• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gesellschaft

Abenteuer Downsydrom18

  • Ein Weltenbummler erzählt, wie seine Tochter seinen Blick auf die Menschen und die Welt verändert hat.

Dominikanische Republik, Playa de Encuentro im Frühjahr 2017. Yanti ist sieben Monate alt und zum ersten Mal in der Karibik. Der Atlantik hat eine besondere Wirkung auf sie. Sie sitzt am Strand unter einer Palme, atmet die frische Meeresluft ein, beobachtet fasziniert die sich brechenden Wellen, lächelt unentwegt... weiter




- © Illustrationen: Rawpixel.com/stock.adobe.com

Gesellschaft

Befreiung und Kahlschlag16

  • Vor einem Jahr schrie die erste Frau #MeToo. Die tausenden Echos davon klingen bis heute nach, neue kommen dazu. Wo und wem die Debatte genutzt und geschadet hat. Und wie es nach der großen Empörung weitergehen kann. Eine Analyse.

Haben Frauen mit der #MeToo-Bewegung den entscheidenden Befreiungsschrei abgesetzt, der zur überfälligen Gleichstellung der Geschlechter führen wird? Oder hat die weltweite Flut der Empörung akribische emanzipatorische Arbeit von Jahrzehnten mit einem Schlag zunichtegemacht... weiter




Werbung anno 1935: Die Zigarette als der treueste Freund der mondänen Frau. - © Mary Evans / picturedesk.com

Gesellschaft

Helden auf Entzug11

  • Nicht erst mit dem aktuellen "Don’t smoke"-Volksbegehren trägt die Menschheit die vielen schillernden Identitäten eines Lasters zu Grabe.

Rauchen war einmal mondän. Es stand für Freiheit, für Rebellion, galt manchen als Zeichen der Emanzipation, des schwer ersehnten Erwachsenseins. In der Werbung wurde die Verruchtheit des Qualmens ebenso bemüht wie ein vermeintlich damit einhergehender Heldentum oder ein damit assoziiertes Weltbürgertum... weiter




Johann Jaschas "Schreiaktion" aus dem Jahr 1972. - © Werner H. Mraz

Linzer 1968er

Einmal durchlüften, bitte!3

  • "Wer war 1968?" - mit Johann Jascha, Willi Warma oder Valie Export zeigen Linzer Museen die Echos eines Aufbruches.

Als 1968 die Fenster geöffnet wurden, um endlich durchzulüften und den Mief der Vergangenheit zu verjagen, als ein regelrechter Sturm über ganz Europa zog, der kaum einen Stein auf dem anderen ließ - damals habe im kleinen Linz abseits der Bundeshauptstadt nur ein sanftes Mailüfterl geweht, heißt es... weiter




Michael Wimmer ist Direktor des Forschungs- und Beratungsunternehmens Educult und Privatdozent an der Universität für angewandte Kunst. Er bloggt unter: http://educult.at/wimmers-weekly. - © Educult

Gastkommentar

Solidarität - ein schwacher Begriff mit viel Potenzial4

  • Mit wem können, wollen beziehungsweise müssen wir in Zukunft solidarisch sein?

Ein Spaziergang durch die spätsommerliche Salzburger Landschaft macht unmittelbar deutlich, welchen Zugewinn an Wohlstand viele Menschen in den vergangenen Jahren erfahren haben. Da reihen sich schmucke Häuser aneinander; daneben erheben sich Kräne, um die nächsten Bauvorhaben in eine idyllische Landschaft zu setzen... weiter




- © apa/Herbert Pfarrhofer

Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel von Karl Ettinger, 13. September Die SPÖ positioniert sich in Sachen Migration neu Ich begrüße diese Linie und hoffe, dass die SPÖ damit für viele wieder wählbar wird. Hätte man schon früher der unverständlichen Laissez-faire-Haltung, vor allem in den Schulen, gegengesteuert... weiter




- © stock.adobe/Hyejin Kang

Gastkommentar

Umverteilen statt vermehren25

  • Offener Brief von 223 Wissenschaftern*: Es ist Zeit, die Abhängigkeit vom Wachstum zu beenden.

In dieser Woche treffen sich Wissenschafter, Politiker und politische Entscheidungsträger in Brüssel zu einer wegweisenden Konferenz. Ziel dieser Veranstaltung, die von Mitgliedern des EU-Parlaments aus fünf verschiedenen Fraktionen sowie Gewerkschaften und NGOs organisiert wird, ist es... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lese bühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

Im Gestern nichts Neues15

  • Wo ist es besser? Wo ist es schöner? Wo ist alles am richtigen Platz? Genau: im Früher. Ein Reisebericht aus dem Alltag.

In der Bäckerei hängt ein großes Schwarz-Weiß-Foto. Es wurde schön am PC bearbeitet, trägt schicke Sepia-Töne und zeigt einen Bäcker in einer altertümlichen Backstube, der mit aufgekrempelten Ärmel mit beiden Händen den Teig bearbeitet. Das Licht fällt schräg durchs Fenster, die Schatten sind malerisch, die Konturen hart... weiter




Leitartikel Rösner Christian

Leitartikel

Kümmern statt kämpfen113

Noch bevor es herausgekommen ist, hat es schon für heftige Reaktionen gesorgt: Das neue Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer", das ab sofort im Handel erhältlich ist, beschreibt Integrationsprobleme mit muslimischen Schülern an österreichischen Schulen... weiter




Anja Stegmaier ist Redakteurin im Ressort Außenpolitik. - © Luiza Puiu

Leitartikel

Die Pflege ist weiblich21

Wenn es darum geht, wie lange Männer und Frauen täglich arbeiten, sind die Geschlechter gleichgestellt - Frauen arbeiten aber den weitaus größeren Teil unbezahlt. Dabei bildet die Arbeit ohne Lohn - also die Versorgung von Haushalt, Garten, Kindern, Alten und Kranken - die Basis unserer Gesellschaft und Wirtschaft... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung