• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

ZU APA..Grafik -10-Name.ai, Format x mm - © M. Hirsch

Österreich

Jeder vierte Apfel ist Bio1

  • In keinem anderen Land in der EU gibt es so viel biologische Landwirtschaft wie in Österreich. Immer mehr Bauern steigen um.

In Sachen Bio-Landwirtschaft ist Österreich Europameister: Über ein Fünftel der landwirtschaftlichen Fläche werden ökologisch genutzt, Tendenz steigend.Mit dem Anteil von 20,3 Prozent rangiert es laut aktueller Zahlen von Eurostat noch weit vor Schweden (17,1 Prozent) und Estland (15,7 Prozent). Aber was heißt das eigentlich genau - "Bio"... weiter




Bank-Austria-Mutter UniCredit überlegt den Verkauf des Kundengeschäfts an die Bawag. - © Foto: apa/Georg Hochmuth

Leserbriefe

Leserforum: Bank Austria, Lüftungsschächte, Bio-Hähne

Zum Artikel von Reinhard Göweil, 21. Oktober Finanzinvestoren kaufen Grundversorgung Der Verkauf würde einem anhaltenden internationalen Trend entsprechen: Immer mehr Finanzinvestoren kaufen sich in gesellschaftlich relevante, oft aus dem öffentlichen Bereich ausgegliederte Unternehmen ein... weiter




Wiener Journal

Aus dem Leben einer Bäuerin3

Ein kühler Sommermorgen Mitte August, die Kühe grasen friedlich auf der Weide, die Bäuerin ist eben mit dem Melken fertig geworden. Prüfend scannt Hannelore den Horizont ab auf der Suche nach Regenwolken. Wieder nichts. Dieses Jahr ist extrem schwierig gewesen, erzählt die resche Mittvierzigerin... weiter




In der Werbung ist die Agrarwelt heil: Tatsächlich sind Bio-Produkte noch immer Nischenprogramm, ist die Arbeit ohne chemisch-synthetische Hilfsmittel für Landwirte beschwerlich. - © apa/ja!natürlich

Landwirtschaft

Bio-Utopie und Agrar-Wahn1

  • Ein Drittel der Agrarflächen weltweit wird für Tierfutterproduktion verwendet.

Wien/Brüssel/Berlin. Saftige Wiesen und glückliche Tiere suggeriert die Werbung, das Schweinchen plaudert gar mit seinem Bauern im vermeintlichen Agrar-Musterland Österreich. Der Alltag der 20.000 Landwirte, die tatsächlich auf Bio-Produktion umgestiegen sind, präsentiert sich grau und hart... weiter




Konsum

Bio-Pionier Lampert fordert "eine radikale Wende"

Wien. (sf) "Die konventionelle Landwirtschaft steht für Raubbau und Vernichtung, weil sie nicht an die kommenden Generationen denkt", sagte Bio-Pionier Werner Lampert vor Journalisten. Es brauche eine radikale Wende. "Von überall auf der Welt werden Futtermittel zugekauft, damit regionale Lebensmittel produziert werden", kritisiert Lampert... weiter





Werbung