• 24. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Wissenschafterinnen fanden bei den untersuchten Gruppen auch den bekannten Effekt, dass selbsteingeschätzte Religiosität mit steigender Bildung abnimmt. - © APAweb/dpa/Matthias Balk

Studie

Flüchtlinge sind ähnlich religiös wie Österreicher3

  • Forscher der ÖAW und WU Wien befragten Menschen, die 2015 nach Österreich kamen, zu Religiosität.

Wien. Die Menschen, die im Zuge der Flüchtlingswelle vor allem im Herbst 2015 kamen, sind laut einer Studie von Wiener Demografen im Durchschnitt ähnlich religiös wie die Österreicher. Als "sehr religiös" bezeichneten sich in Befragungen insgesamt elf Prozent der Flüchtlinge, unter den Österreichern tun das rund zehn Prozent... weiter




Bisher standen Eier im Verdacht, das Cholesterin im menschlichen Körper zu erhöhen. Sie enthalten aber auch wichtige Proteine und Vitamine. - © APAweb / dpa, Martin Gerten

Ernährung

Rehabilitierung der Frühstückseier10

  • Die als Cholesterinbomben verschrienen Eier sind gesünder als bisher gedacht, wie nun eine Lanzeitstudie zeigt.

Peking. Das tägliche Frühstücksei ist einer Studie zufolge deutlich gesünder als bisher von Wissenschaftern angenommen. Der "gemäßigte Konsum von Eiern" sei bei einer Langzeituntersuchung an einer halben Million Chinesen mit einem geringeren Auftreten von Herzerkrankungen verbunden gewesen... weiter




Seit Jahren werden die Folgen der Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt diskutiert. Es besteht Handlungsbedarf bei der Qualifizierung der Arbeitnehmer - vonseiten des Gesetzgebers. - © APAweb / Reuters, Stephen Lam

Digitalisierung

Arbeitnehmer schlecht gerüstet für Digitalisierung1

  • In China und USA gibt es eine positivere Einstellung als in Europa. Mehr Aus- und Weiterbildung für Beschäftigte nötig.

München. Der Einzug von Robotern und künstlicher Intelligenz in Werkshallen und Büros wirft bei vielen Arbeitnehmern bange Fragen nach der Zukunft ihrer Jobs auf. Doch gerade bei der Aus- und Weiterbildung für die Arbeitswelt von morgen hapert es aus Sicht der Beschäftigten... weiter




Umwelt

In reichen Ländern steigt die Waldfläche1

  • Die Abholzung in biologisch reichen Wäldern geht einer Studie zufolge aber weiter.

Helsinki. Geht es der Wirtschaft gut, wächst auch die Waldfläche. Auf diese grobe Formel lässt sich das Ergebnis einer finnischen Studie bringen. Vilma Sandström von der Universität Helsinki und ihre Kollegen untersuchten die Einflussfaktoren für das Schrumpfen oder Wachsen von Wäldern in verschiedenen Teilen der Welt... weiter




In einigen untersuchten Gegenden gab es für die neu ankommenden Familien kaum Beschäftigungsmöglichkeiten, zeigte die Studie aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. - © WZ / EZ

Studie

Selbstständigkeit hilft Migranten beim Ankommen9

  • Laut einer Studie in benachteiligten Gegenden bleiben familiäre Netzwerk vielfach "sehr dominant".

Wien. Vor allem durch ein hohes Maß an Selbstorganisation haben sich Familien mit Migrationshintergrund in benachteiligten Wohngegenden eine Existenz aufgebaut, konstatiert eine Studie, die in Klagenfurt, Basel und dem deutschen Freiburg durchgeführt wurde... weiter




Die Studienautoren haben dafür sieben Möglichkeiten für eine faire Verteilung von medizinischen Leistungen während einer Knappheit untersucht. - © APAweb, dpa

Studie

Bei Pandemie wäre Vortritt für Junge zu Impfstoff am effektivsten7

  • "Die Studie zeigt verschiedene Varianten auf, wie im Pandemiefall beim Impfen vorgegangen werden kann".

Bern/Zürich. Im Falle einer Pandemie wäre die "unfairste" Variante bei der Impf-Priorisierung die effektivste: Damit die Ausbreitung der Krankheit möglichst verhindert werden kann, müsste die jüngere Generation zuerst geimpft werden. Dies zeigt eine neue Studie, welche die ETH im Auftrag des Schweizer Bundesamts für Gesundheit (BAG) erarbeitet hat... weiter




Besonders negativ sei die Entwicklung bei 15 der 22 wichtigsten, vorwiegend in der Kulturlandschaft lebenden Vertretern. - © APAweb/dpa

Artenschutz

Alarmierende Rückgänge bei heimischen Brutvögeln11

  • Besonders Grauammer, Rebhuhn und Girlitz betroffen. Die Landwirtschaft setzt die Vögel zunehmend unter Druck.

Wien. Teilweise alarmierende Rückgänge im Vorkommen heimischer Vogelarten zeigen Daten des österreichischen Brutvogel-Monitorings. Von 1998 bis 2016 verzeichnete die Vogelschutzorganisation BirdLife in ihren jährlichen Zählungen einen Gesamtrückgang von mehr als einem Drittel aller Vögel in der Agrarlandschaft... weiter




- © Alexander Limbach

Arbeitswelt

Wie Firmen als Arbeitgeber punkten

  • Deloitte-Studie: Individuelle Angebote für gut qualifizierte Mitarbeiter.

Wien. (apa/red) Anlässlich des von Wirtschaftsseite immer stärker beklagten Fachkräftemangels hat die Beratungsfirma Deloitte in einer Studie ermittelt, wie Unternehmen als Arbeitgeber für gut qualifizierte Mitarbeiter attraktiv werden können und auch bleiben... weiter




Steuerreform

Arbeit wird noch immer hoch besteuert2

  • IHS-Chef Martin Kocher rät für 2020 zu einer Steuerreform in der Größe von fünf Milliarden Euro.

Wien. Die von der Regierung für 2020 geplante Steuerreform sollte aus Sicht von Martin Kocher, Chef des Instituts für Höhere Studien (IHS), einen Umfang von rund fünf Milliarden Euro haben, von denen als goldene Regel zwei Drittel oder drei Milliarden Euro mit Ausgabeneinsparungen gegenfinanziert werden sollten, der Rest durch neue Einnahmen... weiter




Tierzucht

Viele Hengste haben denselben Urahn3

Berlin. (dpa) Er lebte vermutlich vor knapp 3000 Jahren: Von einem Hengst aus der Eisenzeit stammen einer neuen Studie zufolge nahezu alle heute lebenden Hengste ab. Gezielte Züchtungspraktiken, zunächst durch Nomaden in der Eurasischen Steppe und später im Römischen Reich, habe zum Verschwinden weiterer Hengstlinien beigetragen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche