• 20. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Minister Faßmann zu Österreichs Ratspräsidentschaft: "Ich erwarte mir einen gewissen Budget-Diskurs." - © apa

Horizon Europe

Mit "Ehrgeiz" zur Forschungsspitze

  • Minister Heinz Faßmann will mehr Geld für europäische Forschung, die "den Wohlstand schützt".

Wien. (est) Zuerst der Inhalt, dann das Geld: In dieser Reihenfolge will Wissenschaftsminister Heinz Faßmann die Verhandlungen zum neuen EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation führen. Während Österreichs Ratspräsidentschaft ab 1. Juli wolle er dem Programm "ehrgeizig zum Erfolg verhelfen", sagte Faßmann am Donnerstag vor Journalisten... weiter




In Österreich wird zwar viel Wissen erzeugt, aber es wird nicht verwendet, um neue Produkte zu erzeugen. - © APAweb, Klaus Pichler

Innovation

Österreich mangelt es an Effizienz3

  • Trotz einer der höchsten Forschungsquoten verliert Österreich den Anschluss.

Wien. Österreich mangelt es bei seinen Innovationsaktivitäten an Effizienz. Das Missverhältnis zwischen eingesetzten Mitteln und Ergebnissen ist der Hauptgrund, warum das Land trotz einer der höchsten Forschungsquoten in der EU am Ziel scheitern wird, bis 2020 in die Gruppe der führenden Innovationsländer vorzustoßen... weiter




Landwirtschaft

Ackerbau ist das Ergebnis von Umwelt und Luxus5

Boulder. (est) Die Erfindung der Landwirtschaft in der Jungsteinzeit veränderte die Welt nachhaltig, doch ihr Ursprung gibt Rätsel auf. Zeugnisse vom ersten Ackerbau sind in archäologischen Stätten zu finden und diese Funde lassen mehrere Thesen zu. Einer Theorie zufolge begannen die Menschen damit aus Notwendigkeit... weiter




Innovation

Sprühender Erfindergeist3

  • Mit 12.000 Patenten jährlich liegt Österreich EU-weit auf Platz sechs - weltweit auf Platz elf.

Wien. Der 3-D-Drucker war ihnen nicht präzise genug, deshalb haben die drei österreichischen Freunde Thomas Schiefermair, Jakob Neuhauser und Martin Viereckl eine spezielle CNC-Fräse entwickelt, mit der die gewünschte Präzision erreicht werden kann. Ob Platinen oder andere Werkstücke - mit ihrer computerprogrammierten "Minimill" können Nutzer ohne... weiter




Minister Faßmann: "Europäische Erfolgsgeschichte." - © apa/Hochmuth

Horizon 2020

Wissenschaftsminister für "klares Plus" bei EU-Forschungsförderung1

  • Das 2021 beginnende neunte Forschungsrahmenprogramm wird während Österreichs Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr verhandelt.

Wien. (est) 871 Millionen Euro an Fördergeldern konnten Österreichs Universitäten, Forschungsinstitutionen und Unternehmen aus dem laufenden EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 bereits einwerben. "Horizon 2020 ist eine europäische Erfolgsgeschichte mit exzellentem Österreich-Kapitel"... weiter




Soziologie

"Digitalisierung stabilisiert Verschwörungstheorien"55

  • Der deutsche Soziologe Harald Welzer über die Gefahren der Digitalisierung für die Demokratie.

"Wiener Zeitung": Unsere Zeit ist in einer Hinsicht "düsterer als das Dritte Reich", denn heute gibt es keine Nischen mehr. Alle sozialen Felder sind "taghell ausgeleuchtet", das Private droht zu verschwinden. Populisten dominieren immer stärker den öffentlichen Diskurs... weiter




Forschungspolitik

Der Wille zum Erfolg1

  • Regierungsprogramm für Bildung und Wissenschaft erklärt Exzellenz und Innovationsfähigkeit zum Ziel.

Wien. Erstmals sind primäre und sekundäre Bildung, Universitäten und Fachhochschulen, Wissenschaft und Forschung in einem Super-Ministerium zusammengefasst. Wettbewerbsfähigkeit beginnt mit dem Ausbildungssystem, betont die schwarz-blaue Koalition in ihrem Regierungsprogramm: "Österreich wird dann im zunehmend globalen Wettbewerb als Wissenschafts-... weiter




Forschungspolitik

Forschung soll mehr bringen

  • Hohe Investitionen, mäßige Resultate: Der Forschungsrat ortet Ineffizienz und fordert Reformen.

Wien. Wenn die Partner der Koalitionsverhandlungen die politischen Bausteine für Wissenschaft und Innovation neu zusammensetzen, dürfte sich die Diskussion um Effizienzsteigerungen drehen. Manche Strukturen sind von gestern und es wird zu viel Geld für zu wenig Ergebnis ausgegeben... weiter




Wissen, wie man mit Ideen umgeht: ÖAW-Chef Zeilinger. - © apa/Hochmuth

Grundlagenforschung

Akademie-Budget steigt, Verwertung von Forschung im Fokus

  • Österreichische Akademie der Wissenschaften bekommt mehr Geld und will Forschung ins Zentrum des gesellschaftlichen Bewusstseins rücken.

Wien. (est/apa) Wissenschaft soll ein für alle mal raus aus dem Elfenbeinturm und eine aktive Rolle in der Gesellschaft spielen: So stellt sich Anton Zeilinger, Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), die Zukunft der altehrwürdigen Institution vor... weiter




Innovationsfähigkeit

OECD sieht zu wenig Frauen in der Forschung

Paris/Wien. Mit Ausgaben von 3,12 Prozent des BIP (2015) für Forschung und Entwicklung (F&E) liegt Österreich im Spitzenfeld der im "OECD-Scoreboard Wissenschaft, Technologie und Industrie 2017" gelisteten Länder. Unternehmen profitieren in Österreich laut OECD relativ stark von F&E-Förderungen der öffentlichen Hand... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung