• 11. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop-CD

Matthias Forenbacher: Le Monde Diplomatique1

Fast neun Jahre sind vergangen, seit der steirische Singer/Songwriter und Weltenbummler Matthias Forenbacher mit "Life Vest" auf sich aufmerksam machte. Mittlerweile ist er Vater und einigermaßen sesshaft geworden und im Brotberuf Pressesprecher im Außenministerium. Nicht ganz ohne (Selbst-)Ironie heißt das neue Album "Le Monde Diplomatique"... weiter




Pop-CD

Convertible: Holst Gate1

  • Hans Platzgumer veröffentlicht mit seinem Projekt wieder neue Musik.

Dem Vernehmen nach hätte Hans Platzgumer die Musik beinahe aufgegeben. Irgendwie wurde der Tausendsassa zwischen den Stilen und Disziplinen, der sich außerdem ein Standbein als Schriftsteller erarbeitet hat, über die Erfindung einer für das Endergebnis jetzt gar nicht so wichtigen Kunstfigur namens Colin Holst dann aber doch wieder für ein neues... weiter




Pop-CD

Letzte Lieder1

  • Robert Fishers posthum erscheinendes Album mit seiner Willard Grant Conspiracy.

Die vierzehn Songs dieses Albums anzuhören, ist eine eigenartige Erfahrung. Denn Robert Fisher, Kopf dieses sehr besonderen Musikprojekts aus Boston, ist im Februar 2017 im Alter von nur 59 Jahren gestorben. Ein Jahr zuvor war eine Krebserkrankung bei ihm diagnostiziert worden, unmittelbar danach entstand der titelgebende Song, "Untethered"... weiter




Pop-CD

Arroganz mit Charme

  • Art Brut sind wieder da. Neues Album: "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!"

Die nach der gleichnamigen Kunstrichtung Art Brut getaufte Londoner Band rund um den ebenso arroganten wie charmanten Sänger Eddie Argos meldet sich nach sieben Jahren Pause mit ihrem fünften Album so frech, kompromisslos und erfrischend-unernst wie eh und je zurück. Art Brut sind mit "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out... weiter




Pop-CD

Tour-Tagebuch

  • Mark Kozelek kommt mit seinem neuen Sun-Kil-Moon-Album "This Is My Dinner" zum Blue Bird Festival nach Wien.

Das neunte Studio-Album, das Mark Kozelek unter seinem Künstler-Alias Sun Kil Moon aufgenommen hat, ist ein Tagebuch seiner Europa-Tour im Spätherbst 2017. Kozelek erzählt, wie man es von ihm schon kennt, im freien, praktisch melodielosen Gedankenfluss zu unauffälliger Band-Begleitung von mehr oder weniger freundlichen Menschen in und um Frankfurt... weiter




Pop-CD

Selbstbewusstsein

  • Die in Austin, Texas ansässige Songwriterin Molly Burch und ihr aktuelles Album "First Flower".

Das zweite Album von Molly Burch zeugt von Wachstum: Ihr Vortrag ist klarer, sicherer, melodisch akzentuierter und vielseitiger geworden, was sich am stärksten beim herausragenden, ultralangsamen Abschlusssong "Every Little Thing" manifestiert. Ein weiteres Highlight spiegelt ihr gestiegenes Selbstbewusstsein sogar inhaltlich: In "To The Boys"... weiter




Pop-CD

Infizierend1

  • Camera aus Berlin und ihr viertes Album, "Emotional Detox".

Camera nur als Neo-Krautrock einzuordnen, das war nicht ganz gerecht, auch wenn das Schlagwort der "Krautrock-Guerilla" ein genialer Marketingslogan dafür war, dass die Band ihr Equipment unangemeldet an öffentlichen Orten aufgebaut hat, um einfach draufloszuspielen... weiter




Pop-CD

Milde Mischung2

  • Das Album "Elastic Days" von J Mascis.

J Mascis, Sänger, Gitarrist und Kopf der US-Band Dinosaur Jr., erweist sich auf seinem dritten Soloalbum, "Elastic Days", einmal mehr als verlässlicher Garant gitarrengetriebener Musik mit tollen Melodien und gelassener Slacker-Attitüde. Der Held des Alternative Rock schüttelt gleich ein Dutzend Songs aus seinem Songwriterärmel... weiter




Pop-CD

Wi Wa Wahnsinn3

  • "Leben frisst rohes Fleisch": Franz Morak singt wieder.

Das ist der real existierende Punk: Nach Ehrenrunden als Ensemblevertreter alteingesessener Burgschauspieler mit wohlerworbenen Privilegien und als Staats-sekretär für Kunst und Kultur unter Schwarz-Blau I gibt Franz Morak, heute 72, wieder den wilden Mann, als wäre es 1980 und der "schneeweiße New-Wave-Schizo-Punk" angesagt... weiter




Pop-CD

Minimalismus1

  • Lady Lynch aus Wien legen ihr selbstbetiteltes Debütalbum vor.

Dem Namen zum Trotz bekommt man es hier nicht mit der Nachfolgerin von Chrysta Bell als neueste Muse des US-Regisseurs David Lynch zu tun. Nein. Hinter Lady Lynch versteckt sich in Form eines Wiener Quartetts sogar eine ganze Band, die uns nun mit ihrem formenstreng minimalistischen Debütalbum erfreut... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung