• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop-CD

Tagträume1

  • Rezeptpflichtig: das süchtig machende neue Album von Still Corners.

Still Corners aus London liefern Musik mit halluzinatorisch-hypnotischer Sogkraft, und der süchtig machende Charakter ihrer Songs müsste eigentlich rezeptpflichtig sein. Das vierte Album des Dreampop-Duos Greg Hughes und Tessa Murray überzeugt mit einer gelungenen Verknüpfung von Vintage-Feeling... weiter




Pop-CD

Sehnsucht3

  • Das stimmungsvolle neue Album der Great Lake Swimmers.

Dieser Sommer war ein guter, nicht nur für die Schwimmer in den Great Lakes, sondern natürlich auch für alle großen Seeschwimmer hierzulande. Den Soundtrack dazu liefern wie immer die Great Lake Swimmers aus Toronto, die passend zur Jahreszeit ihr siebtes Vollalbum vorlegen... weiter




Pop-CD

Anheimelnd wie Herbstnebel

  • Die US-Band Death Cab For Cutie badet wieder in Melancholie.

Für Bands, die mit aufsehenerregenden Platten debütiert haben, mag Album Nummer zwei oder drei eine schwierige Übung sein. Bei einer Band wie Death Cab For Cutie, deren Uhr erst 2003 mit der vierten LP ("Transatlanticism") richtig zu laufen begann, verschiebt sich die Nagelprobe entsprechend nach hinten... weiter




Pop-CD

Schwerelos

  • Davey Woodward von der Experimental Pop Band debütiert mit seinen Winter Orphans.

Ach, was war die Experimental Pop Band aus Bristol für eine tolle Band - mal mehr Pop und mal mehr Experiment, und nie langweilig. Leider ließen sie aber ab Ende der Nullerjahre doch etwas nach, und seit 2012 gibt es nichts Neues mehr. Zwar machte EPB-Kopf Davey Woodward mit seinem neuen Projekt Karen weiter, das aber ganz andere Wege beschreitet... weiter




Pop-CD

Unterhaltsam2

  • Das steirische Label Pumpkin Records jubiliert.

Wolfgang Pollanz hat sich mit seinem 1998 in Wies gegründeten Plattenlabel Pumpkin Records der Pflege der (regionalen) Independent-Kultur verschrieben. Nicht nur die steirische Welt steckt voller Kulturarbeiter, deren Ego dem Gehalt ihres Wirkens widerspricht... weiter




Pop-CD

Sommeralbum 2

  • Träume von offenen Landschaften: Das Debütalbum von Mattiel.

Wo politisch Grenzen gefordert werden, um sich gegenüber dem vermeintlich Unbekannten abzuschotten, stellt sich die Frage: Was bedeutet noch Freiheit? Mattiel Brown antwortet mit einem schweifenden Blick in die Ferne: Freiheit ist die Sehnsucht, Grenzen zu überwinden. Die US-Sängerin ist tagsüber Werbedesignerin und Illustratorin... weiter




Pop-CD

Sommeralbum 12

  • "Lifted", das neue Album von Israel Nash.

Israel Nash, 1981 im US-Bundesstaat Missouri geboren, wird nicht selten als Neil-Young-Wiedergänger tituliert. Er ist aber viel mehr als ein begabter Kopist. Mit seinem fünften Studioalbum, "Lifted", ist ihm ein luftig-leichtes Folkrockalbum gelungen, wie geschaffen für einen (zu) heißen Sommer in der Hängematte... weiter




Pop-CD

Zartbitter3

  • Die Cowboy Junkies melden sich mit dem Album "All That Reckoning" zurück.

Vor dreißig Jahren meditierten die Cowboy Junkies auf ihrem Opus Magnum "The Trinity Session" auf mitreißend-melancholische Art über Verzweiflung und gescheiterte Träume. Nach sechs Jahren Veröffentlichungspause veröffentlicht das kanadische Quartett mit "All That Reckoning" nun ein neues Studioalbum... weiter




Pop-CD

Ruhelos

  • "Joy", das neue Gemeinschaftsalbum von Ty Segall & White Fence.

Ty Segall, der rast- und ruhelose Rockmusiker aus Kalifornien, hat sich das Ziel gesetzt, mit seiner Musik das Genre Rock nicht einfach nur zu verwalten, sondern es mit frischer Energie und ungestümer Euphorie aufzuladen. Für sein neuestes Werk mit dem Titel "Joy" - es handelt sich dabei um mindestens das zwanzigste Album innerhalb eines Jahrzehnts... weiter




Pop-CD

Widerstand

  • Bodega aus New York debütieren mit ihrem Album "Endless Scroll".

Das Debütalbum des New Yorker Quintetts Bodega ist eine mitreißende Mischung aus hibbeligem Post-Punk, akzentuiertem Artrock und geradlinigem Beat. Austin Brown (Parquet Courts) hat das Album produziert und die sehr oft auf nur zwei knackige Minuten Spielzeit begrenzten Songs mit einem rohen, dichten und druckvollen Sound ausgestattet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung