• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Hörspiel

Angriff der Marsianer

  • Oliver Döring inszeniert den Klassiker "Krieg der Welten" als knapp dreistündiges Epos.

1898 erschien der Literaturklassiker "Krieg der Welten" von Hubert George Wells, dessen Inhalt als bekannt vorausgesetzt werden darf - nicht zuletzt dank zahlreicher Adaptionen für Film, Funk und Fernsehen. Zum 120-jährigen Jubiläum des Romans beziehungsweise zum 80-jährigen Jubiläum des berühmten Hörspiels... weiter




Bärtierchen

Sie sind schon unter uns!2

Würde ein Asteroid in die Erde rasen, hätte das katastrophale Folgen. Der Einschlag hätte die Kraft von mehreren hunderttausend Hiroshima-Bomben und würde alles vernichten. Nur das Bärtierchen hätte Chancen. Denn das millimetergroße Häutungstier bietet sogar kosmischen Ereignissen die Stirn, berichten britische Forscher... weiter




Ufo Kongress

Warten auf Außerirdische8

  • Von 29. Juni bis 2. Juli findet in Roswell der alljährliche UFO-Kongress statt.
  • Erste Adresse für fliegende Untertassen, Jäger der Außerirdischen und die Creme de la Creme der Ufologen.

Roswell/New Mexico. Wenn man irgendwo daran glaubt, dass es Außerirdische gibt, dann hier. Die Gegend ist so flach wie eine Palatschinke, der Himmel hoch und weit, in der Nacht funkeln die Sterne, die Farmer ziehen ihre Zäune hoch, die Kojoten heulen. Es war am 5... weiter




Kinderbuch

Kein Abenteuer? Von wegen!

  • Nina Dulleck: "Miep der Außerirdische" - ein Raumschiff, ein Museum und eine kunterbunte Verfolgungsjagd.

Schon wieder ein Ausflug ins Astro-Museum! Als ob Miep sich beim letzten Mal nicht fast zu Tode gelangweilt hätte. Aber wenn sich Papa Hubags eine Museumsflug einbildet, dann muss der halt absolviert werden. Aber natürlich wird es dann überhaupt nicht langweilig... weiter




Traut sich E.T. noch nicht raus? Bis jetzt ist die Suche nach Außerirdischen erfolglos. - © Imago/Unimedia Images

Seti-Institut

Ist da jemand?3

  • Seth Shostak sucht im All nach Signalen von Außerirdischen. Ein Gespräch über Alien-Popkultur, Glaube und Klingonismus.

"Wiener Zeitung": Sie haben nicht zufällig heute Nacht das erste Signal aus den Tiefen des Alls empfangen, das von einer außerirdischen Zivilisation stammt? Seth Shostak: Leider nicht. Wenn es so wäre, dann wüssten Sie es bereits. Viele Amerikaner denken, die Öffentlichkeit würde nie von einem solchen Signal erfahren... weiter




Die Ruinen von Puma Punku: Präastronautiker meinen, die Stadt sei von Außerirdischen gebaut worden. - © dmitriy_rnd/Fotolia.com

Aliens

Die Science-Fiction-Archäologie13

  • Die Präastronautik hat den History Channel erobert und boomt im Internet - was ist dran an den Spekulationen?

Die ganze Sache ist demnach so verlaufen: Vor ein paar tausend Jahren landeten Außerirdische auf der Erde. Soweit ist das unbestritten. Über das weitere Geschehen gehen die Auffassungen auseinander: Die einen folgen dem US-amerikanischen Autor Zecharia Sitchin in der Überzeugung... weiter




Über dem steinernen Kern des Saturnmonds Titan liegt Eis, in dem ein globaler Wasserozean (blau) eingebettet sein könnte. - © Grafik: NASA

Extra

Gefangen in der Dunkelheit

  • Selbst auf extrem unwirtlichen Himmelskörpern könnten Geschöpfe existieren: Raumsonden orten unter den Eispanzern einiger Planeten Indizien für verborgene Ozeane. Und Wasser ist Leben.

Der menschliche Körper besteht aus zehn Milliarden Zellen. Auf und in ihm tummelt sich jedoch eine noch viel größere Anzahl von Bakterien - unter anderem im Speichel, wo sie der Niederländer Antoni van Leeuwenhoek mit einem selbstgebauten Mikroskop bereits um 1676 beobachtete... weiter




Nachwuchsforscherin Lisa Kaltenegger untersucht die Atmosphären fremder Planeten. - © HdA

Sterne

Auf der Suche nach Leben im All2

  • Suche nach Spuren im Licht könnte den Beweis schon ab 2018 bringen.

"Wiener Zeitung":Sie sind eine der wenigen österreichischen Astrophysikerinnen in der internationalen Spitzenforschung. Wie kamen Sie auf die Idee, nach außerirdischem Leben zu suchen? Lisa Kaltenegger: In der Schule interessierten mich viele Dinge, sodass ich im ersten Semester meines Studiums viele Vorlesungen besuchte: technische Physik... weiter




Außerirdische

Sind wir allein im Universum?

Der promovierte 45-jährige Physiker Ulrich Walter, der 1993 als so genannter "Nutzlastexperte" mit der D2-Shuttle-Mission im Orbit war, thematisiert in seinem neuen Buch "Zivilisationen im All. Sind wir allein im Universum?" (Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg/Berlin 1999) eine der wohl zentralen Fragen der Philosophie und Kosmologie... weiter





Werbung