• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Vermögen von Amazon-Gründer Jeff Bezos - laut "Forbes" bereits der reichste Mensch der Welt - wächst durch die Aktien-Rally rasant weiter. - © APAweb / AP Photo, Reed Saxon

Börsenwert

Auch Amazon knackt die Billionen-Marke1

  • Seit Jahresbeginn ist der Aktienkurs des "Allesverkäufer" um 75 Prozent gestiegen.

Seattle. Nach dem iPhone-Riesen Apple hat auch Amazon einen dreizehnstelligen Börsenwert erreicht. Der Online-Gigant, früher häufig in den roten Zahlen, zählt inzwischen zu den Lieblingen der Wall Street. Davon profitiert als Großaktionär auch Amazon-Chef Jeff Bezos stark... weiter




Googles Positionierungsanzeige lebensgroß im Silicon Valley. - © Collection/Gado

Internet

Geografie nach Google9

  • Immer wieder stiftet Google Maps mit falschen Ortsmarken Verwirrung.

San Francisco. Als die Bewohner von San Francisco kürzlich auf Google Maps nach ihrer Stadt schauten, stellten sie zu ihrer Verwunderung fest, dass der Distrikt Rincon Hill nicht mehr verzeichnet war. Stattdessen war dort die Bezeichnung "East Cut" vermerkt... weiter




Herzschlag und Erdschlag: Der Körper der Tänzerin Moon Ribas ist im Internet. - © M. Sharkey

EFA18

Ein Tanz wie ein Beben9

  • Über Implantate spürt Moon Ribas alle Erdbeben der Welt. Konzerne wollen nun auch Gehirne mit dem Internet verbinden.

Alpbach/Wien. Moon Ribas‘ Körper ist mit dem Internet verbunden. Die Vernetzung verleiht ihr einen sechsten Sinn. Ribas nimmt dadurch ein bisschen mehr Wirklichkeit wahr als andere Menschen. Die 33-jährige Avantgarde-Künstlerin aus Katalonien ist in der Lage, jedes Erdbeben auf der Welt zu spüren... weiter




Oliver Cyrus studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaften sowie Geschichte und ist als freier Publizist tätig. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Will Google systemrelevant werden?13

  • Nicht die vermeintliche Allgegenwart des Internet-Giganten ist zu fürchten, sondern staatliche Begehrlichkeiten.

Google will eine neue Kommunikationswelt, in der Smartphones, Roboter und Autos verbunden sind, so die These des bekannten "Spiegel"-Autors Thomas Schulz. Kann der Hightech-Konzern ein globales, allumfassendes Betriebssystem schaffen? Geht es nach dem Berliner Suchmaschinenexperten Philipp Klöckner... weiter




Youtube & Co

Teenies im Internet1

  • Sabine Zett & Zapf: "Collins geheimer Channel - Wie ich endlich cool wurde" oder wie man sich bei Mädchen beliebt macht.

Wenn eine Autorin von der Stiftung lesen ausgewählt wird, um das offizielle "Ich schenk dir eine Geschichte"-Kinderbuch zum Welttag des Buches 2018 zu schreiben, dann sagt das schon viel. Und wenn besagte Autorin dann auch noch mit einem Illustrator wie Zapf zusammenarbeitet, kann nur ein knalliges Kinder- oder Jugendbuch herauskommen... weiter




- © Illustration: Gary Waters/Getty

Forum der Staatsanwälte

Staatsanwaltschaft im Vergleich6

  • Wirtschaftskriminalität, Cybercrime und Extremismus verlangen Spezialisierung.

Walchsee/Wien. (rei) Was unterscheidet die Staatsanwaltschaften Österreichs von jenen unserer Nachbarländer? Was ist im Ausland vorteilhafter, was unvorteilhafter geregelt? Wie und worauf spezialisieren sich benachbarte Staatsanwaltschaften? Im Rahmen des diesjährigen Staatsanwaltschafts-Forums in Walchsee in Tirol gaben leitende Beamte aus Italien... weiter




Gewaltverbrechen

Plan für Strafrechts-Taskforce steht5

  • Staatssekretärin Edtstadler will bis Mitte 2019 Maßnahmen vorlegen: Das Internet soll ein "Rechtsraum" werden.

Wien. (rei) Es gebe ein Missverhältnis zwischen den Strafdrohungen für Vermögensdelikte einerseits und Gewalt- und Sexualverbrechen andererseits, ist im ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm zu lesen. Für Letztere sollen deshalb härtere Strafen her - zur Abschreckung, und als "Ausdruck des Wertes der Rechtsgüter"... weiter




- © Fotolia/Paolese

Cybercrime

"Digitaler Terror ist keine Utopie mehr"24

  • Die Deliktzahlen im Bereich Internetkriminalität nehmen stark zu. Sind Exekutive und Justiz vorbereitet?

Walchsee. Stellen Sie sich vor, Sie bewohnen das, was man als "Smart Home" bezeichnet, also ein Haus oder eine Wohnung, in dem vieles, wenn nicht alles, zentral elektronisch gesteuert wird: vom Garagentor über die Alarmanlage bis zum Kühlschrank. Sie kommen abends nach Hause, doch nichts geht mehr... weiter




Adrian Lobe hat Politik- und Rechtswissenschaften in Tübingen, Paris und Heidelberg studiert und ist freier Journalist in Stuttgart.

Gastkommentar

Das Recht als Killer-App8

  • Die Datenschutz-Grundverordnung zeigt, dass man mit rechtlichen Regulativen den Programmcode einhegen und die digitale Souveränität behaupten kann.

Vor wenigen Wochen ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft getreten. Bei aller berechtigten Kritik an ihrer Detailversessenheit und Technizität ist sie ein Meilenstein. Zum ersten Mal in der Geschichte erhält der Bürger Rechte, was die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten anbelangt: ein Recht auf Berichtigung... weiter




- © afp/Stephen Brashear

Einzelhandel

Der gescannte Kunde29

  • Der stationäre Handel setzt auf Gesichtserkennung, Apps und Künstliche Intelligenz - die Kunden sind (noch) skeptisch.

Wien. Die Aufregung war groß, als Ende vergangenen Jahres zwei österreichische Apotheken erstmals Gesichtsscanner installierten. Der Pilotversuch im Auftrag des Pharmakonzerns Bayer Austria hatte zum Ziel, Geschlecht und ungefähres Alter der Kunden zu identifizieren und ihnen dann passende Medikamente zu empfehlen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung