• 15. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Roman Pfandler (l.) hat den Traditionsbetrieb von Hans Pitzl (r.) übernommen. - © Charlotte Maconochie

Meidling

Gelebte Weinhauskultur19

  • Hans Pitzl hat sein Weinhaus beim Meidlinger Bahnhof an Roman Pfandler übergeben. Es soll so bleiben, wie es war.

Wien. Manchmal funktionieren generationsübergreifende Zusammenarbeiten. Und ab und zu sogar hervorragend. Jahrelang war das legendäre Weinhaus Pitzl geschlossen. Erst seit kurzem ist die Tür wieder offen, nun heißt es Weinhaus Pfandler statt Pitzl: Der alte und der neue Chef stehen gemeinsam im Lokal... weiter




In den meisten Kaffeehäusern wird stets mit Krawatte und Sakko serviert - auch wenn es mehr als 30 Grad hat. - © apa

Kleidung

Die Hitze mit Würde ertragen23

  • Auch während der Hitzewelle herrschen für viele Wiener Arbeitnehmer strenge Kleidervorschriften inklusive Anzugpflicht. Andere hingegen, beispielsweise Öffi-Fahrer, können es sich aussuchen.

Wien. Sandalen mit Socken, kurze Leggins oder auch Polo-Shirts mit aufgestellten Krägen. Die sengenden Temperaturen in der Bundeshauptstadt fördern wieder einige sommerliche Modesünden zutage. Jedenfalls ist kurze Freizeitkleidung wieder en vogue, ganz der Hitzewelle entsprechend... weiter




Gastronomie

Belvedere-Stöckl genehmigt4

  • Betriebsanlagengenehmigung für umstrittenes "Stöckl im Park" mit 66 Auflagen.

Wien. Pläne für ein Gastronomieprojekt im derzeit brachliegenden Belvedere-Stöckl nahe dem bekannten Schloss in Wien sorgen seit längerer Zeit für Debatten. Anrainer wollten das geplante Restaurant samt großem Gastgarten verhindern. Die Stadt gab nun allerdings grünes Licht für das Vorhaben... weiter




Österreichs beste Sommelière wurde Sindy Kretschmar. - © Sindy Kretschmar, Andreas Tischler

Wein

"Weinkenner brauchen Menschenkenntnis"8

  • Falstaff hat die besten Gastronomen 2018 gekürt. Erstmals mit dabei: eine Sommelière.

Wien. Es war ein seltenes Bild: Eine ÖVP-Spitzenpolitikerin hat einen großen Auftritt in den ehrwürdigen roten Hallen des Wiener Rathauses. Unter der Aufsicht von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger wurden am Dienstag die Falstaff-Premierungen der besten österreichischen Restaurants vorgenommen... weiter




Wer nicht auf seine Zigaretten verzichten kann, braucht nicht mehr um seinen Platz am Wirtshaustisch zu fürchten. Das 2015 beschlossene absolute Rauchverbot in der Gastronomie ab 1. Mai 2018 wird nach einem Beschluss der neuen Regierung nämlich nicht umgesetzt. - © APAweb, Helmut Fohringer

Rauchverbot

Ärztekammer leitet Volksbegehren ein34

  • Die Wiener Ärztekammer stemmt sich gegen den Beschluss der Regierung, das absolute Rauchverbot zu kippen.

Wien. Die Wiener Ärztekammer macht gegen den blauen Dunst mobil: Das Präsidium der Interessensvertretung hat am Freitagvormittag Schritte zur Einleitung eines Volksbegehrens für die Beibehaltung des Nichtrauchergesetzes - das auch ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie beinhaltet - beschlossen. Das teilte die Kammer in einer Aussendung mit... weiter




- © Markus Schieder

Modul University

Studieren mit Blick auf Wien4

  • Die Modul University Vienna feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

Wien. Sie ist eine von 13 Privatuniversitäten in Österreich. 80 Studierende, drei Studiengänge, fünf Professuren und ein ehemaliges Hotel: So begann im Oktober 2007 die Modul University Vienna der Wirtschaftskammer Österreichs. Heute hat sie ihren Sitz immer noch am Kahlenberg... weiter




Gastronomie

Einschränkung für Markt-Gastro7

  • Stadträtin Sima will damit den Wildwuchs der Gastro auf den Märkten einschränken.

Wien. Neue Lebensmittelstände auf den Wiener Märkten dürfen seit 1. Juli keine Speisen und Getränke mehr anbieten. Das soll das Marktamt per Merkblatt bekannt gegeben haben, berichtet die "Presse". Im Büro von der zuständigen Stadträtin Ulli Sima wurde das gegenüber der "Wiener Zeitung" bestätigt: "Wer einen neuen Stand beantragt... weiter




Marktstand und Leerstand Hand in Hand: der Volkertmarkt im 2. Bezirk schrumpft. - © Stanislav Jenis

Marktordnung

Wenn acht Sitzplätze zu wenig sind10

  • Laut Neos sperren Stände am Volkertmarkt mangels Gastroplätzen zu. Das Marktamt verweist auf jahrelange Gespräche.

Wien. Ein paar Imbissstände, Cafés, ein Fischgeschäft, ein Obststand, eine Fleischerei, eine Blumenhandlung. Der Volkertmarkt im 2. Bezirk nördlich des Pratersterns ist ein typischer Wiener Markt. Wagt man sich aber aus dem belebten nordwestlichen Eck des Areals, wird man mit gähnender Leere und geschlossenen Buden konfrontiert... weiter




- © Creative Commons

Konditorei Aida

Ein Schnitzerl zum Kaffee25

  • Männer in Konditor-Uniform im Service, ein ausgeweitetes Speisenangebot und höhere Preise. Der Wiener Traditionsbetrieb Aida erfindet sich mit einem riskanten Imagewechsel neu.

Wien. "Früher war es anders. Wissen Sie, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, vor allem wenn er älter wird. Da verwehrt er sich gegen jede noch so kleine Veränderung", erzählt Sabine Schauer, runzelt die Stirn und rührt in ihrem Kleinen Braunen. Seit mehr als 30 Jahren ist die pensionierte Lehrerin jeden Morgen in ihrer Aida-Filiale in der Inneren... weiter




Bewertet wurden die Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente. - © Getty Images/Klaus Vedfelt

Gastronomie

Wiens Gastro-Könige24

  • Mit 240.000 Votings von 16.000 Gästetestern wurden Wiens beste Gaststätten ermittelt.

Wien. (rös) Den Preis für das beste Restaurant in Wien hat heuer wieder das "Steirereck" im Stadtpark gewonnen - gefolgt von "Silvio Nickol" und "Mraz & Sohn", erklärte Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam am Donnerstag bei der jährlichen Preisverleihung im Wappensaal des Rathauses. Laut Rosam hat die Falstaff-Redaktion heuer mehr als 240... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung