• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Romy Schneider in "Das Mädchen und der Kommissar", für viele der beste Schneider-Film. - © Filmarchiv Austria

Romy Schneider

Die acht Perlen der Romy Schneider12

  • Romy Schneider wäre heuer 80 geworden. Eine Retrospektive im Wiener Metrokino zeigt ihre besten französischen Filme.

Je länger Romy Schneider tot ist, desto mehr scheint sich die Sehnsucht nach ihr zu steigern. Da erscheinen Filme, die ihren schleichenden Verfall und ihr problembelastetes Verhältnis zur deutschen Presse untersuchen ("3 Tage in Quiberon"), da werden neue Bildbände über ihr filmisches Werk aufgelegt, da finden zu ihrem bevorstehenden 80... weiter




Trübsal am Meer: Romy Schneider (Marie Bäumer, re.) und Freundin Hilde (Birgit Minichmayr). - © Filmladen

3 Tage in Quiberon

Geschundene Seele3

  • Marie Bäumer als Romy Schneider in "3 Tage in Quiberon".

Es gibt einen Moment in "3 Tage in Quiberon", gleich zu Anfang, da meint man, dem Gezeigten lieber nicht folgen zu wollen - weil da Marie Bäumer kurz als Imitat von Romy Schneider zu sehen ist. Als ziemlich schlechtes sogar. Doch diese eine Nuance wandelt sich sogleich ins Gegenteil: Bäumer schafft es unter Anleitung von Regisseurin Emily Atef... weiter




Marie Bäumer als lebensfrohe und zugleich betrübte Romy Schneider in Emily Atefs Spielfilm "3 Tage in Quiberon". - © Filmladen

Marie Bäumer

Ich, Romy Schneider4

  • Im Film "3 Tage in Quiberon" spielt Marie Bäumer eine gebrochene, vom Leben gezeichnete Romy Schneider.

Marie Bäumer ist erleichtert. Ein bisschen angespannt war sie schon, als bei der vergangenen Berlinale ihr neuer Film "3 Tage in Quiberon" (ab Freitag, 13. April, im Kino) Premiere hatte. Doch dann war der Schlussapplaus überragend, und die Anspannung war weg... weiter




Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. - © Creative Commons, Iberia Airlines

Film

Das Leben von Romy Schneider1

  • Als junge Kaiserin "Sissi" wurde sie weltberühmt, doch Romy Schneider war viel mehr als nur das. Heuer wäre sie 80 Jahre alt geworden.

"Sissi", Femme Fatale, Ikone: Romy Schneider zählte zu den berühmtesten Schauspielerinnen Europas. In der Rolle der jungen Kaiserin "Sissi" gelang ihr Mitte der 1950er-Jahre der Durchbruch. In den 1970ern avancierte sie zu einer der renommiertesten Darstellerinnen Frankreichs. Doch das "Sissi"-Image haftete ihr lange an - auch nach ihrem Tod 1982... weiter




Romy Schneider, lasziv in "Das Mädchen und der Komissar" (1970) von Claude Sautet. - © Giancarlo Botti/Gamma-Rapho/courtesy Schirmer/MoselVideo

Sachbuch

Der Tag, an dem Sissi starb13

  • Der Bildband "Romy Schneider: Film für Film" öffnet den Blick auf die unfassbare Aura dieser Schauspielerin.

"Sie ist von einer Schönheit, die sie sich selbst geschaffen hat. Eine Mischung aus giftigem Charme und tugendhafter Reinheit. Sie ist leicht wie ein Allegro von Mozart und zugleich körperlich und sinnlich. Auf eine Frau wie sie habe ich gewartet." Diese Worte sind eine Liebeserklärung... weiter




Inszenierte Natürlichkeit - natürliche Inszenierung: Romy Schneider schnappte sich 1967 in einer Drehpause die Kappe von Fotograf Robert Lebeck und verzauberte ihr Gegenüber. - © R. Lebeck

Film

Zu Ungunsten des Lebens2

  • Die Frau, die nie mehr Sissi sein wollte, spielte viele Rollen in ihrem Leben.

Wien. Es gibt wohl nicht mehr viel zu schreiben oder zu sagen, was nicht schon geschrieben oder gesagt worden wäre. In den 30 Jahren nach dem Tod der in Wien geborenen Schauspielerin Romy Schneider hat es viele Versuche gegeben, dem Star "gerecht" zu werden. Der erst im Vorjahr erschienene Bildband "Romy lebt... weiter





Werbung