• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Green Book" erzählt die Geschichte des italienisch-amerikanischen Türstehers Tony "Lip" Vallelonga (Mortensen), der in den sechziger Jahren einen Job als Chauffeur des schwarzen Jazz-Pianisten Don Shirley (Ali) annimmt. - © APAweb/AFP, Valerie Macon

Festival

"Green Book" gewinnt beim Filmfest in Toronto

  • Tragikkomödie mit viel Wortwitz, berauschender Jazz, aber auch Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile.

Toronto. Viel Wortwitz, berauschender Jazz, aber auch Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile: "Green Book" von Regisseur Peter Farrelly ist der Siegerfilm beim 43. Toronto International Film Festival (TIFF). Die amüsante wie tiefsinnige Filmbiografie mit Mahershala Ali ("Moonlight") und Viggo Mortensen ("History of Violence") in den Hauptrollen... weiter




Dominoeffekt: Immobilienpreise sinken auf der ganzen Welt. - © getty

Immobilienpreise fallen

Der Anfang vom Ende des Immobilienbooms29

  • Jahrelang stiegen die Immobilienpreise in den Hauptstädten der Welt - nun beginnen sie zu sinken.

New York. (ast) Ob London, Toronto, New York, Sydney oder Peking - in den Städten auf der Welt mit den exklusivsten und begehrtesten Immobilienmärkten befinden sich die Preise im Sinkflug. So haben steuerliche Veränderungen, strengere Kreditvergabestandards und ein aus dem Lot geratenes Preis-Leistungsverhältnis die Nachfrage gedämpft... weiter




Großeinsatz der Polizei in Toronto: Der Tatort erstreckte sich über mehrere Häuserblocks. - © APAweb / Frank Gunn/The Canadian Press via AP

Kanada

Schießerei in Toronto5

  • Schütze feuerte in der kanadischen Millionenstadt wahllos auf Menschen.

Toronto. Bei einer Schießerei in Toronto sind nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet und 13 verletzt worden. Eines der beiden Opfer sei der Schütze, das andere eine junge Frau, erklärte Torontos Polizeichef Mark Saunders bei einer Pressekonferenz am Sonntagabend (Ortszeit). Ein junges Mädchen befinde sich noch in Lebensgefahr... weiter




Ein Taxi bringt Migranten nahe zur kanadischen Grenze. - © afp/Robins

Kanada

"Toronto kann keinen einzigen Flüchtling mehr aufnehmen"14

  • Der Bürgermeister der größten kanadischen Stadt schlägt Alarm und weist auf massive Engpässe hin.

Toronto. (reuters/wak) In Kanadas größter Stadt Toronto können nach den Worten des Bürgermeisters John Tory keine Flüchtlinge mehr aufgenommen werden. Alle Kapazitäten seien voll ausgeschöpft, auch die der temporären Unterkünfte, sagte Tory am Dienstag... weiter




Trauerfeier an der Yonge Street in Toronto, wo ein Amokfahrer zehn Menschen tötete. - © Galit Rodan/AP

Amokfahrt

Frauenhass als Motiv des Täters von Toronto2

  • Die Opfer der Amokfahrt von Toronto waren überwiegend weiblich - Täter hinterließ einen "kryptischen" Facebook-Eintrag.

Toronto. (apa/afp/dpa/Reuters) Der Amokfahrer von Toronto war womöglich von einem Groll auf Frauen getrieben. Seine Opfer seien überwiegend Frauen im Alter von etwa 20 bis 80 Jahren, teilte der Chefermittler Graham Gibson mit. Kurz vor der Tat habe der 25-jährige Alek Minassian zudem eine "kryptische" Nachricht im Online-Netzwerk Facebook... weiter




Polizeibeamter am Tatort. Der mutmaßliche Täter wurde dem Haftrichter vorgeführt. - © reuters

Toronto

Todesfahrer wollte hingerichtet werden3

  • Bei dem Täter von Toronto handelt es sich offenbar um einen geistig Verwirrten. Zehn Menschen starben.

Toronto. (red) Die von Trümmern und Blutspuren gesäumte Todesstrecke zieht sich über mehr als zwei Kilometer, vorbei an Geschäften, Restaurants, Wohnhäusern. Mitten in einem belebten Geschäftsviertel Torontos hat der Fahrer eines Lieferwagens seinen gemieteten Transporter in eine Waffe verwandelt und zehn Menschen getötet... weiter




Menschen legen Blumen am Tatort nieder. - © APAweb, ap, Aaron Vincent Elkaim/The Canadian Press

Kanada

Amokfahrer soll Haftrichter vorgeführt werden2

  • Zu Motiven oder einem möglichen terroristischen Hintergrund machten die Behörden zunächst keine Angaben.

Toronto. Einen Tag nach der Todesfahrt von Toronto soll der mutmaßliche Täter am Dienstagvormittag (Ortszeit) dem Haftrichter vorgeführt werden. Das teilte die Polizei der kanadischen Großstadt via Twitter mit. Der 25 Jahre alte Alek Minassian soll mitten in einem belebten Geschäftsviertel einen Lieferwagen absichtlich auf Gehsteige gelenkt haben... weiter




Passanten leisteten den Opfern erste Hilfe. - © ReutersVideo

Kanada

Auto rast in Menschenmenge7

  • Bisher neun Tote. Fahrer festgenommen.
  • US-Behörden gehen von Anschlag aus.

In der kanadischen Stadt Toronto ist am Montag ein Kleinlaster in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt. Fünf der Verletzten befinden sich laut Krankenhausangaben in kritischem Zustand. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei um 13.27 Uhr (Ortszeit, 19.27 Uhr MESZ) im Stadtzentrum... weiter




Pop-CD

Alles außer gewöhnlich2

  • Majestätische Erhabenheit und gemessene Anmut von Cold Specks aus Toronto.

Ladan Hussein, besser bekannt als Cold Specks, in Toronto geborenes und aufgewachsenes Kind einer aus Somalia stammenden Familie, inszenierte zwei Alben lang ("I Predict A Graceful Expulsion", 2012, und "Neuroplasticity", 2014) eine außergewöhnliche Form von schattseitigem, düsterem und sehr eindringlichem Soul... weiter




Pop-CD

Unschuldige Pop-Glückseligkeit1

  • Alvvays überzeugen auf ihrem zweiten Album mit charmantem Eklektizismus.

Die 2011 gegründete kanadische Band Alvvays machte sich 2014 auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum mit eingängigem und geschmackvoll in Szene gesetztem Indiepop einen Namen. Ihr mitunter schwelgerisch-verträumter und dabei stets ohrwurmtauglicher Popentwurf mit unüberhörbaren Reminiszenzen an Referenzgrößen wie die Pastels, die Cranberries... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung