• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Flüchtlinge aus der Region Idlib. Sie wissen nicht wohin, Jordanien und auch die Türkei haben die Grenzen geschlossen. - © afp

Jordanien

"Rückkehr nach Syrien bedeutet Tod"12

  • Viele Flüchtlinge wollen ihr jordanisches Exil nicht verlassen. Andere verzweifeln vor verschlossenen Grenzbalken.

Amman. Sobald eine Kamera auftaucht, verschwinden die Frauen in einer Ecke des Zimmers. Nur die Kinder dürften fotografiert werden. Sie selbst hätten Angst vor der Rache des Diktators, Angst, dass sie zurückkehren müssen, Angst, dass ihren Angehörigen, die noch in Syrien sind, etwas zustößt... weiter




Anna Helene Mahler-Aszkanazy. - © Archiv Jennifer Roosma

Geschichte

"Im Anfang war die Milch"14

  • Die Wienerin Anna Helene Mahler-Aszkanazy floh im Jahr 1938 nach Kanada. Ihrer Enkelin hinterließ sie ihre Autobiographie - ein bewegendes Zeitdokument.

An ihrem 17. Geburtstag erhält Jennifer Dolman von ihrer Mutter ein besonderes Geschenk. Es ist in hellblaues Papier gewickelt. Langsam löst sie die Hülle - und worauf sie nun blickt, ist kein Parfum, keine Schallplatte und auch keine Pralinenschachtel... weiter




Neue Heimat Deutschland: Puigdemont vor dem deutschen Bundestag in Berlin. - © reuters/del Pozo

Carles Puigdemont

Gericht in Madrid spielt auf Zeit

  • Im Fall Puigdemont lehnt das Oberste Gericht eine Auslieferung aus Deutschland zu abgespeckten Konditionen ab.

Madrid. Nicht nur ein bisschen. Der Groll in Spaniens Justiz gegenüber Carles Puigdemont sitzt offenbar tief. Das Oberste Gericht verzichtet auf eine abgespeckte Anklage gegenüber dem abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten. Und verzichtet damit auf eine Auslieferung des Politikers, der sich derzeit auf freiem Fuß in Berlin aufhält... weiter




Puigdemonts neuer Versuch zur Einheitsliste. - © afp/Schwarz

Katalonien

Zwischenruf aus dem Exil

  • Die konservativen Separatisten Kataloniens stehen vor der Umbenennung: Carles Puigdemont gründet den "Ruf nach einer Republik" als angeblich parteiübergreifende Bewegung für die Unabhängigkeit. Die Anderen winken wieder dankend ab.

Barcelona/Berlin. Diesmal also als "Schrei nach der Republik". Carles Puigdemont hat seine Lebensaufgabe ausgemacht. Es ist das Erlangen der Unabhängigkeit Kataloniens von Madrid. An dieser Aufgabe hält er fest, seit sich ein Referendum im Oktober 2017 für eine Sezession von Spanien ausgesprochen hat - mit über 90 Prozent... weiter




Gehen oder bleiben? - © Andromedatheater

Theaterkritik

"Mit den Lippen gegen den Asphalt"10

  • Stationen-Theater rund um Flucht und Ankommen.

Arash lebt im zweiten Bezirk in einer Wohngemeinschaft, deren Mitbewohner und ihre alltäglichen Sorgen der junge Asylwerber wie kein anderer zu kennen scheint. Arash liebt sein Leben hier, das sich abspielt zwischen Liebeskummer, Shoppingnöten, "radical inspirations" und Feiertagen - Ostern und Weihnachten werden während des in großen Teilen im... weiter




"Mit dem Akazienduft / fliegt der Frühling / in dein Erstaunen": Rose Ausländer (1901-1988) - © Ullsteinbild / Keystone

Literatur

Klänge aus der Bukowina10

  • Für die Lyrikerin Rose Ausländer wurden existenzielle Erschütterung und Sprachwechsel zur poetischen Kraftquelle.

Natürlich ist ein dreißigster Todestag im Jubliäumskreislauf nicht unbedingt verpflichtend - aber das Gedenkjahr 2018 wäre doch ein guter Anlass, an Rose Ausländer zu erinnern, die am 11. Mai 1901 in Czernowitz geboren wurde, die Shoah überlebt hat und am 3. Jänner 1988 verstorben ist... weiter




Auswanderer-Roman

Ein neues Leben1

  • Felix Kucher verwebt in "Kamnik" das Schicksal zweier Kärntner Slowenen in Argentinien.

Zwei Brüder, Kärntner Slowenen: Der eine ist vor dem Zweiten Weltkrieg nach Buenos Aires ausgewandert, der andere im KZ umgebracht worden. Felix Kucher hat den beiden nimmt deren beiden wahren Lebensläufe der Brüder Josl und Franz Petek als Vorlage für einen Auswandererroman... weiter




Der ehemalige Präsident Katalaniens, Carles Puigdemont, lebte im belgischen Exil. - © APAweb / AFP, Martti Kainulainen

Exil

Puigdemont bei Einreise nach Deutschland verhaftet12

  • Gegen den ehemaligen katalanischen Regionalspräsident lag ein europäischer Haftbefehl vor.
  • Am Montag wird Puigdemont einem Amtsrichter vorgeführt.

Kiel. Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont ist am Sonntag nach der Einreise aus Dänemark in Deutschland festgenommen worden. Grundlage für die Festnahme sei ein europäischer Haftbefehl, teilte ein Sprecher des Landespolizeiamts in Kiel mit. Die Bundespolizei habe Puigdemont um 11.19 Uhr auf der Bundesautobahn 7 festgenommen... weiter




Ausstellung

Das Exil beginnt im Inneren1

  • "Wir sind Kinder des Krieges" - das verbindet die drei iranischen Künstler, die derzeit in der Galerie Krinzinger ausstellen.

Wien. Nein, das Kollektiv hat keinen Namen. Die drei Künstler haben schon zahlreiche gemeinsame Ausstellungen konzipiert und organisiert, aber es kam ihnen nie in den Sinn im Laufe der Jahre aus dieser Kooperation eine Trademark zu machen. Im Gegensatz zu den meisten bekannten Künstlerkollektiven... weiter




Wie viele Leben passen in ein Leben? - Victor Klagsbrunn sagt: "Viele". - © Farmbauer

Porträt

Floridsdorf an der Copacabana6

  • Wiener Spuren in Rio de Janeiro: Ein Besuch bei Victor Klagsbrunn, der - vermittelt über den Schriftsteller Erich Hackl - auf seine österreichischen Wurzeln aufmerksam wurde.

Der Besuch bei Victor Klagsbrunn in Copacabana beginnt mit Kaffee und Büchern - über Immi-gration, Exil und von Erich Hackl. Der österreichische Schriftsteller hat Victor und der Familie Klagsbrunn eine Erzählung in dem Band "Drei tränenlose Geschichten" (Diogenes, 2014) gewidmet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung