• 12. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

31 Lieder auf Kazaa weiterverbreitet und nun eine Rekordstrafe. - © APAweb/EPA/JAGADEESH NV

Filesharing

Keine Gnade: 675.000 Dollar für illegale Musik-Downloads5

  • Die Höhe des Schadenersatzes sei angesichts der Beweislage nicht übertrieben für die vorsätzlichen Urheberrechtsverletzungen.
  • Zu dem Zeitpunkt war er 16 Jahre alt.

Washington. Ein Bundesgericht im US-Staat Massachusetts hat die Rekordstrafe gegen einen Studenten bestätigt, der sich 30 Songs illegal aus dem Internet heruntergeladen hat. Wegen Verstößen gegen das Urheberrecht muss Joel Tenenbaum die 2009 verhängte Strafe in Höhe von 675.000 US-Dollar (rund 538.000 Euro) bezahlen... weiter




ACTA

Das umstrittene ACTA-Abkommen

  • Die EU-Kommission betont, dass es in ACTA nicht um die Beschneidung von Grundrechten gehe, und etwa keine Kontrollen von Laptops von Fluggästen oder Überwachung des Internetverkehrs beinhalte.

Wien. ACTA ("Anti-Counterfeiting Trade-Agreement") ist ein internationales Wirtschaftsabkommen zu Internetpiraterie und Urheberrechtsverletzungen. Sein Ziel ist es, die Durchsetzung von Rechten im Zusammenhang mit geistigem Eigentum zu verbessern und zu gewährleisten... weiter




Urheberrecht

Pinterest: Bitte mit Netikette!3

  • Der aktuelle Hype rundum Pinterest lenkt den Blick auf ein gravierendes Problem von sozialen Netzwerken: das Urheberrecht.

Für aktive Social-Network-Nutzer ist Pinterest schon lange kein Geheimtipp mehr. Immer mehr experimentierfreudige User schließen sich dem Foto-Netzwerk an, in dem man Collagen mit Fotos, Grafiken und Videos aus dem Web basteln, sowie in den Bilderwelten anderer stöbern kann... weiter




Google

Google löscht in großem Ausmaß Inhalte wegen Copyright-Verstößen

  • Im Monat bearbeitet der Konzern durchschnittlich 1,2 Millionen Anfragen, Inhalte wegen möglicher Copyright-Verletzungen offline zu nehmen.

Berlin/Mountain View. Google hat im vergangenen Jahr wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen in 5,4 Millionen Fällen Inhalte, Webseiten und Web-Adressen aus seinen verschiedenen Angeboten (ohne YouTube) gelöscht. Darauf wies der Internet-Konzern am Donnerstag in einem Blogpost hin... weiter




Prozess

Rechteverwertungsgesellschaft Gema beruft in Rechtsstreit mit Youtube

  • Hintergrund des Prozesses ist ein schon seit Jahren andauernder Streit um die Bezahlung der Rechteinhaber durch Youtube.
  • Diskussions-Plattform soll Bürgerbeteiligung in Österreich fördern.

München/Hamburg. Im viel beachteten Rechtsstreit mit dem Internetportal Youtube hat die Rechteverwertungsgesellschaft Gema Berufung eingelegt. Das vor vier Wochen vom Hamburger Landgericht verkündete Urteil zu Fragen des Urheberrechtsschutzes bei Internet-Musikvideos gehe "noch nicht weit genug", teilte die Gema am Montag in München mit... weiter




Allein gegen eine kalte, autoritäre Welt: In dieser Pose gefällt sich Anonymous, schießt aber mit Kanonen auf Spatzen. - © APA/HELMUT FOHRINGER

Internet

Glaubenskrieg um das Gratisweb

  • Deutschland zankt über Urheberrecht,
  • Österreich will es novellieren.

Wien.Wer um den rechten Glauben weiß, muss im Kampf keine Skrupel kennen: Nach diesem Grundsatz handelte 1605 eine Handvoll Engländer. Die hatten nicht weniger im Sinn, als das Parlament samt König und Hunderten Landsleuten in die Luft zu jagen. Wobei ihnen angeblich nur eines Gewissensbisse bereitete: Würde das Attentat auch einige der ohnehin... weiter




Für Autoren und Künstler sind die Piraten das politische Subjekt der "Umsonst"-Kultur. Die Partei will sich jetzt um eine "Handreichung" bemühen. - © APAweb / EPA / Angelika Warmuth

Urheberrecht

Manifest gegen die Umsonst-Kultur

  • Von Daniel Kehlmann bis Mario Adorf: Künstler protestieren "Gegen den Diebstahl geistigen Eigentums".

Berlin. Bis jetzt waren es Einzelaktionen, nun marschieren eine ganze Reihe prominenter Autoren in Fragen des Urheberrechts vereint. "Wir sind die Urheber. Gegen den Diebstahl geistigen Eigentums" wurde am Donnerstag im Internet und in der Wochenzeitung "Die Zeit" veröffentlicht... weiter




GEMA

Das Urheberrecht kommt über YouTube

  • Verwertungsgesellschaft Gema gewinnt Prozess in erster Instanz.

Hamburg. Im Streit zwischen YouTube und der deutschen Musik-Verwertungsgesellschaft Gema um die Nutzung von Musikvideos im Internet hat das Hamburger Landgericht ein wegweisendes Urteil gefällt. Die Kammer verurteilte YouTube am Freitag, Musikvideos im Internet künftig besser gegen Urheberrechtsverstöße zu schützen... weiter




Kim Dotcoms Anwesen in der Nähe von Auckland. - © APAweb/EPA

Urheberrecht

Megaupload-Gründer Dotcom erhält mehr Geld

  • Monatlicher Lebensunterhalt von Kim Dotcom und seiner Familie wird auf 60.000 neuseeländische Dollar (rund 37.000 Euro) festgelegt.

Wellington. Der in Neuseeland unter Hausarrest stehende deutsche Gründer der inzwischen gesperrten Internet-Datenplattform Megaupload erhält mehr Geld. Ein neuseeländischer Richter erhöhte am Donnerstag die Summe für den monatlichen Lebensunterhalt von Kim Dotcom und seiner Familie auf 60.000 neuseeländische Dollar (rund 37... weiter




Urheberrecht

Megaupload-Gründer Schmitz in weiteren Punkten angeklagt

  • US-Behörden sehen weitere Belege für Internetpiraterie und Betrug.

Washington. Die US-Behörden haben in mehreren weiteren Punkten Anklage gegen Megaupload-Gründer Kim Schmitz und weitere Verantwortliche des inzwischen geschlossenen Online-Speicherdienstes erhoben. Die neuen Vorwürfe wegen Verletzung des Urheberschutzes und Betrugs seien der bereits seit Jänner vorliegenden Anklageschrift hinzugefügt worden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung