• 16. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Symbolbild. Das sind nicht die aggressiven Eisbären. Von diesen kamen noch keine Fotos an die Öffentlichkeit. - © APAweb, Reuters, Susanne Miller

Arktis

Eisbären machen sibirische Insel unsicher20

  • Die Behörden riefen wegen "Invasion" aggressiver Bären den Notstand aus.

Moskau. Wegen einer "Invasion aggressiver Eisbären" haben die Behörden der sibirischen Arktis-Insel Nowaja Semlja den Notstand ausgerufen. Dutzende Bären seien in Wohnhäuser und öffentliche Gebäude eingedrungen, hieß es am Samstag. Behörden setzten einen Hilfsappell ab. Auf der Insel mit ihren rund 3... weiter




Die Erwärmung des arktischen Ozeans führe zu vermehrtem Auftreten giftiger Algen dort. Zugleich nehme die Verschmutzung durch Mikroplastikzu, was Seevögel und Meereslebewesen bedrohe. - © APAweb/AFP, Paul J. Richards

Alarmierend

Arktis wird immer wärmer4

  • Die US-Ozeanbehörde warnt vor abnehmender Schneedecke und abschmelzendem Eis.

Washington. Die US-amerikanische Ozean- und Klimabehörde NOAA schlägt angesichts der Erwärmung der Arktis Alarm: Die Lufttemperatur am Boden steigt dort weiter etwa doppelt so schnell wie im Rest der Welt, wie die Behörde in ihrem jüngsten Arktis-Bericht mitteilt... weiter




Eismassen vor Grönland. - © APAweb/AFP, NASA,JOE MACGREGOR

Klimawandel

Das dickste Eis der Arktis ist erstmals gebrochen10

  • Experten befürchten, dass die Arktis deutlich schneller eisfrei werden wird als bisher angenommen.

Bern. Das dickste Meereis der Arktis vor der Nordküste Grönlands ist heuer erstmals seit Beginn der Beobachtungen aufgebrochen. Ein Riss lief im Juli durch das Eis und öffnete sich zu einer breiten Rinne offenen Wassers. Die Arktis dürfte deutlich schneller eisfrei werden als bisher angenommen, so Experten... weiter




Arktis

Abkürzung mit Hindernissen5

  • Der rasante Klimawandel macht’s möglich: Die weltgrößte Container-Reederei Maersk schickt erstmals eines ihrer Schiffe durch die arktische Nordost-Passage.

Kopenhagen. Über Jahrhunderte war die Arktis ein Ehrfurcht gebietender Ort. Die klirrende Kälte, die brausenden Schneestürme, der zugefrorene Ozean mit seinem Packeis: Der Gedanke an Schifffahrt in arktischen Gewässern verbot sich lange, ehe sich der Mensch mit teils atomgetriebenen Eisbrechern kraftvoll und rücksichtslos auch im Polarkreis Bahn... weiter




Die Arktis ist nicht nur vom Klimawandel bedroht, sondern auch von winzigen Müllpartikeln. - © APAweb, dpa, DB Ulrich Scharlack

Verschmutzung

Rekordmenge von Mikroplastik in Arktis10

  • Forscher untersuchten Proben aus fünf verschiedenen Regionen und fanden 17 verschiedene Kunststoffarten.

Bremerhaven. Im arktischen Meereis wimmelt es nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen von winzigen Plastikpartikeln. Mit Hilfe spektrometrischer Untersuchungen sei eine "Rekordkonzentration" von Mikroplastik in verschiedenen Eisproben nachgewiesen worden, berichteten Experten des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in Bremerhaven am Dienstag... weiter




Klimawandel

Der Frühling kommt früher, vor allem in der Arktis1

Sacramento. Der Frühling beginnt auf der Nordhalbkugel immer früher, vor allem in der Polarregion. In der Arktis starte das Frühjahr heute bis zu 16 Tagen früher als noch vor zehn Jahren, berichteten US-Forscher im Fachmagazin "Scientific Reports". Auslöser für den Trend sei vermutlich die Temperatur... weiter




Gletscherforschung

Die Arktis, ein offener Kühlschrank3

  • Ein Forschungsbericht über den Zustand des Nordens zeigt eine "neue Normalität". Das Eis schmilzt weiter.

Seattle/Wien. (gral) Das Eis schmilzt, das Phytoplankton im Wasser sprießt und die Tundra wird grüner. Die Bäume wachsen und das Blätterwerk der Äste nimmt zu. Das ist der Istzustand des hohen Nordens. Wissenschafter sprechen von einer "neuen Normalität". Sie vergleichen die Arktis mittlerweile mit einem offenen Kühlschrank... weiter




Bohrinseln könnten in der Arktis bald zu einem gewohnten Bild werden. - © reuters/Adomaitis

Arktis

NGOs klagen Norwegen wegen Ölförderlizenzen

  • Die Regierung steht wegen Verstoßes gegen das Pariser Klimaschutzabkommen vor Gericht.

Oslo. Während in Bonn die UN-Klimakonferenz am Laufen ist, steht seit Dienstag die norwegische Regierung vor Gericht. Die beiden Umweltschutzorganisationen Greenpeace Nordic und Nature & Youth haben die konservativ-rechtspopulistische Regierung geklagt, weil sie 2016 Ölförderlizenzen in der Arktis vergeben hatte... weiter




Die Arktis erwärmt sich etwa doppelt so schnell wie die übrige Erde. - © APA, ap, David Goldman

Klimawandel

Warme Arktis kühlt Europa ab1

  • Die geschwächte Luftzirkulation lässt die arktische Kälte entweichen.

Potsdam. (eb) Die Arktis wird wärmer und Europa wird kälter und das eine hängt ursächlich mit dem anderen zusammen. Das ist das durchaus erstaunliche Ergebnis der Untersuchungen, die ein Team um Marlene Kretschmer am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) vorgenommen haben... weiter




Klimawandel

Gigantischer Eisberg treibt in der Antarktis5

  • Der Eiskoloss, der fast so groß ist wie das Bundesland Salzburg, brach vom Schelfeis ab.

Bremerhaven. In der Westantarktis ist vom Larsen-C-Schelfeis ein gigantischer Eisberg abgebrochen, der zuletzt nur noch an einer schmalen Verbindung hing. Er zählt nach Angaben des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) zu den fünf größten Eiskolossen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung