• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © afp/Limina

UBS

Zweifacher Schock ohne Folgen2

  • Die Schweizer Bank UBS wurde 2008 zweimal gerettet. Gelernt hatte man daraus lange nicht viel.

Zürich. (apa/awp/sda) Im September krachte Lehman Brothers, brach der US-Immobilienmarkt ein - und damit kam dann auch die stolze Schweizer Bank UBS vor zehn Jahren derart ins Strudeln, dass sie gerettet werden musste. Dabei hatte die UBS zunächst noch so getan, als ginge es ihr bestens, hatte lange... weiter




- © Illustration: AdobeStock/studiostoksValery KachaevGrafik

Finanzkrise

Lehmans Werk und Österreichs Beitrag18

  • Die Lehman-Pleite befeuerte in Österreich eine ganz eigene Bankenkrise mit Problemen made in Austria.

Wien. Es gibt Tage, an die erinnert man sich auch viele Jahre später. Auch wenn sie das eigene Leben nicht unmittelbar betreffen. Noch nicht. In der Finanzwirtschaft ist der 15. September 2008 so ein Tag. Der Tag, an dem die US-Investmentbank Lehman Brothers pleiteging und die Macht des Marktes in Wanken kam... weiter




"Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden. - © Arnoldius - DD 3.0

Lehman Brothers

Das Krisenjahr 2008 auf einen Blick1

  • Die Lehman-Pleite stürzte Börsen und Banken in Turbulenzen.

2. Jänner Der Dax rückt mit 8100 Punkten bis auf rund 50 Punkte an sein Rekordhoch vom 13. Juli 2007 heran. Dann setzen die Börsen zum freien Fall an. Binnen zweier Wochen gehen allein an der Wiener Börse mehr als 8 Milliarden Euro Marktwert verloren. 22... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Das Erbe der großen Krise42

Womöglich lag die Prophezeiung von Karl Marx, wonach der Kapitalismus seinen Henkern noch den Strick verkaufen werde, um ihn aufzuhängen, im September 2008 näher an der Wirklichkeit als je zuvor. Vor zehn Jahren gelang es einer selbsternannten kapitalistischen Avantgarde beinahe, das moralische Fundament der Idee der Marktwirtschaft auszuhöhlen... weiter




"Hol das Geld aus der Tasche deiner Kunden und stopf es in die eigene Tasche." Das simple Motto der Wall Street hat Jordan Belfort schnell verinnerlicht. - © Mary Cybulski / Paramount Pictures 2013

Filme

Die Krise auf der Leinwand2

  • Seit dem Ausbruch der Krise flimmert sie auch über die Kinoleinwand. Sieben Filme zur Finanz- und Weltwirtschaftskrise.

Die Explosion der Immobilienpreis-Blase in den USA löste 2007 die Weltwirtschaftskrise aus. Menschen verloren ihre Jobs, in Entwicklungsländern brach Hunger aus, ganze Staaten gingen bankrott. Die Auswirkungen der Katastrophe sind bis heute präsent. Und natürlich fand sie ihren Weg in die Popkultur... weiter




Ex-Finanzminister Grasser bezeichnete seine Rolle im Buwog-Verkauf als nicht wesentlich. - © APAweb / Roland Schlager

Buwog-Prozess

Grasser: "Habe mich auf Experten verlassen"4

  • Beim Buwog-Bieterprozess habe er keine entscheidende Rolle gespielt, sagt der ehemalige Finanzminister.

Wien. (dab/apa) Welche Rolle hatte der ehemalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser bei der Privatisierung der Bundeswohnbaugesellschaften (Buwog und andere Gesellschaften) im Jahr 2004? Um diese Frage drehte sich am Donnerstag die Buwog-Hauptverhandlung im Wiener Straflandesgericht... weiter




Ein Schild der berüchtigten Investmentbank kommt 2010 bei Christie's unter den Hammer. - © APAweb, afp, Ben Stansall

Finanzkrise

"Unsere Theorien sind blind"37

  • 2008 brach die weltweit größte Finanzkrise seit 1929 aus. Ökonomen sehen auch für die Zukunft schwarz.

Wien. Als die legendäre US-Investmentbank Lehman Brothers pleite ging, war der Auftakt zur schwersten Weltwirtschaftskrise seit den 1930er Jahren gesetzt. Das ist mittlerweile zehn Jahre her und es stellt sich die bange Frage, was und ob die Welt überhaupt etwas aus dieser Katastrophe gelernt hat... weiter




Eine "inkonsistente, erratische und destruktive Politik" könnte zu einem neuen Crash führen.  - © dpa/Lawrence Looi

Finanzkrise

Dr. Doom sah es kommen10

  • Zehn Jahre nach dem Crash steht das globale Finanzsystem vor neuen Problemen.

New York. Mit der Pleite des US-Immobilienfinanzierers New Century nahm die letzte große Finanzkrise vor zehn Jahren ihren Lauf. Heute warnen Ökonomen erneut vor Risiken, die die Weltwirtschaft erschüttern könnten. So gelten etwa die Pläne von US-Präsident Donald Trump, der den Banken die nach dem Crash auferlegten Zügel wieder abnehmen will... weiter




Leitartikel

Der Fluch der Stagnation7

Die US-Satirezeitung "The Onion" hatte bereits Mitte Juli 2008, zwei Monate vor der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers, eine Lösung für ein - damals noch gar nicht wirklich vorhandenes - Problem bei der Hand: "Die rezessionsgeplagte Nation verlangt nach einer neuen Blase, in die man investieren kann", lautete die smarte Schlagzeile... weiter




Die Abwärtsspirale von damals soll sich nicht wiederholen. - © epa/looi

Lehman Brothers

Großbanken einigen sich auf neue Regeln bei Derivaten

  • "Financial Times": Änderungen im 700-Billionen-Dollar schweren Markt sollen 2015 in Kraft treten.

New York. (wak) Eine Pleite wie bei Lehman Brothers muss der Vergangenheit angehören. Das scheint in der Theorie in Finanzkreisen sechs Jahre später nun Konsens zu sein, in der Praxis wird noch immer um die Beibehaltung alter Rechte gerungen. Nach monatelangen Gesprächen einigten sich nun 18 Großbanken, von Credit Suisse bis zu Goldman Sachs... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung