• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © APA/dpa

Asylwerber

"Sie sind nicht homosexuell"33

  • Weil er laut einem BFA-Beamten nicht schwul aussieht, soll ein Afghane abgeschoben werden.

Wien. (dg) Ein 18-jähriger Afghane soll abgeschoben werden, weil ihm ein Beamter des Bundesamtes für Fremdenrecht und Asyl (BFA) nicht glauben will, dass dieser homosexuell sei. Das berichtet die Wochenzeitung "Falter" in ihrer aktuellen Ausgabe. "Weder Ihr Gang, Ihr Gehabe oder Ihre Bekleidung haben auch nur annähernd darauf hingedeutet... weiter




Die Ermordung von neun syrischen Geheimpolizisten steht im Mittelpunkt von Ermittlungen. - © APAweb / Reuters, Alaa al-Faqir

Tote am Golan

Zeuge zu "News": Video auf "gewisse Art manipulativ"3

  • Ein früherer Blauhelm-Soldat im Interview: "Die UNO hat uns Österreicher im Stich gelassen".

Wien. Ein früherer österreichischer Blauhelm-Soldat wehrt sich gegen die im Fall der am Golan erschossenen syrischen Geheimpolizisten erhobenen Vorwürfe. "Ich kann verstehen, dass dies viele Menschen schockiert hat. Und trotzdem ist dieses Video auf gewisse Art manipulativ, da es gekürzt und zusammengeschnitten ist", so der "Informant"... weiter




- © Blühendes Österreich/Pabinger

Schmetterlingszählung

Häufigster Schmetterling4

  • Der Admiral wurde 2017 am öftesten gesichtet, Niederösterreich ist artenreichstes Bundesland.

Wien. Die Ergebnisse der über die App "Schmetterlinge Österreichs" durchgeführten Schmetterlingszählung sind ausgewertet: Im Jahr 2017 wurde der Admiral (siehe Foto) mit 1604 gezählten Exemplaren am häufigsten gesichtet. Das teilten die Organisatoren "Blühendes Österreich" und Global 2000 am Montag mit... weiter




Das Funkhaus in der Argentinierstraße in Wien-Wieden - Heimat von Ö1 und FM4. - © APAweb, Georg Hochmuth

Radio

Gerüchte über Aus von FM410

  • Soll der Radiosender 2019 abgeschaltet werden? Blümel: "Eines von vielen Gerüchten".

Wien. Am 16. Jänner 1995 ging das ORF-Radio FM4 erstmals on air. Heute sendet der Jugendradiosender bereits in seinem 23. Jahr. Er steht für Subkultur, Underground und Gegenöffentlichkeit und ist aus der heimischen Radiolandschaft nicht mehr wegzudenken. Nun droht ihm durch die neue ÖVP-FPÖ-Regierung offenbar das Aus. Einem ... weiter




ÖH

Skandal um Antisemitismus im Juridicum48

  • "Falter" bekam im Vorfeld der ÖH-Wahl Protokolle aus internen Chats von AG-Funktionären zugespielt.

Wien. Mit Judenwitzen und Spott über Behinderte vertrieben sich Funktionäre der VP-nahen AktionsGemeinschaft am Juridicum der Uni Wien in einer geschlossenen Facebook-Gruppe offenbar die Zeit. In seiner jüngsten Ausgabe veröffentlicht der "Falter" Auszüge aus Chat-Protokollen... weiter




Fußball-EM

Falter in Ronaldos Gesicht wurde zum Twitter-Hit1

  • Noch während des Spiels wurden im Namen des Falters mehrere Dutzend Twitter-Accounts erstellt, einer davon hatte nach wenigen Stunden bereits mehrere Tausend Fans.

Paris. Kurz vor seinem verletzungsbedingten Aus im EM-Finale kam es für Portugals Superstar Cristiano Ronaldo noch dicker: Er saß schon verzweifelt auf dem Rasen, mit Tränen in den Augen, da setzte sich auch noch ein Falter auf seine Nase. Der Spott im Internet war dem späteren Europameister sicher... weiter




Mord am Brunnenmarkt

Justizminister richtet Sonderkommission ein6

  • Nach den Vorwürfen des "Falter" sollen nun die Umstände im Vorfeld der Tat geklärt werden.

Wien. Zur Klärung der Umstände vor der Bluttat am Brunnenmarkt - ein verwahrloster, obdachloser 21-Jähriger hatte in der Nacht auf den vergangenen Mittwoch eine 54 Jahre alte Passantin mit einer Eisenstange erschlagen - richtet Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) eine Sonderkommission ein... weiter




Panama-Leaks

Die Briefkastenfirmen der Reichen und Mächtigen43

  • Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern recherchieren Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen.
  • Die Raiffeisenbank International (RBI) und die Hypo Vorarlberg tauchen im Offshore-Datensatz auf.
  • Sportler, Politiker, Prominente und Firmen im Visier.

Wien. Ein unbekannter Informant hat der "Süddeutschen Zeitung" gut zehn Millionen Datensätze der panamesischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca über 215.000 Briefkastenfirmen zukommen lassen. Ein Netzwerk von Medien aus 80 Ländern, darunter aus Österreich der "Falter" und der ORF, wertet diese aus... weiter




Heinz-Christian Strache und FPÖ-Abgeordneter Herbert Kickl während der Nationalrats-Debatte am Mittwoch, 21. Jänner 2015, im Parlament in Wien. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Falter

Kick-Back-Vorwürfe gegen FPÖ-Kickl101

  • "Falter"-Bericht über illegale Parteifinanzierung. Auch Strache belastet.

Wien. In ihrer aktuellen Ausgabe erhebt die Wochenzeitung "Falter" schwere Vorwürfe gegen FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. Angeblich soll dieser in illegale Parteifinanzierungen, die bis in die Zeit des verstorbenen Landeshauptmanns Jörg Haider zurückreiche, verstrickt sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung