• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop-CD

Xiu Xiu: Girl With Basket Of Fruit

  • Neue präapokalyptische Musik von Xiu Xiu.

Wenn man dachte, die Abgründe des Xiu-Xiu-Universums wären bereits ausgelotet worden, belehrt einen "Girl With Basket Of Fruit" eines Besseren. Was so harmlos betitelt wurde, führt hinunter in dunkelste Industrialkatakomben, wo die Rhythmen zunächst jeden melodischen Ansatz zerhämmern... weiter




Pop-CD

Cass McCombs: Tip Of The Sphere1

  • Der US-Songwriter und sein neues Album.

Cass McCombs gilt aufgrund seiner Wertschätzung unter Kollegen und Kritikern als sogenannter "Musician’s musician". Trotzdem fand er nie die ihm gebührende kommerzielle Akzeptanz. Auch sein neuntes Studioalbum, "Tip Of The Sphere", dürfte daran nichts ändern... weiter




Pop-CD

Ein Panda Bear, der auch singen kann

  • Noah Lennox zeigt auf seinem neuen Album mehr Präsenz denn je.

Um die Wahrheit zu sagen, haben Animal Collective und insbesondere ihr Primus inter Pares, David Portner alias Avey Tare, ihrer Gefolgschaft in den letzten Jahren viel abverlangt. Sowohl das Avey-Tare-Soloalbum "Eucalyptus" (2017) als auch der Collective-Longplayer "Tangerine Reef" (2018) waren vertrackte Hörspiele mit versponnenen musikalischen... weiter




Pop-CD

Vitale Zeitreise mit Razorlight1

  • Die britische Band kommt mit ihrem aktuellen Album ins Wiener WUK.

Ständig hören wir, dass man die Zeit nicht zurückdrehen könne - was für ein Blödsinn! Jedes Jahr üben wir uns (noch) bei der Rückkehr zur Winterzeit darin; politisch wird es im Gefolge von Trump weltweit praktiziert; und musikalisch ist die Zeitreise in die Vergangenheit eine der wenigen noch lohnenden Unternehmungen, wie’s scheint... weiter




Pop-CD

The Telescopes: Exploding Head Syndrome1

Neben Spacemen 3, Flying Saucer Attack und My Bloody Valentine gehörten die gleichfalls aus England stammenden Telescopes zu den bedeutendsten Vertretern der sogenannten Shoegaze- Bewegung, die Ende der 80er Jahre mit auf die Effektgeräte fixiertem Blick bodenwärts angetreten war, Gitarrenwände, Verzerr- und Halleffekte zu einmal eher verträumteren... weiter




Pop-CD

Mono: Nowhere Now Here7

  • Mono aus Japan feiern ihr 20-jähriges Bestehen.

Zur Feier ihres 20-jährigen Bestehens wird das Atmen hörbar: "Breathe" dürfte das erste Stück sein, das Mono mit Gesang eingespielt haben. Bassistin Tamaki Kunishi trägt das japanische Quartett mit gehauchtem Alttimbre in eine neue Spirale des Post-Rock... weiter




Pop-CD

Lost Under Heaven: Love Hates What You Become1

  • Das neue Album von Ellery James Roberts und Ebony Hoorn.

Ellery James Roberts und Ebony Hoorn sind im Jahr 2018 nicht nur von Amsterdam nach Manchester übersiedelt, sie nennen sich jetzt auch wieder Lost Under Heaven, nachdem sie ihr erstes Album im Jahr 2016 als LUH veröffentlicht hatten. Mit "Love Hates What You Become" zeigt das Duo abermals, dass es zu Großem befähigt ist... weiter




Pop-CD

Steve Masons Spätzünder mit großem Finale4

  • Das Album "About The Light" bietet beste britische Traditionsware.

Für den schottischen Singer/Songwriter und ehemaligen Mastermind der (2004 aufgelösten) Beta Band hört sich sein viertes (Solo-)Album wie sein erstes regelrechtes an, wie er selbst in Interviews und Pressetexten verkündet. Woran das liegen mag? Wahrscheinlich daran... weiter




Pop-CD

Balthazar: Fever1

  • Die Band aus Belgien mit neuem Material.

Balthazar aus Belgien melden sich nach fast vier Jahren "Auszeit" - die beiden Songwriter Maarten Devoldere und Jinte Deprez haben ihre Kreativität in der Zwischenzeit bei ihren (Neben-)Projekten Warhaus und J. Bernardt ausgelebt - mit ihrem vierten Album zurück... weiter




Pop-CD

Jens Friebe: Der Gewitzte2

  • Der deutsche Musiker kommt ins Wiener Chelsea.

Ein grandioses Cover, gestaltet von Stefan Papst (Ja, Panik), nämlich ein kolorierter Kupferstich der Moskauer Universität, ziert das sechste Album von Jens Friebe. Das passt zum Albumtitel, dessen wortspielerische Gewitztheit an die Kalauerqualität Morrisseys heranreicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung