• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Orcas in der Arktis: Der Klimawandel und die zurückweichenden Eismassen machen es den Eisbären schwerer und den Killerwalen leichter, im Nordpolarmeer zu jagen. - © dpa/Andrew Foote

Sachbuchkritik

Mögen’s manche so heiß?5

  • Zwei Forscher über die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts, den Klimawandel.

Schon im Jahr 2005 lieferten die Wiener Meteorologen und Klimaforscher Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer, mit ihrem "Schwarzbuch Klimawandel" unangenehme Prognosen, für die man leicht die abwertend gemeinte Bezeichnung Kassandra erhält. Wir wissen freilich, dass die mythische Kassandra, die den Untergang Trojas prophezeite... weiter




Karl Aiginger sieht Europa vor Weichenstellung. - © apa/Jaeger

Zukunftsforschung

Wie sich Europa bis 2050 mutmaßlich entwickeln wird3

  • Spitzenforscher entwarfen Szenarien zu Umwelt, Wirtschaft und Sozialsystem.

Wien. Die Klimaerwärmung wird dramatisch, Europa wird nur, wenn es sich erweitert, in der Weltwirtschaft noch eine größere Rolle spielen können, und das heimische Sozial-, insbesondere Pensionssystem wird ohne deutliche Einschnitte einen Crash erleben... weiter




- © MODUL University Vienna/APA-OTS/Schedl

Helga Kromp-Kolb

"Der Klimawandel macht das Auftreten heftiger Gewitter wahrscheinlicher"

  • Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb sieht dringenden Handlungsbedarf.

"Wiener Zeitung": Ist die aktuelle Hitzewelle schon ein Vorbote des Klimawandels? Helga Kromp-Kolb: Diese Frage sollte gar nicht mehr gestellt werden. Der Klimawandel ist spätestens seit den 1990ern aus den Klimadaten eindeutig abzulesen. Nur weil andere Themen das Tagesgeschehen dominieren... weiter





Werbung