• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Christian Rösner ist Leiter des Wien Ressorts. - © Stefan Joham

Kommentar

Übertönt6

  • Die Stadträte beklagen, dass ihre Themen aufgrund der Nachfolgefrage Häupls keinen Anklang fanden. Doch dieses Problem ist hausgemacht.

Die SPÖ-Stadträtinnen und -Stadträte beklagen, dass in der Medienberichterstattung über die Klubklausur ihre Themen untergehen. Alle berichten nur über die Nachfolgefrage von Michael Häupl, heißt es. Tatsächlich wurde im vergangenen halben Jahr mehrmals ein "Showdown" prognostiziert: Für die Parteivorstandstagung im November 2016... weiter




Seiner Wiederwahl wird sich Bürgermeister Michael Häupl am kommenden Landesparteitag im April stellen. - © apa/Helmut FohringerAnalyse

Michael Häupl

Häupl bleibt noch16

  • Der SPÖ-Chef will am Parteitag im April erneut als Vorsitzender kandidieren.

Wien. Es läuft schon lange nicht mehr rund in der Wiener SPÖ. Die Umfragewerte sehen die Partei gleichauf, manche sogar hinter der FPÖ. Zudem werden interne Konflikte und Richtungsentscheidungen schon längst nicht mehr im parteieigenen Wohnzimmer diskutiert, sondern lautstark am Balkon... weiter




Richtung Regierung: Neos-Chef Strolz sieht seine Partei bald in einer Koalition. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Neos

Strolz will Thema Wirtschaft nicht aus der Hand geben3

  • Die Neos legen ein wirtschaftspolitisches Grundprogramm vor. Ihr Ziel: eine Regierungsbeteiligung.

Wien/Retz. Neujahrszeit, Zeit der großen programmatischen Ansagen. Nach der "Plan A"-Rede von Bundeskanzler Christian Kern vergangene Woche legen nun auch die Neos ihre Visionen für das kommende Jahr vor - schließlich wollen Parteichef Matthias Strolz und seine Mitstreiter auf einen allfälligen vorgezogenen Nationalratswahlkampf vorbereitet sein... weiter




Klubklausur

Grenzen dicht13

  • ÖVP fordert Halbierung der Obergrenze auf 17.000 Flüchtlinge im heurigen Jahr. Härtere Gangart beim Thema Asyl.

Pöllauberg. Nicht mehr als 17.000. Geht es nach der ÖVP, sollen in diesem Jahr nur so viele Flüchtlinge in Österreich ein Asylverfahren aufnehmen dürfen. Das kündigte ÖVP-Obmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der ÖVP-Klubklausur im steirischen Pöllauberg am Mittwoch an... weiter




Neujahrsvorsatz

Grüne besinnen sich auf ihren "Gründungsauftrag"2

  • Glawischnig schwört Parteifreunde bei Klubklausur zum Jahresauftakt auf den Klimaschutz ein.

Wien. Sie wollen sich neu ausrichten. Auf die Herausforderungen der heutigen Zeit besser reagieren. Eine neue Strategie entwickeln. Kein schlechter Neujahrsvorsatz, den die Grünen zum Motto ihrer zweitägigen Klubklausur, die seit gestern im Wiener Kardinal-König-Haus über die Bühne geht, gemacht haben. Aber auch kein sonderlich origineller... weiter




SPÖ will - wie grüner Koalitionspartner am Wienfluss - nunauch Terrassen amDonaukanal bauen.MA 48/Carla Lo Landschaftsarchitektur

Wien-Wahl 2015

Fast alles beim Alten

  • SPÖ-Stadträte präsentierten ihre Projekte für die Zukunft Wiens. Neue Ideen gab es dabei aber kaum.

Wien/Rust. (vasa/apa) Am zweiten Tag der SPÖ-Klubtagung in Rust präsentierten die sieben SPÖ-Stadträte ihre Ideen und Projekte für die Zukunft Wiens. Die Themen drehten sich unter anderen um das Frauenprogramm "Frech", Zahngesundheitsinitiativen und Biofrühstück für Kinder, sowie Start-up-Pakete, Smart-Wohnungen und Tierversorgung... weiter




Viel Einsatz der SPÖ-Funktionäre wird notwendig sein, um das Ziel absolute Mehrheit zu erreichen. apa/Eggenberger

Wien-Wahl 2015

Zweckoptimismus hat eine Farbe2

  • Trotz schlechter Umfragewerte blicken SPÖ-Funktionäre bei Klubklausur in Rust positiv in Richtung Wien-Wahl.

Rust. "Michel, Danke für den 11. Oktober", sagt eine SPÖ-Funktionärin als sie den Wiener Bürgermeister Michael Häupl bei der Klubtagung im burgenländischen Rust begrüßt. Dass die Wahlen nun doch nicht vorgezogen werden, dürfte eine große Erleichterung für die Bezirke sein. Denn es verschafft den Funktionären mehr Zeit, "für die Wiener zu rennen"... weiter




Auf den Wahlkampf schwor Bürgermeister Michael Häupl seine Genossen ein. - © apa/Jäger

Wien-Wahl 2015

"G’spür" fürs "Katzbalgen"3

  • Wiener SPÖ zieht über grünen Koalitionspartner her - Kanzler Faymann musste krankheitsbedingt absagen.

Rust. Unter dem Motto "Für Wien brauchst a Gspür" startete die Klubtagung der SPÖ, bei der Bürgermeister Michael Häupl mit zwei Themen aufhorchen ließ: Die SPÖ wird wieder Gemeindewohnungen bauen. Und die Valorisierung der Gebühren - also die regelmäßige Preis-Anpassung an die Inflation - soll heuer und nächstes Jahr ausgesetzt werden... weiter




Stadt Wien errichtet wieder Gemeindebauten. Im Bild der Karl-Marx-Hof. - © Stanislav Jenis

Wien-Wahl 2015

Zurück in die Vergangenheit2

  • Häupl setzt auf "Gemeindebau neu" und will sich ansehen, ob das "neue" Konzept funktioniert.

Rust. (rös/apa) Die Wiener SPÖ hat ihren Wahlkampf eröffnet: "Ich mache den Vorschlag, dass wir wieder Gemeindewohnungen bauen", so Bürgermeister Michael Häupl bei der SPÖ-Klubklausur im burgenländischen Rust. Das erste Projekt soll auf dem Gelände der einstigen AUA-Zentrale in der Fontanastraße im 10. Bezirk umgesetzt werden... weiter




SPÖ Wien

U5 kommt - jetzt wirklich?5

  • Mittel werden umgeschichtet - bis Mitte der 2020er Jahre soll die erste U5-Station gebaut werden.

Wien/Rust. "Wien braucht die U5 - und die wird es auch in dieser Stadt geben", betonte Wiens Finanzstadträtin Renate Brauner am Freitag bei der SPÖ-Klubklausur im burgenländischen Rust. Und zwar soll sie bereits in rund zehn Jahren kommen, dann wird laut Brauner die U5 auf der alten U2-Strecke vom Karlsplatz bis Rathaus geführt und um eine Station... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung