• 23. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 In der AUVA ist die Entscheidung über das Sparpaket für 21. August vorgesehen. - © APAweb, GEORG HOCHMUTH

AUVA

Sparplan mit Ausgliederung30

  • Der "Wiener Zeitung" liegt ein brisantes AUVA-Konzept vor: Es sieht 16 Maßnahmen vor.

Wien. Die Sparvorschläge, die intern in der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) vorbereitet werden, sind schon weit gediehen. Ein detailliertes Papier, das der "Wiener Zeitung" vorliegt, sieht bis zum Jahr 2029, wie die "Kronen Zeitung" berichtet, insgesamt Einsparungen von 486 Millionen Euro vor... weiter




AUVA

Sparplan soll Spitalsschließungen enthalten1

  • 486 Millionen sollen innerhalb von zehn Jahren eingespart werden.

Wien. Die AUVA will in den kommenden zehn Jahren fast die von der Regierung geforderte halbe Milliarde einsparen. Das geht aus einem Papier hervor, über das die "Kronen Zeitung" berichtet. Dabei soll es auch zu Spitalsschließungen und Privatisierungen kommen. Gesamt soll sich der Sparbetrag auf 486 Millionen belaufen... weiter




Die AUVA soll laut Regierung eine halbe Milliarde Euro einsparen. - © APAweb, Herbert Neubauer

AUVA

Interne Alarmrufe gegen Reformpläne28

  • Laut internen Papier rumort es in der AUVA. Obmann Ofner dementiert Echtheit der Unterlage.

Wien. In der von der Bundesregierung zu kräftigen Einsparungen gezwungenen Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) rumort es nun auch intern. Der APA wurde ein Papier zugespielt, aus dem hervorgehen soll, dass AUVA-Obmann Gerald Ofner gegenüber Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) zu tief greifenden Einschnitten bereit sei... weiter




Nach Angaben der Polizei haben 4.000, nach Angaben der Veranstalter 6.000 Personen an dem "Sternmarsch für ein soziales Österreich" teilgenommen. - © FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Linz

Mehrere Tausend demonstrierten gegen Kassenreform2

  • "Sternmarsch" gegen die Zusammenlegung der Sozialversicherungen und die Zerschlagung der AUVA.

Linz. Mehrere tausend Menschen haben Dienstagnachmittag in Linz auf Initiative der Gewerkschaft gegen die Zusammenlegung der Sozialversicherungen und die Zerschlagung der AUVA demonstriert. Der Bundesregierung gehe es um die Zurückdrängung der betrieblichen und gewerkschaftlichen Mitbestimmung bis hin zur "Zerschlagung der Arbeiterkammer"... weiter




Kassenreform

Ein Vorhaben und etliche offene Fragen4

  • Die Regierung einigte sich auf eine Kassenfusion und präsentierte die Grundzüge der geplanten Reform.

Wien. (jm) Die Bundesregierung hat am Dienstag die angekündigte Kassenfusion präsentiert. Unter anderem soll es statt den bisher 21 nur noch vier, höchstens fünf Kassen geben. Letzteres ist davon abhängig, ob die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, kurz AUVA, die avisierten 500 Millionen Euro einsparen kann... weiter




- © apa/Erwin Scheriau

Beate Hartinger-Klein

Mitten im Stresstest18

  • Beate Hartinger-Klein ist vom Fach, ihre politischen Auftritte sind chaotisch. Woran hakt es bei der Neo-Ministerin?

Wien. Nun soll sie nach jahrzehntelangen wie immer gleichen Debatten wirklich kommen: die Kassenfusion. Am Dienstag wird die Bundesregierung eine Punktation vorlegen, die im Herbst so oder so ähnlich umgesetzt werden soll. Am Tag vor der Pressekonferenz hieß es von Seiten des Bundespressedienstes noch, dass die Ministerin... weiter




ARCHIVBILD: THEMENBILD: ARZT/GESUNDHEIT/MEDIZIN - © APAweb / Helmut FohringerÜberblick

Sozialversicherung

ÖVP und FPÖ sind sich einig47

  • Aus 21 Sozialversicherungen sollen fünf werden. Regierung will morgen Pläne vorstellen, Gesetz folgt bis Herbst.

Wien. Die Koalitionsparteien haben sich am Pfingstwochenende wie erwartet auf die Reform der Sozialversicherung geeinigt. Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache wollen die Eckpunkte am Dienstag vorstellen. Angestrebt wird u.a. eine Fusion der derzeit 21 Sozialversicherungen auf maximal fünf... weiter




Sozialversicherung

Verwirrung um AUVA-Pläne in der ÖVP

  • Selbstverwaltung der Sozialversicherung soll bleiben.

Wien. Hat sich die ÖVP nun darauf verständigt, dass die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, kurz AUVA, erhalten bleiben soll oder nicht? Dem Glauben des Salzburger Gesundheitsreferenten Christian Stöckl, dass es eine Einigung gebe, die AUVA am Leben zu erhalten, widersprach jedenfalls Klubobmann August Wöginger vehement... weiter




Die Zukunft der AUVA ist alles andere als gewiss. - © APAweb, Herbert Neubauer

Sozialversicherung

Streit um Zukunft der AUVA4

  • In der ÖVP herrscht offenbar Uneinigkeit über die Zukunft der Unfallversicherungsanstalt.

Wien. Aus Sicht der Bundes-ÖVP gibt es anscheinend nun doch keine Einigung innerhalb der Partei, die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt AUVA am Leben zu erhalten. "Es zählt die Vereinbarung aus dem Regierungsprogramm", ließ Klubobmann August Wöginger die APA schriftlich wissen... weiter




Optimistisch und kämpferisch sieht Kaske die Zukunft der Arbeiterkammer. - © apa/Herbert NeubauerInterview

Rudolf Kaske

"Die Regierung will 100 Prozent Kontrolle"36

  • Der scheidende AK-Präsident Kaske will eine Beschneidung der Sozialpartner "mit allen Mitteln" verhindern.

Wien. Fünf Jahre an der Spitze der Arbeiterkammer (AK), nach einem Leben in der Gewerkschaftsbewegung. Rudolf Kaske, einst gefeierter Jungfunktionär, der nicht wenige Erfolge zuwege brachte, übergab am vergangenen Freitag das Amt des AK-Präsidenten an seine Nachfolgerin... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung