• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Seit dem Ende von Sonic Youth kultivieren deren Ex-Mitglieder eigene Projekte. Kim Gordon etwa hat sich mit Bill Nace zusammengetan und Body/Head gegründet. - © Annabel Mehran

Extra

Body/Head: Coming Apart1

  • Kim Gordon, vormals Sonic Youth, und US-Gitarrist Bill Nace veröffentlichen ihr erstes Album als Body/Head.
  • "Coming Apart" klingt roh, reduziert und intim.

Jenseits des Schönen lehrten uns Sonic Youth in den 1980er Jahren, dass Kakophonie und Krach nichts weniger als Kunst sind. Ohne die 1981 von Thurston Moore, Lee Ranaldo und Kim Gordon gegründete Band aus New York wären die Gitarrensounds und die musikalischen Landschaften der alternativen Musik andere geworden... weiter




Extra

Fuck Buttons: Slow Focus1

Bereits von den ersten Takten von "Slow Focus" an wird die Hörerschaft rhythmisch niedergeknüppelt, um nach achtzig Sekunden vom Soundkaleidoskop wie von einer Naturgewalt überwältigt zu werden. Collagenartig schieben sich die Klangwälle übereinander und lassen selten Raum für Erholung: Musik... weiter




Extra

Torrini, Emilíana: Tookah

  • "Tookah", das neue Album von Emilíana Torrini.

Ihren größten Hit feierte die isländische Sängerin und Songwriterin Emilíana Torrini vor zehn Jahren - allerdings nicht unter eigenem Namen, sondern mit einer Fremdkomposition für Kylie Minogue. Und tatsächlich muss der gemeinsam mit dieser und Torrinis Produzenten Dan Carey entstandene Elektropop von "Slow" als einer der überzeugenderen Songs in... weiter




Brüder im Geiste, Brüder im Sound: Elvis Costello und The Roots (am Bild: Mastermind Questlove) veröffentlichen ein gemeinsames Album. - © Foto: Danny Clinch

Elvis Castello an the Roots

Costello, Elvis And The Roots: Wise Up Ghost1

  • Überraschendes Joint Venture: Elvis Costello und The Roots hauen sich auf ein Packerl.
  • Neues Album "Wise Up Ghost" zwischen Soul und Funk.

Im Leben gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder man setzt sich das Ziel, sich kein Ziel zu setzen, und bevorzugt keine Ambition vor der mit dieser verbundenen Aufregung. Überraschungen bedeuten nur selten, dass der Postmann mit einem Geschenk vor der Haustür steht, sie fallen meist als von Donnergroll begleitete Nachrichten... weiter




Extra

Leisure Society, The: Alone Aboard The Ark1

Es mag an der Dezenz und dem notorischen Understatement dieses - neben The Miserable Rich - englischsten aller Kammerpop-Ensembles liegen, dass es sich gerne unter dem Aufmerksamkeitsradar hindurchschwindelt. Und so wäre uns das bereits im ersten Halbjahr erschienene dritte Album dieses Kollektivs rund um Mastermind Nick Hemming fast entgangen... weiter




Licht und Schatten: Alison Goldfrapp illustriert die Ästhetik ihres mit Will Gregory betriebenen Projekts Goldfrapp. - © Annemarieke van Drimmelen

Goldfrapp

Goldfrapp: Tales Of Us

  • Schöner leiden: Mit "Tales Of Us" veröffentlichen Goldfrapp ihr sechstes Album. Schwelgerische Kammerdramatik trifft auf zeitlose Barmusik in Schwarz-Weiß.

Auf ihrer aktuellen Welttournee führt die britische Popinstitution Depeche Mode mit "Halo" zwar einen Allzeitfavoriten der Fangemeinde mit im Gepäck - sie spielt diesen allerdings nicht, wie man ihn vom "Violator"-Album aus dem Jahre 1990 kennt, sondern hält sich stattdessen an jenen Remix... weiter




Extra

Mirouze, Jean-Pierre: Le Mariage Collectif

(strejc) Im Jahre 1971 flimmerte ein merkwürdiger Streifen über die Leinwände, in dem skandinavische Darsteller unter Leitung von Hervé Lamarre, Sven Olsen und Sven Holm die Zuseher nach "Sexopolis" einluden. Das Bemerkenswerte daran war aber nicht die erotische Fantasiestadt gleichen Namens, sondern vor allem die Filmmusik... weiter




Extra

Arthur, Joseph: The Ballad Of Boogie Christ Acts 1 & 21

Mit bisher neun Alben hat Joseph Arthur die Erwartungen hochgeschraubt. Mit "The Ballad Of Boogie Christ: Acts 1 & 2" - ist er nun zu seinem Heimat-Label, Peter Gabriels Real World Records, zurückgekehrt und erweist sich darauf erneut als einer der interessantesten Singer-Songwriter der Gegenwart... weiter




Mit "Hesitation Marks" veröffentlicht Trent Reznor dieser Tage das achte Album seiner Nine Inch Nails. - © Foto: Universal Music

Rezensionen

Nine Inch Nails: Hesitation Marks3

  • Mit dem ersten Album seiner Nine Inch Nails seit 2008 widmet sich Trent Reznor der Laptop-basierten Plucker- und Pling-Plong-Elektronik: Das klingt fantastisch.

Eine Nachricht droht im aktuellen Veröffentlichungstrubel etwas unterzugehen: Mit "Hesitation Marks" bringt Trent Reznor nicht nur das erste Nine-Inch-Nails-Album seit dem Jahr 2008 auf den Markt, er feiert damit auch die Rückkehr in den Mutterschoß der Musikindustrie... weiter




Rezensionen

Volcano Choir: Repave1

Akustische Instrumente, Hippie-Vollbärte und offen zur Schau getragene Gefühligkeit - das letzte Jahrzehnt bescherte der Musikwelt eine Flut an Bands und Interpreten, die sich im Anti- oder Freak-Folk versuchten. Mit seinem Projekt Volcano Choir agiert der umtriebige Bon-Iver-Mastermind Justin Vernon musikalisch druckvoller und textlich dem Leben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung