• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kopftuchverbot

Ab wie vielen Kopftüchern ist der Feminismus endgültig tot?22

  • Jetzt werden die Kopftücher gezählt. In den Volksschulen. (Wäre das nicht ein Job für die Arbeitslosen? Würde die Lehrer und -innen entlasten.)

Die kleinen Mäderln sollen halt vor einem Kleidungsstück beschützt werden, das für den unreifen kindlichen Körper überhaupt noch nicht gedacht ist. (Nicht, dass es für den erwachsenen weiblichen Körper sehr viel besser geeignet wäre. In feministischer Hinsicht.) Es macht sie jedenfalls zu Sexobjekten. Was... weiter




"Es ist wichtig zu betonen, dass sich die Forschung nicht per se gegen den frühen Fremdsprachenunterricht ausspricht, aber die Erwartungen sollten realistisch sein bezüglich der erwünschten Zwei-und Mehrsprachigkeit", so Pfenninger in einer Aussendung der Uni Salzburg. - © APAweb, dpa

Studie

Früher Fremdsprachen-Unterricht in der Schule bringt nur wenig9

Wien/Zürich. Früher Fremdsprachenunterricht bereits in der Volksschule bringt den meisten Kindern kaum Vorteile für ihr späteres Sprachniveau. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie der Anglistin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg unter Schweizer Gymnasiasten... weiter




Wie das Miteinander funktionieren kann, zeigt Direktorin Elisabeth Kutzer (u. l.) an ihrer Schule in Ottakring. - © Diva Shukoor

Volksschule

Durchmischung - ein Traum?70

  • Dass Integration gelingen und noch dazu erfolgreich sein kann, zeigt die Volksschule Brüßlgasse in Ottakring.

Wien. Am Montag starten die Schuleinschreibungstage in Wien. Obwohl jeder zweite Wiener bereits Migrationshintergrund hat, spiegelt sich die Durchmischung in den Wiener Schulen kaum wider. Wenn es um das eigene Kind geht, scheint die Toleranz doch noch oft Grenzen zu haben... weiter




Leseleistung in Österreich

Jedes sechste Kind kann kaum lesen3

  • Laut einer internationalen Vergleichsstudie hat sich die Leseleistung der heimischen Schüler in der vierten Klasse Volksschule verbessert.

Wien. Die bei der internationalen Vergleichsstudie "Pirls" erhobene Leseleistung der österreichischen Kinder in der vierten Klasse Volksschule hat sich leicht verbessert. Mit 541 Punkten liegt Österreich signifikant über dem internationalen Schnitt (521) und praktisch im EU-Schnitt (540)... weiter




Schulunterricht fŸr FlŸchtlingskinder - © APA/dpa/Peter Steffen

Schule

Grüne warnen vor Lehrermangel5

  • Bildungsministerium spricht von Überangebot an Volksschulen und zusätzlichem Bedarf bei Sekundarstufe.

Wien. Die Grünen warnen angesichts von Prognosen zu Pensionierungen, Absolventen und Schülerentwicklung vor einem drohenden Lehrermangel. Selbst bei optimistischen Annahmen würden bis 2025 ca. 8.000 Lehrer fehlen, so Bildungssprecher Harald Walser anlässlich der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage... weiter




Ziffernnoten

Bildungsressort beruhigt: "Keine Ziffernnoten"5

Wien. (temp/apa) Kurz aber heftig gingen am Dienstagvormittag die Emotionen hoch, als bekannt wurde, dass Pädagogen Montagabend in einem offenen Brief Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) vor einer Einführung der "Ziffernnoten durch die Hintertür" in Volksschulen gewarnt hatten... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Lernförderung

Zum Artikel vom 11. November Förderung für die Volksschule Dass nach dieser Statistik lediglich 16,9 Prozent der Volksschüler einen Förderbedarf benötigen, verwundert, denn laut einer Studie des Bundesinstituts für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (Bifie) erreichen knapp 40 Prozent der 10-Jährigen in... weiter




Volksschule

Klassenbildung verschärft soziale Unterschiede2

  • Die Zusammenfassung von Schülern derselben Religion und Muttersprache verhindert soziale Durchmischung.

Wien. Die soziale Durchmischung in den Volksschulen ist in Österreich schlecht. Das liegt allerdings nicht nur an den unterschiedlichen Voraussetzungen wie der Wohngegend oder dem Schulprofil. Bei der Bildung von Volksschulklassen können die ohnehin schon eklatanten Differenzen laut einer Studie sogar noch einmal verschärft werden... weiter




Lesen, Schreiben und Rechnen bleiben auf der Strecke, weil in den Volksschulen zu wenig Zeit dafür sei. Walser (vorne) fordert von Ministerin Heinisch-Hosek (hinten), Ganztagsschulen einzuführen und den Lehrstoff von Ballast zu entrümpeln. - © apa/Roland Schlager

Bildung

Ist die Volksschule noch zu retten?9

  • Grünen-Bildungssprecher Harald Walser: Zum Erlernen der Kulturtechniken bleibt zu wenig Zeit.

Wien. Vier von zehn Kindern können am Ende der Volksschule nicht sinnerfassend lesen. Das hat die Auswertung der "Standardüberprüfung Deutsch 4. Schulstufe", die vorige Woche veröffentlicht wurde, ergeben. Am Montag wurde ebenfalls in den vierten Klassen Volksschule mit dem Lesetest Pirls - einem Test, der in 54 Staaten durchgeführt wird - begonnen... weiter




Schule

Volksschüler schwächeln in Deutsch14

  • Ein Drittel aller Volksschüler hat Probleme im Fach Deutsch - und lernt in der Schule nicht, was für die Schule notwendig ist.

Wien. (rei) Dass bei den Deutschkenntnissen der österreichischen Volksschüler noch einiges zu verbessern wäre, zeigen die Ergebnisse der am Donnerstag vom Bildungsministerium vorgestellten Standardüberprüfung im Fach Deutsch. Rund 75.000 Schulpflichtige der vierten Klasse an 3000 Volksschulen in ganz Österreich wurden im Frühling des vergangenen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung