• 16. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Urheberrecht

EuGH stärkt Gegner von Online-Tauschbörsen wie The Pirate Bay

  • Betrieb einer Tauschbörse kann Urheberrechtsverletzung darstellen

Luxemburg. Der Europäische Gerichtshof hat Gegnern von Online-Tauschbörsen wie The Pirate Bay den Rücken gestärkt. Wenn Plattformen wissentlich und ohne Einverständnis der Rechteinhaber den Austausch von Filmen und Musik ermöglichten, könne gegen sie juristisch vorgegangen werden, entschieden die höchsten Richter der EU am Mittwoch... weiter




Urheberrecht

Wikimedia bringt Streit um Gemälde-Fotos aus Museum vor Höchstgericht4

  • Besucher fotografierte Ausstellungsgegenstände ab und lud sie auf Mediendatenbank hoch.

Stuttgart. Ein Streit um die Rechte an Fotos von Kunstwerken, die selbst keinen Urheberschutz mehr beanspruchen können, wird den deutschen Bundesgerichtshof beschäftigen. In dem Fall geht es um Fotografien von Bildern in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen, die ungefragt im Online-Lexikon Wikipedia veröffentlicht wurden... weiter




Eltern haften für ihre Kinder... - © William-Adolphe Bouguereau (1825–1905) Metropolitan Museum of Art

Illegaler Upload

Eltern müssen Kind verraten - oder selbst zahlen13

  • Deutsches Gericht entschied, dass auch Eltern als Anschlussinhaber geradestehen müssen.

Karlsruhe. Wenn Eltern ihre volljährigen Kinder bei Verletzungen des Urheberrechts im Internet decken, können sie selbst dafür belangt werden. Eltern ist es grundsätzlich zumutbar, Kinder in dem Alter für eine illegale Nutzung von Tauschbörsen über das Familien-WLAN anzuschwärzen... weiter




Urheberrecht

Einigung zwischen Youtube und Gema in Deutschland3

  • Seit 2009 zahlriche Videos aufgrund des Konflikt über die Vergütung gesperrt.

Berlin. Tausende Musikvideos, die bei Youtube in Deutschland wegen des Streits zwischen der Videoplattform und der Rechtegesellschaft Gema gesperrt waren, sind seit Dienstag wieder frei verfügbar. Die Google-Tochter und die Verwertungsgesellschaft schlossen nach sieben Jahren Konflikt einen Lizenzvertrag ab... weiter




Gemeinsam für Modernisierung und Harmonisierung: Die EU-Kommissare Andrus Ansip (l.), der für den digitalen Binnenmarkt zuständig ist, und Günther Oettinger (r.), zuständig für Digitalwirtschaft. - © EU

EU-Reformpaket

Urheberrechtspaket der EU-Kommission lässt "Online-Problem" ungelöst5

  • Das geplante Leistungsschutzrecht über 20 Jahre für Inhalte im Internet erfreut Presseverlage - Kritiker halten es für zahnlos.

Straßburg/Wien. Bis Ende dieses Jahres soll es einen digitalen Binnenmarkt in der Europäischen Union geben. Denn nach aktuellen Schätzungen wird die Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen der europäischen Industrie in den nächsten fünf Jahren zusätzliche Erlöse von jährlich mehr als 110 Milliarden Euro einbringen... weiter




Urheberrecht

Keine Tantiemen für "Happy Birthday"

  • Gerichtsstreit in Kalifornien entschieden.

Los Angeles/New York. Im jahrelangen Streit um das Lied "Happy Birthday" hat ein Gericht in Kalifornien eine Einigung erzielt. Das berichteten die "Los Angeles Times" und die "New York Times" am Mittwochabend übereinstimmend - ohne aber Inhalte der Einigung zu kennen. Klar ist nur, dass das Lied künftig rechtefrei ist... weiter




Urheberrecht

Internet-Anbieter müssen illegale Seiten sperren1

  • Deutscher BGH stellt für Seiten-Sperrungen hohe Hürden auf.

Karlsruhe. In Deutschland sorgt eine aktuelle juristische Entscheidung für Diskussionen: Der deutsche Bundesgerichtshof hat nämlich den Weg für das endgültige Sperren illegaler Webseiten - wie etwa für Musikdownloads - geebnet. Können Geschädigte wie etwa Tonträgerhersteller die zumeist ausländischen Anbieter oder Hostprovider der Seiten nicht... weiter




Urheberrecht

Die E-Books werden weich4

  • Immer mehr Verlage setzen nur mehr weiches DRM ein.

Lange hat es gedauert, doch mittlerweile scheinen auch die großen Verlagshäuser im deutschsprachigem Raum erkannt zu haben, dass die Verbreitung von E-Books nur ohne sogenanntes hartes Digital Rights Management (DRM) größere Erfolgschancen hat. Dieser Tage hat sich Random House, zu dem 45 Verlage zählen, entschlossen, ab 1... weiter




Speichermedienvergütung

Urheberrecht bringt Lob und Kritik von Interessensvertretern2

  • IG Autorinnen Autoren sehen vonseiten der Künstler "Zustimmung im Gesamten".
  • Handel lehnt "Handy- und Computersteuer" weiter ab.

Wien. Mit dem Beschluss einer Novelle des Urheberrechts am gestrigen Dienstag im Nationalrat ist auch fix, dass die lange diskutierte Speichermedienvergütung kommen wird. Während es von der IG Autorinnen Autoren am Tag danach Lob für die Umsetzung gab, positionierte sich die Wirtschaftskammer erneut gegen die "Handy-und Computersteuer"... weiter




Kommentar

Gewährt Rechtssicherheit!2

Die Themen der vergangenen Tage: viel Griechenland, allerhand Griechenland, etwas Urheberrecht und ziemlich viel Griechenland. Es gibt Schlimmeres. Überhaupt: Urheberrecht... (Was, das haben Sie vor lauter Griechenland überlesen?) Irgendwas hat’s damit in jüngster Zeit. Mit Griechenland sowieso, aber auch mit dem Urheberrecht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung