• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Personifizierte den Wiener Schmäh: Helmut Qualtinger. - © dpa/Horst Ossinger

Sachbuch

Die Weltanschauung der Wiener

  • Die Geschichte des Schmähs in leichtfüßigem Plauderton erzählt.

Sie wollen kurz und bündig wissen, was ein Schmäh eigentlich ist? Nun, in diesem Buch werden Sie es so nicht erfahren. Denn Edwin Baumgartner, Redakteur der "Wiener Zeitung", liefert keine Definition vom Schmäh, sondern erzählt Seite um Seite in leichtfüßigem Plauderton davon. Demonstriert es also am Exempel... weiter




Sprache

Wiener reagieren sich mit Schimpfen ab3

  • Beleidigen wollen die Schimpfer einer Studie zufolge damit jedoch selten.

Wien. Nicht selten entfährt dem echten Wiener ein mehr oder weniger deftiger Ausspruch. Einer Studie der Germanistin Oksana Havryliv zufolge wollen die wenigsten damit aber wirklich beleidigen. Im Zunehmen ist demnach das Schimpfen, um sich abzureagieren. Scherzhaft-kosendes Fluchen à la "Heast, du Wappler!" sei aber seltener geworden... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Wie man Wiener wird18

  • Die meisten Kulturen dieser Welt kennen Initiationsriten. Rund um den Globus müssen noch nicht ganz ausgewachsene Jungmännchen beweisen, dass sie bereit sind sinnlose Strapazen auf sich zu nehmen, um den anderen Männchen zu zeigen, dass sie genau so blöd sind.

Ob Fasslrutschen oder Meter trinken, sich kleine Hölzchen durch die Brustwarzen treiben und diese mit einem Lederriemen an einem Maibaum befestigen oder möglichst lange auf einem Bein stehen - junge Männer beeindrucken überall ältere, denen vor Jahren auch nichts Besseres eingefallen ist... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Glossenhauer

Von zwei Volltrotteln ist jeder dritte ein Saudepp18

  • Laut einer Ifes-Umfrage glauben 47 Prozent der Wiener, bessere Autofahrer als die meisten anderen zu sein. Aber das ist erst der Anfang.

Dass der Wiener (und die Wienerin) meint, besser mit der Blechschüssel durch den täglichen Stau lavieren zu können als die anderen, liegt in der Natur der Sache. Denn der Wiener ist sich schließlich auch sicher - laut einer repräsentativen Umfrage im Café Erni (Wien-Meidling, vergangenen Freitag um 22... weiter




6754 Einbürgerungen gab es 2011 österreichweit, 44.694 waren es im Rekordjahr 2003. - © Stanislav Jenis

Wiener

Kleeblätter für neues Leben

  • Im Wiener Rathaus wurden sie bei einem Fest willkommen geheißen.

Wien. Zwei große Transparente "Willkommen in Wien" schmückten den Eingang zur Volkshalle des Wiener Rathauses am Dienstagabend. Eine Japanerin im roten Dirndlkleid, afrikanische Frauen in leuchtenden Abendroben, Männer in Anzügen huschten vorbei, trotz Hitze und Fußball-EM. Die mehr als 200 Gäste hatten eins gemeinsam: Alle waren Neo-Wiener... weiter





Werbung