Haltbarkeit ihrer Eizellen, berichten Wiener Anthropologen in einer im Fachjournal "Scientific Reports" publizierten Studie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung