Weltwirtschaft

Bild zu IWF senkt globale Wachstumsprognose erneut
+Grafik
Konjunktur
IWF senkt globale Wachstumsprognose erneut

Heuer sollte die Weltwirtschaft nur noch um 3,2 statt wie bisher erwartet um 3,6 Prozent wachsen.

Bild zu Trübe Aussichten für die Weltwirtschaft
Internationaler Währungsfonds
Trübe Aussichten für die Weltwirtschaft

Der IWF senkt seine Weltwirtschaftsprognose auf 3,6 Prozent. Österreichs BIP soll um 2,6 Prozent wachsen.

Bild zu Neue Weltordnung - neue Regeln am Finanzmarkt
Gastkommentar
Neue Weltordnung - neue Regeln am Finanzmarkt

Eine Stagflation droht, während die Deglobalisierung voranschreitet.

Bild zu Ukraine-Krieg bremst Welthandel aus
Weltwirtschaft
Ukraine-Krieg bremst Welthandel aus

Wirtschaftsforscher erwarten für Februar Rückgang von 5,6 Prozent, Sanktionen zeigen Wirkung auf Russland.

Bild zu 2022 weniger Wachstum, höhere Inflation
+Grafik
Weltwirtschaft
2022 weniger Wachstum, höhere Inflation

Für China und USA hat der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognosen gesenkt. Weltweit 3,9 Prozent Teuerung.

Bild zu Guterres: Fehlende globale Solidarität lähmt Weltwirtschaft
WEF 2022
Guterres: Fehlende globale Solidarität lähmt Weltwirtschaft

UNO-Generalsekretär fordert: Am Weg aus der Pandemie kein Land zurücklassen.

Bild zu IWF-Chefin fordert von G-20-Ländern Taten statt Versprechen
G20-Gipfel
IWF-Chefin fordert von G-20-Ländern Taten statt Versprechen

Georgieva wirbt für stärkere Zusammenarbeit beim Klimaschutz. Kohlenstoff brauche einen "robusten" Preis.

+Grafik
Wirtschaftsprognose
Wifo: Österreichs BIP schon Mitte 2021 auf Vorkrisen-Niveau

Weltwirtschaft und Privatkonsum erholen sich, Arbeitslosenquote sinkt langsam, Inflation bremst sich ein.

Konjunktur
Weltweites Wirtschaftswachstum heuer 5,75 Prozent

OECD: Impffortschritte, Staatshilfen und Schuldendienst sind entscheidend.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren