• 21. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fachkräftemangel

Slowakei öffnet Arbeitsmarkt8

  • Die Regierung will mit Lockerungen für Nicht-EU-Bürger den Fachkräftemangel bekämpfen.

Bratislava. Die slowakische Regierung hat im Kampf gegen den immer akuter werdenden Arbeitskräftemangel im Land die Bedingungen für Einstellungen von Bürgern aus Drittländern in Mangelberufen gelockert. Die neue Regelung dürfte vor allem der Autoindustrie zu Gute kommen, berichtete die Zeitung "Pravda"... weiter




Tausende Demonstranten protestierten in der vergangenen Woche in Bratislava gegen die Gängelung der Medien. - © afp

Slowakei

Massenweise Maulkörbe5

  • In der Slowakei geraten seit dem Mord an Investigativ-Reporter Jan Kuciak immer mehr Journalisten unter Druck.

Bratislava. Seit der hinrichtungsgleichen Ermordung des Investigativreporters Jan Kuciak und dessen Verlobter Martina Kusnirova Ende Februar bekennen sich slowakische Politiker immer wieder zu freien und unabhängigen Medien als Grundpfeiler einer funktionierenden Demokratie... weiter




Slowakei

Querelen um ein Schlüsselressort2

  • In der Slowakei verzögert sich die Aufklärung des Journalistenmordes wegen Schwierigkeiten an der Spitze des Innenministeriums.

Bratislava. Ein gelungener Start sieht anders aus. Das dürfte sich Peter Pellegrini mehr als einmal gedacht haben, seit er vor vier Wochen das Amt des slowakischen Ministerpräsidenten angetreten ist. Der 42-jährige Sozialdemokrat sollte nach dem Rücktritt des langjährigen Regierungschefs Robert Fico die gesellschaftlichen Spannungen entschärfen... weiter




Drucker zieht sich zurück. - © afp

Tomas Drucker

Slowakische Regierung erneut in Turbulenzen

  • Innenminister überraschend zurückgetreten.

Bratislava. Der neue slowakische Innenminister Tomas Drucker hat am Montag völlig unerwartet seinen Rücktritt angekündigt. Er könne die von ihm erwartete Abberufung des umstrittenen Polizeipräsidenten Tibor Gaspar nicht verantworten und wolle daher nicht für die weitere Polarisierung der Gesellschaft mitverantwortlich sein... weiter




Das Vertrauen vieler Menschen in der Slowakei hat die neue Regierung nicht. - © APAweb/AFP, Joe Klamar

Slowakei

Neue slowakische Regierung überstand Vertrauensvotum

  • 81 der 150 Abgeordneten votierten für Kabinett Pellegrini.

Bratislava. Die neue slowakische Regierung unter dem Sozialdemokraten Peter Pellegini (42) hat am späten Montagabend die Vertrauensabstimmung im Nationalrat in Bratislava überstanden. 81 der 150 Abgeordneten stimmten für das Regierungsprogramm der Drei-Parteien-Koalition... weiter




Der slowakische Präsident Andrej Kiska, rechts, gelobt Peter Pellegrini als Premierminister an. - © APAweb/Michal Svítok, TASR via AP

Slowakei

Regierung Pellegrini tritt Amt an1

  • Die Vertrauensfrage im Parlament wird am Freitag erwartet.

Bratislava. Die neue slowakische Regierung unter dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Peter Pellegrini hat ihr Amt angetreten. Staatspräsident Andrej Kiska lobte am Donnerstag im Präsidentenpalast von Bratislava zunächst den neuen Premier an und im Anschluss auch sein Kabinett... weiter




Der slowakische Präsident Kiska. - © reuters/Stoklasa

Slowakei

Ein Präsident im Dilemma2

  • Das slowakische Staatsoberhaupt Andrej Kiska akzeptierte das Kabinett Pellegrini im zweiten Anlauf - die Protestbewegung will weiter vorgezogene Wahlen durchsetzen.

Bratislava. Der Streit um die Minister des designierten slowakischen Premiers Peter Pellegrini ist beigelegt. Staatspräsident Andrej Kiska akzeptierte am Mittwoch den zweiten Vorschlag für das neue Kabinett in Bratislava und gab bekannt, die neue Regierung am Donnerstag ernennen zu wollen... weiter




Mit der Zusammensetzung der neuen Regierung sei Kiska nicht völlig einverstanden, aber als Staatspräsident werde er nicht die Grenzen der Verfassung des Landes übertreten. - © APAweb / Reuters, David W. Cerny

Slowakei

Kiska wird neue Regierung Pellegrini ernennen

  • Der Präsident wird die zweite Liste des des designierten Ministerpräsidenten Peter Pellegrini akzeptieren.

Bratislava. Der slowakische Staatspräsident Andrej Kiska wird die zweite Kabinettsliste des designierten Ministerpräsidenten Peter Pellegrini akzeptieren und den neuen Premier wie auch sein Kabinett am Donnerstag auf die Posten ernennen. Das gab der Staatschef am Mittwoch vor Journalisten in Bratislava bekannt... weiter




Präsident Andrej Kiska (rechts)  lehnt die von Ministerpräsidenten Peter Pellegrini (rechts) vorgelegte Ministerliste der neuen Regierung ab. - © APAweb / AFP, Vladimir Simicek

Slowakei

Präsident Kiska lehnte Ministerliste ab3

  • Auftrag zur Regierungsbildung für Pellegrini nicht zurückgezogen. Ein neuer Vorschlag ist nötig.

Bratislava. Der slowakische Staatspräsident Andrej Kiska hat die vorgeschlagene Ministerliste der neuen Regierung der Slowakei abgelehnt, die ihm am Montag vom designierten Ministerpräsidenten Peter Pellegrini vorgelegt wurde. Er habe den künftigen Premier gebeten, ihm bis Freitag einen neuen Vorschlag zu unterbreiten... weiter




Slowakei

Kabinett Pellegrini geht an den Start4

  • Slowakischer Vizepremier entscheidet langen Machtkampf in der zweiten Reihe der Regierungspartei für sich.

Bratislava. Die Überraschung über den Rücktritt des slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico war gestern, Donnerstag, nicht nur in Bratislava groß. Der 53-jährige Sozialdemokrat hat die Politiklandschaft im Nachbarland an der Spitze von drei Regierungen und zwischenzeitlich auch während einer anderthalbjährigen Machtauszeit als... weiter




zurück zu Schlagwortsuche