• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Strategie

Deutschland soll bei Künstlicher Intelligenz Weltspitze werden

  • Forschungsministerin sieht Notwendigkeit, um "im Wettbewerb gerade mit den USA und China einen Zahn zuzulegen".

Berlin. Die Regierung in Berlin will Deutschland bei der Künstlichen Intelligenz (KI) an die Weltspitze führen. In einem am Mittwoch vom Kabinett verabschiedeten Eckpunktepapier für eine Strategie für Künstliche Intelligenz heißt es, Deutschland solle "zum weltweit führenden Standort für KI werden"... weiter




Automatisierung

Künstliche Intelligenz gegen Finanzbetrüger2

  • Kampf gegen Geldwäsche und Betrug wird immer aufwendiger.

Frankfurt. Der tägliche Kampf der Banken gegen Betrug, Geldwäsche und Sanktionsverstöße verschlingt Milliarden und hält tausende Mitarbeiter auf Trab. Und der Aufwand steigt. Die Attacken werden immer ausgeklügelter, die Vorschriften strenger. Also stocken die Institute ihr Personal in den Compliance-Abteilungen auf... weiter




- © apa/Hans Punz

Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel von Gregor Kucera, "Wiener Journal", 22. Juni Wo das Denken zu Hause ist Ein "Programmcode denkt nicht, er kann höchstens Denken vortäuschen": Ein wunderbarer und treffender Artikel von Gregor Kucera, der zeigt, wo das Denken zu Hause ist. Nämlich im menschlichen Hirn und nicht in der angeblichen künstlichen Intelligenz... weiter




Martin Hairer war auf Einladung der Akademie der Wissenschaften und des IST Austria in Wien. - © apa/U. of WarwickInterview

Mathematik

"Künstliche Intelligenz, ein komisches Ding"43

  • In der Schule lernen Kinder nur Rezepte für Mathematik, aber nicht, wie sie funktioniert, sagt Martin Hairer, der mit der Fields-Medaille den "Nobelpreis" für Mathematik erhielt. Angst vor künstlicher Intelligenz hat er nicht.

"Wiener Zeitung": Die mathematische Forschung bewegt sich zumeist auf einem so hohen Abstraktionsniveau, dass sie sich Nicht-Experten weder in Tragweite noch Inhalt erschließen. Im Fall Ihrer Studien scheint das anders zu sein. Eine mathematische Formel, wie viele kleine Entscheidungen letztlich in einer massiven Veränderung münden... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Artikel von Bernd Vasari, 7. Juni Rotterdams Markthalle ist kein Vorbild für Wien Im Zuge eines Urlaubs in Rotterdam buchte ich auch eine Führung mit einer Architektin durch diese Halle. Vermittelt bekam ich, dass die Halle vorwiegend von Touristen frequentiert wird. Wieso... weiter




Eine Filmfigur als Namensgeber: "Psycho" Norman Bates. - © afp

Maschinelles Lernen

Psychopathische künstliche Intelligenz8

  • Forscher fütterten lernende Algorithmen nur mit Infos über sterbende Menschen.

San Francisco. (apa/est) Sie sieht Mord und Totschlag überall: US-Forscher haben die erste psychopathische künstliche Intelligenz vorgestellt. Der Algorithmus namens "Norman", benannt nach Alfred Hitchcocks "Psycho"-Filmfigur Norman Bates, wurde von Wissenschaftern am Massachusetts Institute of Technology (MIT) geschaffen... weiter




Künstliche Intelligenz

Merkel will Abwanderung von KI-Forschern stoppen1

  • EU-Forschungsprogramm soll die Zukunftstechnologie voranbringen.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will Forscher im Bereich der Zukunftstechnologie Künstliche Intelligenz stärker in Deutschland halten. "Da müssen wir vielleicht an mancher Stelle unsere Flexibilitäten erhöhen, um einfach auch wettbewerbsfähig zu sein"... weiter




Im Labor des Instituts für Experimentelle Gentherapie und Tumorforschung der Universitätsmedizin Rostock blickt eine Doktorandin auf ein Monitorbild von Melanom-Zellen (schwarzer Hautkrebs).  - © APAweb / dpa, Bernd Wüstneck

Onkologie

Künstliche Intelligenz bei Hautkrebsdiagnose sensibler als Ärzte3

  • Studie: Die meisten Hautärzte wurden von dem künstlichen neuralen Netzwerk übertroffen.

Paris. Ein Computer hat in einer Studie zuverlässiger Hautkrebs diagnostiziert als Dermatologen. Die meisten Hautärzte seien von dem künstlichen neuralen Netzwerk (CNN) übertroffen worden, lautet das am Dienstag in der Fachzeitschrift "Annals of Oncology" veröffentlichte Ergebnis der Untersuchung... weiter




fordern sie Google auf, Drohnenprogramme des US-Militärs nicht mithilfe künstlicher Intelligenz zu verbessern. - © APAweb/AFP, Thomas Coex

Petition

Google-Mitarbeiter gegen Beteiligung an "Geschäft mit dem Krieg"2

Mountain View. Zahlreiche Mitarbeiter von Google haben den US-Technologiekonzern aufgerufen, sich vom "Geschäft mit dem Krieg" fernzuhalten. Google müsse klar erklären, dass weder der Internetriese noch seine Subunternehmen "jemals Kriegstechnologie herstellen", hieß es in einer Petition, die bis Dienstag Berichten zufolge rund 4... weiter




Holger Rust, geboren 1946, ist Publizist und Professor für Soziologie in Hannover.

Glossen

Avatar der Plattitüde10

Ein Redenhalter, fragte ich den Start-upper (so nannte er sich tatsächlich), was ist das denn? Ein Avatar, sagte der junge Unternehmer, ein Avatar, der Reden hält. Zum Beispiel bei wichtigen Strategiesitzungen, konkret auf den Anlass bezogen. Donnerwetter. Ob man Beispiele sehen könnte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung